E-Rezept ist verpflichtend seit dem 01.01.2024
Alle Hinweise und Informationen zur Nutzung finden Sie unter folgendem Link.
BugFix für Microsoft OAuth 2.0 Email Problem
Alle Hinweise und Informationen Sie unter folgendem Link.
Liebes Tomedo-Team,

seit den letzten updates wird meine zuvor hervorragend funktionierende Aktionskette beim Anlegen des Karteieintrags (ABR für eBrief) nach Versand nicht mehr gestartet/ausgelöst...was hat sich da geändert?

Das gute war, dass ich eBriefe versenden konnte und nicht auf den Versandt letztlich warten musste. Die Kartei rückte nach Versandt in den Vordergrund und die Leistung usw. konnte ich per Hacken unkompliziert eintragen...

...meinerseits wurde nichts an den Aktionsketten oder Auslösern noch Bedingungen geändert...

Beste Grüße aus Wiesbaden
Gefragt in Bug von (440 Punkte)
0 Punkte

1 Antwort

Hallo Herr Schlotthauer,

ja, es gab eine technische Änderung: die Karteieinträge werden jetzt am Server statt wie vorher an den Clients angelegt. Hintergrund der Änderung ist, dass auch jetzt auch bei Massenmails, wo die Emails nicht direkt versendet werden, Karteieinträge nur genau dann angelegt werden wenn die Email wirklich verschickt wurde. Ihr alter Aktionskettenauslöser kann mit der Änderung leider nicht mehr funktionieren.

Können Sie uns etwas detaillierter beschreiben welche Arbeitsschritte Sie nach dem Versenden des eArztbriefes machen wollen? Interessant ist auch ob Sie die Briefe für Kassen- oder Privatpatienten verschicken.
Beantwortet von (8.6k Punkte)
0 Punkte
Moin Herr Leistritz,

eigentlich trivial aber unumgänglich: Abrechnung mit der Ziffer 86900 für die eBriefe...unsere KV akzeptiert die 01660 nicht, so dass ich ihre Voreinstellung nicht aktivieren kann (umständlicher alle 01660 Ziffern wieder aus den Schein zu löschen). Meine Aktionskette hat die Kartei nach dem Verschicken (bei Anlegen des eBrief PDFs) die Ziffer 86900 aufgerufen, die habe ich quittiert, danach wurde die Kartei wieder geschlossen...diese AK erlaubte mir das Weiterarbeiten in anderen Karteien, während der eBrief konvertiert und über gefühlte Ewigkeiten versandt wurde...

Bei tgl. 90-100 Briefen in der Praxis geht enorm viel Zeit für den Versandt der eBriefe drauf (jeder Brief einzeln blockiert Arbeitsplatz und mich für mindestens 45-60 Sekunden). Ich schreibe selbst 20-30 Briefe tgl...somit gehen mir tgl. 30 min ineffektiv drauf...Umgerechnet tgl Umsatzverlust von ...$$$$ und weniger Patientenzeit !!!!

Das Versenden muss automatisch richtig funktionieren ... ohne Arbeitsplatzblockierung und Arztinteraktion (gerne einmalig signieren von allen)

Beste Grüße aus Wiesbaden
Sehr geehrter Herr Schlotthauer,

es ist neu für uns das die 01660 von KVen nicht akzeptiert wird. Würde Ihnen die tomedo Abrechnungsoption genügen wenn die 01660 konfigurierbar abschaltbar wäre?

Hinweis zu den Versendezeiten: Das Thema liegt beim KIM Anbieter ... seit 1,5 Jahren. Scheinbar bekommt man es nicht in den Griff weshelb die Gematik schnellere Konnektoren ankündigt.

Wir arbeiten daran eine eArztbriefverwaltung bereit zu stellen, damit man die Stapelweise signieren/freigeben/senden kann.
Moin herr Thierfelder,

Auf jeden Fall würde es mein Problem mit den Ziffern lösen, wenn ich diese einzeln konfigurierbar wären...

Die Ziffer 01660 wird schon angesetzt, aber nicht von uns, sondern die KV setzt dies nach Prüfung erst an. Wurde jedesmal von denen moniert und musste von uns geändert werden.

Allein die Stapelverarbeitung wäre ein giganten Schritt in die richtige Richtung...dann kann ich irgendein Rechner zum verschicken "abstellen", ohne präsent zu sein...dann kann die Gematik zunächst weiterdümpeln...

PS: aber auch die PDF Konvertierung in Word nimmt ordentlich Zeit in Anspruch...jeder einzelne Brief. Zuvor hatten wir LibreOffice, was noch dramatischer war...

Gibt es nicht eine Möglichkeit, einen eigenständigen Turbo-PDF-Konverters nur für diese spezielle Aufgabe einzubinden?

Beste Grüße und Danke für die gute Betreuung
Nein, m.E. ist die Konvertierung von einem docx zu einem pdfA nicht trivial und es muss durch 2 Programme geschleift werden. beides sind hoch spezialisierte Programme die zollsoft nicht einfach schneller/besser machen könnte... geschweigedenn überhaut nachbauen.

-> in der eArztbriefverwaltung wird auch die pdf konvertierung dabei sein. Heißt: sie erstellen einen Brief und gehen nur auf speichern und am Ende des Tages geht jemand in die liste und klickt auf versenden mit aktiver Komfortsignatur und tomedo wird dann 20min rödeln... korrekterweise würde tomedo davon 19:55min warten und die anderen Programme rödeln. Aber das ist alles noch in der Entwicklung. Das mit der Einstellung zur 01660 mache ich gleich da es einfach undd schnell geht
Sie sind super!!!

Ein schönes Wochenende
16,011 Beiträge
23,774 Antworten
41,831 Kommentare
11,528 Nutzer