Liebes Entwicklerteam,

Wenn ich ein neues Medikament in den Medikationsplan übernehme, erscheint ein Fenster in dem man einen Fremdverordner eintragen kann. Das finde ich grundsätzlich sehr praktisch, da im Anschluss dieses Medikament nicht automatisch von den MFA durch unsere Praxis verordnet wird, selbst wenn die Patienten mal wieder "alle Medikamente" bestellen.

Befindet sich jedoch bereits ein Medikament auf dem Medikationsplan, so kann ich nicht nachträglich dieses Medikament als "fremdverordnet" markieren. Ich muss es also erst löschen bzw. es neu verordnen.

Durch Anklicken des Bleistiftes im Fenster "Dosierung" geht ein Fenster auf, welches demjenigen entspricht, wenn ich ein neues Medikament in den Mediplan übernehme, nur eben ohne das Feld "Fremdverordner". Kann man das nicht hinzufügen?
Gefragt in Wunsch von (170 Punkte)
+3 Punkte

3 Antworten

Sehr richtig! Wenn man am Anfang seine Chance verpasst hat, ist weder Eintrag, Änderung noch Löschung möglich... hatte ich bei Einführung des Features auch schon bemängelt, sollte eigentlich irgendwann kommen....
Beantwortet von (6.7k Punkte)
0 Punkte
Hallo Herr Distler,

man kann, sofern ein Medikament fremdverordnet oder kein Verordner hinterlegt ist, den Fremdverordner über den "Bearbeiten"-Button in der Tabellenspalte "Letzter Verordner" ändern. Die "fremdverordnet"-Checkbox aktualisiert sich dementsprechend. Genügt Ihnen das?

Ansonsten verstehe ich ihren Use-Case leider nicht ganz, da der Alternativweg doch wäre, dass das Medikament von Ihnen im Medikamentenfenster verordnet wurde. Hier sollte der Verordner doch stimmen.

Viele Grüße,

Martin Kraus
Beantwortet von (400 Punkte)
0 Punkte
Lieber Herr Kraus,

vielen Dank für Ihre schnelle Antwort. Ihre Variante funktioniert leider nur, wenn noch nie dieses Rezept durch unsere Praxis erstellt wurde.

Leider sieht es aber in der Praxis folgendermaßen aus:

- ein Medikationsplan wird erstellt, sämtliche Medikamente sind drin, eventuell wurde vergessen ein Fremdverordner einzugeben (oft geben auch nach einem Krankenhausbesuch oder wenn ein Patient neu in der Praxis ist, die MFA den Mediplan komplett ein und unsere MFA wissen nicht, welche Medikamente nicht durch uns rezeptiert werden)

- nun bereitet eine MFA ein Rezept vor, unter anderem auch ein Rezept welches eigentlich fremdverordnet wird

- hierdurch wird automatisch mein Kürzel als "letzter Verordner" ausgewählt und das von Ihnen erwähnte Bearbeiten-Feld verschwindet (es ist ja nur aktivierbar, wenn noch kein Verordner markiert ist)

- bei der Unterschrift des vorbereiteten Rezeptes bemerke ich, dass doch dieses Medikament gar nicht durch uns verordnet werden sollte (und ehrlich gesagt merkt man das in der Eile auch nicht immer zu 100% und vielleicht fällt es erst bei der nächsten Verordnung auf...)

und jetzt hätte ich gerne eine Möglichkeit, im bestehenden Medikamentenplan, dieses entsprechende Medikament zu markieren, dass uns das nicht noch einmal passiert.

Ich hoffe ich konnte mein "Problem" nun etwas anschaulicher beschreiben.

Liebe Grüße

Martin Distler
Manchmal verordnen wir auch Medikamente in Vertretung, wenn beispielsweise der Fremdverordner im Urlaub ist. Danach ändert sich die Einstellung autmatisch und kann nicht wieder rückgängig gemacht werden.

Besser wäre es, wenn der Eintrag des Fremdverordners im Medikationsplan trotz einer Verordnung durch uns erhalten bleibt. Ein Hinweis, dass ein Medikament verordnet wird, für das ein Fremdverordner im Medikationsplan eingetragen ist, wäre auch prima.
Hallo,

vielleicht zuerst zu ihrem abschließenden Hinweis Herr Jenke: Ein solcher Dialog existiert bereits. Er taucht jedoch nur auf, wenn das Medikament als "fremdverordnet" gilt, was gleichbedeutend damit ist, dass ein Fremdverordner eingetragen wurde. Bei einem leeren Feld "letzter Verordner" gilt das Medikament nicht als fremdverordnet. Ich denke dieser Dialog könnte auch eventuell ihren Workflow ein wenig erleichtern/versehen vermeiden, Herr Distler, zwar löst er nicht das Problem, dass ihre MFA den genauen Verordner nicht kennt, Sie könnten aber durch Angabe eines Fremdverordners ein Medikament entsprechend markieren, sofern Sie es vor dem ersten eigenen (Wieder-)verordnen merken...

...hier sind wir beim anderen Punkt, dass Sie sich hier etwas mehr Flexibilität wünschen, insbesondere was die Rückrichtung eigenverordnet -> fremdverordnet angeht, gelingt dies meines erachtens wirklich nur durch Löschen und neu Hinzufügen, was sehr unpraktisch ist. Ich werde mir ein Ticket dazu schreiben und mich mit einem Kollegen beraten, was hier möglich ist.

Liebe Grüße,

Martin Kraus
Hallo Herr Distler,

in der Spalte "letzter Verordner" lässt sich ab der nächsten Version immer per Klick auf den Stift ein Fremdverordner setzen. Ist dieser gesetzt gilt das Medikament als "fremdverordnet" und der Nutzer wird bei "Eigenverordnung" entsprechend gewarnt. Ist kein Fremdverordner gesetzt, gilt das Medikament nicht als fremdverordnet und die Spalte "letzter Verordner" bleibt leer oder beinhaltet den verordnenden Arzt aus der Praxis. Ich hoff,e das erleichtert ihnen die Arbeit etwas :)

Viele Grüße,

Martin Kraus
Beantwortet von (400 Punkte)
0 Punkte
Lieber Herr Kraus,

das klingt hervorragend.

Viele Grüße

Martin Distler
10,804 Beiträge
17,305 Antworten
28,132 Kommentare
5,348 Nutzer