Guten Abend, bislang kann ich nicht erkennen, wann tomedo bei einem Laborauftrag den Antragsteller dem Behandler gleich setzt und wann er mich als Erstbehandler/Praxisinhaber wählt, obwohl mein Kollege die Pat. gesehen hat.

über Tipps bzw. Hinweise zu Einstellungsmöglichkeiten hierzu freue ich mich.
Gefragt in Frage von (6.6k Punkte)
0 Punkte

2 Antworten

Hallo Herr Reichelt,

ich gehe davon aus, dass Ihnen wichtig ist, dass Ihnen der letzte Behandler vom letzten Besuch angezeigt wird.

Das können Sie unter Admin -> Laboreinstellungen -> Praxis -> Laborimport mit dem gesetzten Häkchen bei "Beim Import den Behandler des letzten Besuchs in Befunde eintragen" erreichen.

Diese Einstellung wird erst bei neu abgerufenen Befunden gültig, da diese Zuweisung am Server wärend des Befundimportes erfolgt (daher auch kein rückwirkendes Setzen des letzten Behandlers bei schon importierten Befunden möglich). Für alle neu abgerufenen Befunde wird dann die Spalte "Letzter Besuch" in der neuen Ansicht des Laboreinganges befüllt und Sie können dann passende Filter damit gestalten.

Beantwortet von (320 Punkte)
0 Punkte
Hallo Frau Nowak,

vielen Dank für den Tipp. Ich habe es gleich letzte Woche so eingestellt, geholfen hat es leider nicht. Die Zurodnung ist nicht korrekt, im Labordatentransfer bleibt das Feld "letzter Besuch" leer.
wir nutzen LABUNIQ zur elektronischen Laboranforderung - hier kann ich als Arzt nur mein Kürzel auswählen und nicht das des angestellten Arztes. Wo kann ich dies einstellen oder den zweiten Arzt hinzufügen?
Beantwortet von (6.6k Punkte)
0 Punkte
Hallo Herr Reichelt,

eine erste allgemeine Information kann ich ihnen geben:

Sie müssen den angestellten Arzt in der Nutzerverwaltung sowohl als "Nutzer ist Behandler/Leistungserbringer" als auch "Nutzer ist Vertragsarzt/Abrechner" hinterlegen (die passenden Haken setzen). Wenn noch keine eigene LANR vorliegt, kann auch eine Pseudo-LANR eingetragen werden. Wenn die Abrechnung für die KV an sich über einen anderen Abrechner der Praxis erfolgen soll, kann die "Default-Abrechnung auf:" passend eingestellt werden.

Grund dafür ist, dass erst nach dem Setzen beider Haken ein Nutzer in der Ärzteauswahl bei der Auftragserstellung IN tomedo (noch vor der Übergabe an LABUNIQ) erscheint.

Sollte der angestellte Arzt darüber hinaus in LABUNIQ nicht bekannt sein, wenden Sie sich bitte an Ihr Labor.
danke, das wars!

Hallo zusammen, genau diese Notwendigkeit für Laboranforderungen habe ich auch schon festgestellt: "Nutzer ist Behandler/Leistungserbringer" UND "Nutzer ist Vertragsarzt/Abrechner" muss gesetzt sein. Ich möchte aber nicht alle angestellten Ärzte als "Vertragsarzt/Abrechner" definieren, da diese an entsprechenden anderen Stellen in Bezug auf die Abrechnung eben nicht als mögliche Abrechner erscheinen sollen. 

Können Sie also eine Lösung implementieren, bei der zwar Laboraufträge von allen Ärzten angefordert werden dürfen, nicht aber im Namen aller abgerechnet werden kann? Dies sind ja zwei sehr unterschiedliche Dinge.

Danke und beste Grüße

Hallo Herr Mann,

Wenn die Abrechnung für die KV an sich über einen anderen Abrechner der Praxis erfolgen soll, kann die "Default-Abrechnung auf:" passend eingestellt werden.

16,249 Beiträge
24,077 Antworten
42,483 Kommentare
12,252 Nutzer