Gibt es eine Möglichkeit, dass ich durch das Scannen der Überweisung mit einem Barcode-Scanner eine Aktionskette auslösen kann?

 

Ich würde dies gerne wie folgt nutzen:

Die MfA scannt bei Annahme des Patienten den Überweisungsschein mit dem Barcode-Scanner. Dann soll folgendes passieren:

  • automatische Anlage von ToDos
  • Erstellen eines Karteieintrags mit Überweiser, Diagnose/Verdacht, Befund/Medikation und Auftrag

Ist das möglich?

Viele Grüße aus Hamburg,

Andreas Schemm

 

P.S.: Das Auslesen der Daten vom Übweisungsschein in ein Textfeld habe ich so gelöst:

Überweisung vom $[&p.selektierterSchein.ausstellungsdatum4102]$, Arzt: $[&p.selektierterSchein.ueberweisenderArztName]$

Diagnose/Verdacht: $[&p.selektierterSchein.diagnose4207]$

Befund: $[&p.selektierterSchein.befundOderMedikation4208]$

Auftrag: $[&p.selektierterSchein.auftragstext4205]$

Gefragt in Frage von (1.3k Punkte)
0 Punkte
Eine Teillösung:

Ich habe mir in einem Standard Anamnese Eintrag folgende Zeilen mit drin, die werden dann, sofern ein Überweisungsschein vorliegt ausgefüllt. Das klappt immer, solange es kein Privatpatient ist

$[kommandorahmen &p.selektierterSchein.ausstellungsdatum4102 Überweisung_vom:_ ,]$ $[kommandorahmen &p.selektierterSchein.ueberweisenderArztName  Ausstellender_Arzt_lt._Überweisungsschein:_ ,]$
$[kommandorahmen &p.currentAbrechnungsControllerObject.selectedSchein.diagnose4207 Diagnose_lt._Überweisungsschein:_ ,]$ $[kommandorahmen &p.currentAbrechnungsControllerObject.selectedSchein.befundOderMedikation4208 Befund_lt._Überweisungsschein:_ ,]$ $[kommandorahmen &p.currentAbrechnungsControllerObject.selectedSchein.auftragstext4205 Auftrag_lt._Überweisungsschein:_ ]$

 

Man kann jetzt als Aktionskettenbedingung als Trigger den Inhalt eines der von Ihnen beschriebenen Kommandos setzen, ala &p.currentAbrechnungsControllerObject.selectedSchein.befundOderMedikation4208ist nicht leer um daran dann die Anlage von Todos knüpfen. Ich habe jedoch oftmals nicht komplett ausgefüllte Überweisungsscheine, da bringt dies dann nicht so viel.

1 Antwort

Moin Herr Schemm

ich verstehe es hoffentlich richtig.

Sie müssten wie von Herrn Klemenz beschrieben zunächst eine Aktionskette erstellen, die den Karteieintrag und ein ToDo anlegt. Dieser Karteieintrag läßt sich auslesen und wenn definierte Bedingungen erfüllt sind kann man damit jede beliebige weitere Aktion starten.

Im Prinzip ist das eine sehr gute Idee. Bei mir scheitert es daran, dass mindestens 90% meiner Ü-Scheine weder maschinenlesbar sind, noch außer den Stammdaten irgendeine brauchbare Information enthalten.
Beantwortet von (32.7k Punkte)
0 Punkte
Danke für die schnellen Antworten! Das sind sicherlich gute Ideen.

Ich hatte die Hoffnung, dass ich nach dem Scannen automatisch einen Karteieintrag mit den wichtigsten Infos der Überweisung erzeugen kann. Dazu müsste aber wirklich der Scan der Auslöser sein, ansonsten spare ich keine Klicks.

Dann könnte ich ohne die Klicks um den Schein und die Überweisung anzeigen zu lassen ganz schnell sehen, warum sich der Patient vorstellt. Außerdem könnete ich auch noch viele Quartale später schnell ersehen, warum sich der Patient vorgestellt hat, ohne mühsehlig den passenden Schein zu öffnen. Aktuell scannen wir dazu die Ü-Scheine als Foto.

Wir erhalten von unseren Haupt-Zuweisern schon recht  viele Übweisungen mit QR-Code, aber die Hauptinformation ist sicherlich der Name/BSNR des Zuweisers.
16,474 Beiträge
24,342 Antworten
42,962 Kommentare
12,988 Nutzer