E-Rezept ist verpflichtend seit dem 01.01.2024
Alle Hinweise und Informationen zur Nutzung finden Sie unter folgendem Link.
Sehr geehrte Damen und Herren,

seit mindestens einer Woche funktioniert das Patientenmatching zw. OTK2 und Tomedo nicht mehr. Umgestellt haben wir nichts. Und die Patientendaten sind alle identisch zwischen den hinterlegen Daten in Tomedo und denen in OTK2 eingegebenen, außer Geschlecht. Das Geschlecht wird nicht im OTK2 eingetragen. Die Daten prüfen wir im Tomedo-Terminplan bei Klick auf den Button "Onlinetermin-Daten aufrufen".

 

Dadurch werden Duplikate von Patienten angelegt. Haben andere auch das Problem?

Unsere Einstellungen/Praxis/Kalender haben wir unverändert die "Flexiblere Patientenfindung" aus.

In Tomedo / Admin/Arzt Direkt Instankontenverwaltung haben wir eingeschaltet "Patienten automatisch zuordnen"

Tomedoversion: v1.137.0.9 (Thu Jan 4 18:11:42 UTC 2024).
Gefragt in Bug von (1.1k Punkte)
0 Punkte
Guten Tag,

wir haben ein ähnliches Problem - Tomedo Version ist gerade v1.138.0.10.

Wir vergeben Termine über OTK2 nur an Bestandspatienten. Das Matching funktioniert seit einiger Zeit nicht mehr und Bestandspatienten bekommen eine Terminablehnung, obwohl alle Daten korrekt sind. Auch die Konfiguration von "Flexiblere Patientenfindung" hat daran nichts geänder.

Das Problem verursacht entsprechend Ärger und Nacharbeiten per Mail und Telefon.

Viele Grüße

 Jochen Kögel
Guten Tag Herr Kögel,

bei Ihnen ist soweit ich sehe die Abfrage der Terminart aktiviert. Könnte es bei Ihnen der Fall sein, dass die Online vom Patienten ausgewählte Versicherungsart nicht zu den Daten in den Patientendetails passte?

Falls Sie die Ablehnungsmails an die Praxis nicht deaktiviert haben, so stehen in diesen die Daten, mit denen die Buchung versucht wurde.

Hierbei ist zu beachten, dass eine Buchung als Selbstzahler nur durch als gesetzlich versichert markierte Patienten möglich ist. Ab der 139 fällt diese Einschränkung weg und auch Privatpatienten werden erkannt, falls sie Selbstzahler auswählen.

Ohne dass wir auf einem System die konkreten Fehlerfälle anschauen, können wir leider wenig unternehmen, da wir so nicht wissen, was für eine Konstellation zu einem Problemfall führen kann. Insofern es sich also nicht um das erwähnte Problem handelt würde ich auch Ihnen anbieten, dass ich versuche in Ihrem System nachzuvollziehen, was möglicherweise passiert ist.

Mit freundlichen Grüßen,

Toni Ringling

1 Antwort

Beste Antwort
Guten Tag Herr Dr. Klöckner-Afram,

soweit ich sehe haben Sie mitte Januar das letzte mal ihren Server aktualisiert. Dieser ist eigentlich für das Matching verantwortlich, weswegen es verwunderlich ist, dass sich das Verhalten mittendrin geändert hat.

Seit der 132 gibt es auch eine Prüfung auf die Versicherungsart des Patienten - diese muss nun auch für das Matching passen. Könnte es ggf. hierbei zum Konflikt kommen?

Ansonsten kann ich leider keine Aussagen treffen ohne mir auf Ihrem Server konkrete Beispiele anzuschauen. Ein neues Problem ist mir in dieser Hinsicht erstmal nicht bekannt.

Mit freundlichen Grüßen,

Toni Ringling
Beantwortet von (15k Punkte)
ausgewählt von
0 Punkte
Guten Tag Herr Ringling,

wir fragen die Versicherungsart nicht ab bei der Onlinebuchung. Wie können wir das Matching für diese Frage aus stellen? Wir sind eine Privatpraxis und behandeln viele Patienten als Selbstzahler, egal wie sie versichert sind.

Mit freundlichen Grüßen

Sebastian Klöckner-Afram
Guten Tag Herr Dr. Klöckner-Afram,

wenn Sie diese Abfrage ausgeschaltet haben, sollte die Versicherungsart entsprechend auch nicht geprüft werden.

Ansonsten fallen mir leider keine Änderungen an der Logik ein, die in der letzten Zeit vorgenommen wurden - von daher hätte ich ohne Untersuchung leider keine Idee, was hier plötzlich die Ursache sein könnte.

Mit freundlichen Grüßen,

Toni Ringling
15,955 Beiträge
23,702 Antworten
41,601 Kommentare
11,378 Nutzer