KEINE Freigabe der macOS-Version Sonoma für tomedo®

Apple hat die neue macOS-Version Sonoma freigegeben. Bitte spielen Sie dieses Update noch nicht ein! Wir informieren Sie, sobald es eine tomedo®-Freigabe gibt. Weitere Informationen finden Sie hier.
Sollten Sie dennoch das macOS-Update durchgeführt haben, können Sie bereits bekannte Probleme sowie passende Workarounds/Handlungsempfehlungen hier einsehen. Bitte prüfen Sie diese Seite, bevor Sie sich bei unserem Support melden.
ist es eigentlich aufgefallen, dass die Arzt-direkt-App mit dem eRezept einen primären Weg in die Online-Apotheken vorschlägt und die Haus-Apotheke nur weit unten im Text nach dem Motto: " wenn es gar nicht anders geht".

Damit verlässt die App den Boden der Neutralität und dass kann weder in unserem Interesse sein, noch von tomedo gewünscht sein, hier die Apotheken vor Ort zu brüskieren. (ich wurde von 2 angesprochen und werde dann erst mal die GEMATIK_APP empfehlen)

Ist das bewusst so gewollt, gibt es bei den tomedo-Nutzer:innen noch mehr Beschwerden seitens der Apotheken.

Wie stellt sich Zollsoft dazu?

-wobei ich arzt-direkt sehr gut finde, funktioniert, netter Support....

fragt sich Volker Thielmann
Gefragt in Frage von (170 Punkte)
0 Punkte

1 Antwort

Ich sage den Patienten, dass sie mit der App Bescheid bekommen, dass das Rezept signiert ist. Dann kann man in die Apotheke der Wahl gehen, auch mit dem Versichertenkärtchen. Was der Patient damit macht, sollte uns eigentlich egal sein. Ich sehe hier auch keine Brüskierung, die Apotheken können sich ja auch in der App registrieren lassen, wenn sie möchten.
Beantwortet von (19.4k Punkte)
0 Punkte
14,554 Beiträge
21,975 Antworten
37,683 Kommentare
9,207 Nutzer