E-Rezept ist verpflichtend seit dem 01.01.2024
Alle Hinweise und Informationen zur Nutzung finden Sie unter folgendem Link.
TI Störung: Beeinträchtigungen beim Vertrauensdiensteanbieter medisign
Weitere Informationen Link.
Wir haben folgendes Problem: Kinderärzte, die an der fachärztlichen Versorgung teilnehmen, müssen die Versichertenpauschale mit einem „F“ kennzeichnen. Dieser „F“-Kennzeichnung muss eine entsprechende Diagnose zugrunde liegen damit sie nicht im Rahmen der Plausibilitätsprüfung gestrichen wird.

Ich möchte also im Arbeitsablauf prüfen, ob bei Patienten mit der Ziffer "04000F" auch eine Diagnose aus dem Katalog der fachärztlichen Versorgung codiert worden ist. In dem Katalog befinden sich 296 verschiedene Diagnosen.

Wie ich eine Aktionskettenbedingung zur Prüfung einer ICD erstelle ist mir klar.

(also z.B. [$[x (DIA;DDI) inf _ aq JJ NJJN NNNN invTimescheinDiagnosenmitICD U 0]$]  [enthält] [q21.1])

Da es sich aber um fast 300 Diagnosen handelt und ich nur in einer Zeile eine Diagnose prüfen kann, ist dies nicht praktikabel.

Eine funktionierende Statistik-Abfrage zur Prüfung vor Abgabe der Abrechnung habe ich dazu erstellt. Diesen Arbeitsschritt möchte ich mir aber gerne in Zukunft sparen.

Wunsch/Vorschlag: Der eleganteste Weg wäre eine Prüfung über das Fenster "Fehler/Warnungen/Hinweise". Hier würde ich mir ein 4. selbst-konfigurierbares Modul wünschen. Dann würden Prüfungen nicht über Aktionsketten mit Pop-Ups nerven und wären so lange sichtbar, bis sie behoben sind.

Vielen Dank im Voraus für Ideen und Vorschläge!

Gruß aus Hamburg,

Andreas Schemm
Gefragt in Frage von (1.1k Punkte)
0 Punkte

3 Antworten

Sie können die zu ertsellende Aktionskettenzeile ja in einem externen Programm bearbeiten und dann nach tomedo kopieren. Das ist in der Erfassung doch genauso praktikabel wie das von Ihnen gewünschte selbst-konfigurierbares Modul. Nur die Darstellung bleibt dann natürlich als Fenster und nicht m 'Hinweise'-Bereich
Beantwortet von (67.6k Punkte)
0 Punkte
Hallo Herrr Berg, vielen Dank für die schnelle Antwort.

Könnten sie noch kurz erläutern, was sie mit "dann in tomedo kopieren" meinen? Ich habe bereits für die Statistik eine kommaseparierte Liste (also B57.2,I05.0,I05.1,I05.2,I05.8,I05.9,I06.0,I06.1, ...) erstellt. In der Statistik funktioniert dies gut.

In den Aktionskettenbedingungen (s.o.) kann ich die aber nicht verwenden, oder? D.h. ich muss doch so für jede Diagnosen eine neue Zeile erstellen. So haben sie das auch im Beispiel 3 für Aktionsketten in der tomedo-Hilfe gelöst. Oder gibt es noch einen anderen Weg?
Sie haben recht. Ich hatte angenommen, dass es in den Aktionskettenauslösern auch die Option 'einen der folgenden Texte' gäbe.

Sehr geehrter Herr Schemm,

ab der v1.137.1.0 wird es 2 weitere Operatoren geben:

Beantwortet von (83.3k Punkte)
+1 Punkt
Sehr geehrter Herr Thierfelder, danke für die schnelle Umsetzung, ich bin begeistert!

Die neuen Operatoren lassen sich sicherlich auch gut für andere Anwendungen verwenden.

 

Die Idee für ein selbst konfigurierbares Modul bei "Fehler/Warnungen/Hinweise" finde ich weiterhin gut. Z.B. für Szenarien bei denen einzelne Ziffern nur bei bestimmten Ärzten der Praxis abgerechnet werden dürfen. Es gibt da eben doch einige Regeln, die spezifisch für den KV-Bereich sind oder sich auf die Zulassungen der einzelnen Ärzte beziehen.
Für welchen Zeitpunkt ist denn die Einführung geplant? v1.137.1.0 war angekündigt, in V1.138.0.4 ist die Funktion noch nicht freigeschaltet.

Viele Grüße, Andreas Schemm
Die KBV hatte Nachlieferungen der Katalog wodurch wir eine Version überspringen mussten damit wir die Kataloge schnell ausliefern können. Die Funktionalität kommt somit in der v1.139
Moin Herr Schremm,

Sie kommen nicht umhin alle Diagnosen in einer Tabelle aufzuführen.

Ich habe ein ähnlich gelagertes Problem, wo es um IV Verträge mit bestimmten Krankenkassen geht.

Ich habe dafür einen Customkarteieintrag  benutzt, den ich grundsätzlich bei jedem Besuch anlege. Da habe ich ein  verstecktes Textfeld angelegt, in dem die Versicherer durch ein Komma getrennt aufgeführt sind.

Analog können Sie das mit den Diagnosen machen. Wenn Sie dann eine Aktionskettenbedingung definieren, die dann zutrifft wenn die Diagnose des Behandlungsfalls mit einem der Einträge matcht wird die Leistungsziffern vorgeschlagen. Dann müssen Sie auch nicht auf das neue Feature warten.
Beantwortet von (30.6k Punkte)
Bearbeitet von
0 Punkte
Moin Herr Klaproth,

vielen Dank für den ausführlichen Vorschlag! Das ist auf jeden Fall eine gute Idee. Bislang legen wir noch nicht für jeden Patienten einen CKE an, aber das sollte ich zur Steureung vielleicht mal einführen.

Das neue Feature ist aber sicherlich auch sinnvoll und würde ein paar AKBs vereinfachen.
15,966 Beiträge
23,725 Antworten
41,648 Kommentare
11,405 Nutzer