Liebe tomedianer,

aus gegebenem Anlass möchten wir Ihnen versichern, dass wir alles dafür tun, um Ihnen in den kommenden Wochen auch weiterhin in gewohnter Art und Weise zur Verfügung zu stehen. Gleichzeitig ist es unsere Priorität, die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Nutzer und Mitarbeiter zu schützen und unseren Teil zur Eindämmung der Verbreitung von COVID-19 beizutragen. Aus diesem Grund haben auch wir ab sofort einige technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, sodass u.a. ein Großteil unserer Mitarbeiter inkl. unserem Supportteam von zu Hause aus arbeiten kann. Wir bitten um Ihr Verständnis, falls es dadurch evt. zu längeren Wartezeiten an der Hotline bzw. bei der Beantwortung von E-Mail und/oder Forumsanfragen kommt.
Nach viel Lob für das Tomedotreffen und Tomedo an sich, ist es Zeit für etwas Kritik. Ich mache es kurz: das Ticketsystem scheint nicht zwischen neuen Features und Problemen beim arbeiten zu unterscheiden. Es scheint auch keine Bewertung der Wichtigkeit zu geben und auch keinen Timer der da sagt, das Problem lösen wir innerhalb einer Woche, eines Monats, eines Jahres. Von Transparenz ganz zu schweigen, wir haben keine Ahnung welche Tickets wir produziert haben und welche Tickets wann bearbeitet werden.

Es ist zu einfach auf Probleme ein Ticket zu eröffnen, ein Totschalgargument, übersetzt, wir lösen das irgendwann vielleicht auch nie, aber sie dürfen nichts mehr sagen, weil wir lösen es ja, irgendwann oder nie.

Grundsätzlich ist meine persönliche Meinung, dass Tomedo erst aufgeräumt werden sollte bevor neue Features kommen. Klar ich hätte auch gerne ein tomedointernes Arbeistzeitkonto oder würde gerne meinen Steri Windows-PC gerne auf den Werkstoffhof bringen. Viel wichtiger sind mir aber die Korrekturen die beim täglichen Arbeiten stören. Egal welches Feature Tomedo rausbringt wir alle haben eine alternative, sicher schlechtere Lösung dafür, aber wir haben eine. Neue Features können warten.

Beispiel: Backup des Systems durch Servertools bei start auf dem falschen Laufwerk, also ein Backup eines alten Systems das nicht passieren dürfte. Sicher Ticket 1235 braucht aber trotzdem Lösung in 7 Tagen Priorität 1. Ist seit 3 Monaten nicht korrigiert, wird es überhaupt korrigiert? Keine Ahnung.

Man fühlt sich etwas wie mit dem Mann der viele Rechnungen nicht bezahlt hat und dann Briefe raus schickt die da sagen: "Ich muss ihnen leider mitteilen, dass Sie nicht gezogen wurden. Nächsten Monat werde ich erneut eine Rechnung ziehen die ich bezahlen werde, ich drücke Ihnen die Daumen."

Es macht so keinen Spass Probleme zu melden und damit zu versuchen das Programm zu verbessern.

Bitte mehr Transparenz und zeitliche Begrenzung der Tickets.
Gefragt von (38.9k Punkte)
Bearbeitet von
+1 Punkt

2 Antworten

Kurze Frage meinerseits: ist dieses 'Ticketsystem' online? Wenn ja, wie kommt man daran?

 

MfG,

S. Zumbusch
Beantwortet von (1k Punkte)
0 Punkte
Das Ticketsystem ist Zollsoftintern man kann es nicht einsehen. Alles wir melden bemängeln oder wünschen kommt da rein.
Ich persönlich fände ein Ticketsystem, in dem Nutzer Probleme 'anmelden/eintragen' könnten und den Fortgang der Bearbeitung (statusänderung per Mail-Info) transparent mitbekämen auch besser. Ich habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht (von der Entwicklerseite her).
Auch ich fände es besser, wenn neue Funktionalitäten/Module nicht so a la meng in den Updates drin wären, sondern in speziellen Releases, die geplant und angekündigt werden, veröffentlicht werden.
Man kommt irgendwie nicht hinterher und verpasst so eine ganze Menge. Mit der Folge, dass man den Support mit Themen nervt, die schon geklärt sind.
Die Releasenotes drucke ich immer brav aus, damit sich jeder damit vertraut machen kann, es schaut nur keiner rein. Das Tagesgeschäft frisst einen halt auf.
Ich stelle mal die frage die Zollsoft schon längst hätte stellen sollen:

Was stört Sie und ihre Praxis beim arbeiten am meisten in Tomedo, welche Features fehlen ihnen am meisten im Praxisalltag?

Fragen Sie auch ihre Angestellten! Wenn hier genug Feedback kommt Pflege ich eine Liste mit unseren Wünschen auch gerne mit Datum wann diese gefordert wurden. Das wäre für uns deutlich objektiver als Tickets die wahrscheinlich bis zu ihrer Pension nicht gelöst werden.
Beantwortet von (38.9k Punkte)
+1 Punkt
5,898 Beiträge
10,213 Antworten
13,411 Kommentare
2,403 Nutzer