Hallo

ich habe heute gelesen, dass ab 1.1.23 der Teil für den Arbeitgeber auch elektronisch über die eAU verschickt werden muss/soll.

Wird dafür noch ein Update von Tomedo nötig sein? Was ändert sich in Tomedo? Dann drucken dem Patienten nur noch das Blatt für den Versicherten aus- oder nach wie vor auch noch den Teil für den Arbeitgeber?
Gefragt in Frage von (910 Punkte)
0 Punkte

2 Antworten

Beste Antwort

Hallo Frau Rother,

laut KBV:

Ab dem 1. Januar 2023 soll auch die Weiterleitung der Daten an den Arbeitgeber nur noch digital erfolgen. Zuständig dafür sind nicht die Praxen, sondern die Krankenkassen - sie stellen den Arbeitgebern die AU-Informationen elektronisch zur Verfügung. Vertragsärztinnen und -ärzte sind weiterhin verpflichtet, ihren Patientinnen und Patienten eine vereinfachte AU-Bescheinigung auf Papier auszudrucken. Auf Wunsch der Patienten wird auch ein unterschriebener Ausdruck für den Arbeitgeber ausgestellt.

https://www.kbv.de/html/e-au.php

Beantwortet von (10.2k Punkte)
ausgewählt von
0 Punkte
Ah super. Danke für die schnelle Info!
Welchem Button muss ich beim Ausdrucken eigentlich betätigen? Und gibt es auch eine Möglichkeit ohne Ausdruck?
Beantwortet von (12.7k Punkte)
0 Punkte
Die untere Zeile der Knöpfe sagt denke ich klar was passiert. Wenn "Sende KK" steht, dann wird nur an die Krankenkasse gesendet ... mehr nicht.

Welchen Knopf Sie nutzen "müssen" hängt von Ihrem Anwendungsfall ab. Der Grüne Knopf ("Sende&Drucke") ist der KBV vorgesehene Anwendungsfall, der blaue Knopf ("Drucke AG/V") ist der Forum-Konsenz-Präferenz-Knopf für schnelles Arbeiten während der Sprechstunde.
11,254 Beiträge
17,900 Antworten
29,411 Kommentare
5,838 Nutzer