Also, ich bin mit dem ganz neuen Aufgabenpanel ja noch nicht so richtig warm geworden. Der Wechsel auf die Kacheldarstellung war ein großer Fortschritt, aber die neuesten Änderungen sind amS eher Verschlimmbesserungen.

Z.B. wächst bei mir in der linken Spalte unter den Arbeitslisten eine immer längere Schlange an Einträgen – die ich natürlich ausblenden kann – mir aber dennoch die zusätzliche Arbeit verschafft, diese durch hunderte Mal auf "X" klicken wieder zu entfernen.

Besonders nervig ist aber die Tatsache, dass der Aufruf einer Aufgabe aus der Kachelansicht jetzt nicht mehr dazu führt, dass diese Aufgabe in einem vorgelagerten Fenster dargestellt und verändert werden kann, um dann mit OK wieder in die Übersicht zu gelangen (entsprechend dem alten, logischen und erwartbaren Verhalten). Nein, jetzt wird mit Klick auf OK oder mit Enter gleich das ganze Fenster der Aufgabenverwaltung geschlossen (und konnte ich mich immer noch nicht dran gewöhnen, weil einfach unlogisch).

Dass ich inzwischen hinter dem Dreieck im Kreis das Löschen der Aufgabe finden kann, ist mittlerweile im Kleinhirn einigermaßen angekommen ;-)

Nun aber zum Bug: Wenn ich in einer aus der Kachelansicht geöffneten Aufgabe etwas verändere (z.B. bei den Details einen Text ergänze) und dann auf OK klicke, wird diese Änderung nicht gespeichert! Nur, wenn ich in die Kachealsicht zurückkehre und dann OK klicke.

Also, vielleicht haben Sie ja ein Einsehen und können das alte Öffnen und Schließen der Aufgaben aus der Kachelansicht wieder reanimieren und dabei auch das Abspeichern der Änderungen wieder einbauen? Würde mich sehr freuen!

Herzliche Grüße aus Tübingen!

Gefragt in Bug von (3k Punkte)
0 Punkte

1 Antwort

Wenn ich in einer aus der Kachelansicht geöffneten Aufgabe etwas verändere (z.B. bei den Details einen Text ergänze) und dann auf OK klicke, wird diese Änderung nicht gespeichert!

Danke für die Fehlermeldung. Das Problem ist ab v1.138.0.11 behoben.

 Z.B. wächst bei mir in der linken Spalte unter den Arbeitslisten eine immer längere Schlange an Einträgen – die ich natürlich ausblenden kann – mir aber dennoch die zusätzliche Arbeit verschafft, diese durch hunderte Mal auf "X" klicken wieder zu entfernen.

Für beide Listen ist limitiert wie viele Aufgaben/Patienten direkt angezeigt werden und wie viele weitere Aufgaben/Patienten aus der Historie gespeichert bleiben. Was über die Limits hinausgeht, wird automatisch aus den Listen entfernt. Alte Einträge zuerst. Eine manuelle Pflege der Listen sollte idR nicht nötig sein.

Wenn Sie die Listen durchgehend als zu lang empfinden, können Sie die Limits unter Aufgabenverwaltung -> Einstellungen -> Benutzeroberfläche reduzieren.

Wenn Sie ab und zu viele Einträge aus den Listen entfernen wollen, gibt es dazu ein paar Optionen per Rechtsklickmenü.

Besonders nervig ist aber die Tatsache, dass der Aufruf einer Aufgabe aus der Kachelansicht jetzt nicht mehr dazu führt, dass diese Aufgabe in einem vorgelagerten Fenster dargestellt und verändert werden kann, um dann mit OK wieder in die Übersicht zu gelangen (entsprechend dem alten, logischen und erwartbaren Verhalten). Nein, jetzt wird mit Klick auf OK oder mit Enter gleich das ganze Fenster der Aufgabenverwaltung geschlossen (und konnte ich mich immer noch nicht dran gewöhnen, weil einfach unlogisch).

 Ich lese aus dem Absatz 3 Dinge heraus - korrigieren Sie mich gerne:

  • eventuell Wunsch Änderungen an der Aufgabe mit OK zu bestätigen
  • Wunsch aus der Aufgabe zur Übersicht zurückzukehren
  • Irritation, dass OK nicht obige Punkte löst, sondern das Fenster schließt
zu Wunsch Änderungen an der Aufgabe mit OK zu bestätigen: In tomedo ist es so gut wie nie nötig Änderungen (von Texten, Checkboxen oÄ) zu bestätigen. Viele Kontrollelemente speichern bei jeder Änderung; Textfelder sobald außerhalb des Textfeldes geklickt wird. Bestätigt werden muss nur die Neuanlage von Daten (Karteieintrag, Aufgabe, Formular etc.)
 
zu Wunsch aus der Aufgabe zur Übersicht zurückzukehren: Sie können in der Aufgabenverwaltung zwischen den letzten Ansichten navigieren. Die Kontrollelemente sind die grauen Pfeile links unten. Die Tastenkürzel sind ⌘← bzw ⌘→.
 
zur Irritation, dass OK nicht obige Punkte löst, sondern das Fenster schließt: Ursprünglich war im Design der Aufgabenverwaltung kein OK-Button mehr vorhanden, genau damit das Fenster nicht versehentlich geschlossen wird, wenn der Nutzer Eingaben bestätigen möchten. Der Button wurde auf Wunsch dann doch wieder eingefügt. Würde es Ihnen helfen wenn der Button ausblendbar wäre?
Beantwortet von (8.6k Punkte)
0 Punkte

Hallo Herr Leistritz!

Ganz herzlichen Dank für die ausführliche Antwort!

  • Der eindruck, dass um das Speichern von Änderungen beim OK Klicken geht, ist nur aus dem Fehelr entstanden, der ja jetzt korrigiert wird. Ansonsten ist zumendest mir das bekannt und auch in Fleich und Blut übergegangen, dass  Änderungen an Datensätzen direkt geschrieben werden.
  • Genau das ist der Punkt: Meine unbewußte Erwartung ist, dass ich aus der Detailansicht einer Aufgabe mit OK in die Übersicht zurückkehre, wie es früher ja auch so war. Das ist an verschiedenen Stellen in tomedo ja auch so gelöst (leider nicht konsitent überall, manchmal gibt es OK-Buttons, manchmal nicht; manchmal kann man sie mit Enter bestätigen, manchmal nicht) und genau wegen der möglichen Bestätigung mit der Enter-Taste fällt mir das auf. Die hat man als langjähriger tomedo-Nutzer quasi unterm rechten Mausdaumen und der Ersatz mir der Tastenkombination ist weniger gut, weil woanders in tomedo so nicht existent. Letztlich streifen wir da das Thema konsistente Benutzerführung, das amS schon zu lange stiefmütterlich behandelt wird.
  • Also mit würde ein ausblendbarer Button nicht helfen (s.o.), mehr die Option, oben beschr. Funktionalität wählen zu können.
Herzliche Grüße!
J.v.Keller
16,249 Beiträge
24,077 Antworten
42,483 Kommentare
12,252 Nutzer