Liebe tomedianer,

aus gegebenem Anlass möchten wir Ihnen versichern, dass wir alles dafür tun, um Ihnen in den kommenden Wochen auch weiterhin in gewohnter Art und Weise zur Verfügung zu stehen. Gleichzeitig ist es unsere Priorität, die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Nutzer und Mitarbeiter zu schützen und unseren Teil zur Eindämmung der Verbreitung von COVID-19 beizutragen. Aus diesem Grund haben auch wir ab sofort einige technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, sodass u.a. ein Großteil unserer Mitarbeiter inkl. unserem Supportteam von zu Hause aus arbeiten kann. Wir bitten um Ihr Verständnis, falls es dadurch evt. zu längeren Wartezeiten an der Hotline bzw. bei der Beantwortung von E-Mail und/oder Forumsanfragen kommt.

Liebe tomedianer,

wie ist der aktuelle Stand zur Integration des von der KBV geforderten Medikationsplans ab 1.10.2016 (http://www.kbv.de/html/medikationsplan.php)

Fragt,

Alexander Dagge.

Gefragt von (980 Punkte)
0 Punkte

3 Antworten

Ist in Arbeit...
Beantwortet von (34.9k Punkte)
–1 Punkt
Lieber Herr Berg,
Sie werden verstehen das eine etwas konkretere Antwort, angesichts des obigen Termins, mich mehr erfreuen würde.
Mit freundlichen Grüßen
Alexander Dagge.
Zum Beispiel: kommt mit Version 1.43, oder wird zu Ende September bereitgestellt? Erste Patientenanfragen dazu haben wir nämlich schon.
Ich persönlich bin mit dem jetzigen Mediplan durchaus glücklich, auch wenn er nicht den KBV-Vorgaben entspricht!

Hallo Herr Dr. Dagge, hallo Herr Dr. Mantzel,

wie von Herrn Berg kurz beschrieben, befinden wir uns aktuell in der Entwicklung für den konformen Ausdruck des Bundeseinheitlichen Medikationsplans und werden diesen voraussichtlich in der letzten Septemberwoche zur freiwilligen Konformanzprüfung bei der KBV einreichen. Leider können wir dann allerdings nicht beeinflussen wie schnell die KBV uns diese erteilen wird und ob wir den BMP-Ausdruck bereits zum 01.10.2016 zur Verfügung stellen können. Datenbankseitig sind alle Vorbereitung getroffen und werden bereits mit dem nächsten Quartalsupdate bereitgestellt, so dass der neue Ausdruck nach Freigabe über ein normales Update zur Verfügung steht.

Allerdings möchte ich an dieser Stelle auch darauf hinweisen, dass die Verwendung des spezifizierten BMP-Ausdrucks erst zum 01.04.2017 verpflichtend ist. Bis dahin kann gemäß der Vereinbarung eines bundeseinheitlichen Medikationsplan (http://www.kbv.de/media/sp/Medikationsplan.pdf), übergangsweise bis zum 31.03.2017 ein Medikationsplan erstellt und aktualisiert werden, der grundsätzlich die in § 3 Absatz 1 bis 5 dieser Vereinbarung genannten Inhalte umfasst.

Zusammenfassend sind dies die folgenden Anforderungen:

  • verschreibungspflichtige und nicht verschreibungspflichtige, aber apothekenpflichtige Arzneimittel, die dem Patienten verordnet sind
  • nicht verschreibungspflichtige, aber apothekenpflichtige Medikamente, soweit dem Arzt bekannt und Dokumentation medizinisch sinnvoll ist
  • nur aktuelle oder zukünftige Medikamente
  • Hinweis, dass Vollständigkeit und Aktualität nicht gewährleistet werden können
  • Angaben zur Identifikation des Versicherten, Angaben zum Arzt (einschließlich Kontaktdaten sowie Datum des Ausdrucks)
  • Bei mehrseitigen Medikationsplänen sind die Seitenzahl und die Gesamtseitenzahl anzugeben

 

Alle Praxen, die unsere standardmäßig ausgelieferte Vorlage bisher nicht durch eine eigene ersetzt haben, erhalten mit dem Quartalsupdate eine für die Übergangsphase angepasste Vorlage mit Seitenzahl und Hinweistext bis der BMP-konforme Ausdruck ausgeliefert wird.

Die weiteren BMP-spezifischen Anforderungen (z.B. Einscannen und Zusammenführen von Medikationsplänen per Barcode-Scanner, Anlegen von Zwischenüberschriften) werden dann sukzessive umgesetzt, so dass diese spätestens zum KBV-Zertifizierungsstichtag zur Verfügung stehen.

Beantwortet von (1.1k Punkte)
+3 Punkte
liebes tomedo-team,

 

wir wollten mal nachfragen ob es bezüglich des medikationsplanes und der dazugehörigen ziffer 01630 etwas neues gibt?

 

liebe grüße

vom praxisteam dr. prautzsch

Ab der Version 1.45.3 kann man den Bundeseinheitlichen Medikations-Plan (BMP) direkt aus dem Medikamenten-Fenster ausdrucken. Neben dem alt bekannten Druck-Button gibt es dann einen neuen Button, nur für den BMP. 

 

Wenn Sie hierauf klicken, öffnet sich ein Design-Fenster, indem sie den BMP gestalten können. Beispielsweise können sie die Medikamente neu anordnen und Zwischenüberschriften hinzufügen. 

 

Anschliessend wird gemäß Spezifikation gedruckt und die zugehörige PDF-Datei wird zusätzlich in der Patientenakte mit Druckdatum hinterlegt.

 

So sieht der neue Button aus:

Beantwortet von (2.8k Punkte)
0 Punkte

Hallo Herr Peuker,

zwei Wünsche für den BMP:

Zeilenumbrüche im Freitext einfügen

und

Dropdownliste zur Vorauswahl mit selbst zu befüllender Patientenverständlicher Indikation:

Vielen Dank.

Alexander Dagge.

 

5,898 Beiträge
10,214 Antworten
13,413 Kommentare
2,403 Nutzer