macOS-BETA-UPDATES BITTE NICHT AUF PRODUKTIVSYSTEMEN EINSPIELEN
Alle Hinweise und Informationen finden Sie unter folgendem Link.
Es ist ja schon einiges zum Pat. ausdruck des eRezeptes hier geschrieben worden. Dabei hat sich gezeigt, dass in der Entwicklung des Workflows sowohl bei der gematik, aber auch bei Zollsoft, die idealistische Vorstellung der Einführung des eRezeptes zusammen mit der entsprechenden App auf dem Handy der Patient:innen vorgeherrscht hat. Stattdessen zeigt sich ja jetzt, dass das mit der App (erwartungsgemäß) hakt (gematik halt ;-) ) und wir auf absehbare Zeit noch mit dem Ausdruck der QR-Codes arbeiten müssen.

Bei mir kommt es immer wieder vor, dass ich diesen Ausdruck nicht auf dem dafür eingerichteten Standarddrucker an der Anmeldung brauche, sondern auch mal auf dem Drucker neben meinem augenblicklichen Arbeitsplatz – aber nicht immer. Daher der Wunsch auch beim Ausdruck des eRezepte,s wie bei allen anderen Formularausdrucken, die Möglichkeit zu schaffen, mit Alt-Klick auf den Drucken-Button eine Druckerauswahl einzublenden. Dann könnte on demand ein Ausdruck auch auf einem lokalen oder anderen Drucker erfolgen.

Bin ich da allein oder wäre das für andere auch eine gute Idee?
Gefragt in Wunsch von (3k Punkte)
+6 Punkte
Ganz klares +1 von mir!!

1 Antwort

In der E-Rezept Verwaltung können Sie den Drucker auswählen auf dem Sie das Rezept drucken wollen. Ist vielleicht für den Anfang zumindest eine kleine Verbesserung.
Beantwortet von (25.1k Punkte)
0 Punkte
Ah, OK, danke für den Tipp.

Allerdings fände ich es wichtig, das auch im Verordnungsfenster zu haben...
Auf jeden Fall. Daher von mir auch +1
Guten Morgen zusammen,

ich freue mich, dass Sie die zusätzliche Möglichkeit der Druckerauswahl bereits in der aktuellen tomedo Version gefunden haben.
Wir haben diese kurzfristig implementiert nachdem wir das Feedback aus unseren teilnehmenden Rollout-Praxen im KV Bereich WL zur möglichen Optimierung der Praxis-Workflows aufgenommen hatten.
Hierbei lag der Fokus und der Wunsch der Praxen gerade in der Auswahl aus der eRP Verwaltung heraus um z.B. vorbereitete Wiederholungsrezepte parallel zur Sprechstunde im Stapel zu bearbeiten, signieren und die Patientenausdrucke an einem arbeitsplatzfernen Drucker auszudrucken.
Der zusätzliche Wunsch der Implementierung im VO-Modul wurde explizit als nichht notwendig ausgeschlossen. Da dies alllerdiings immer wieder vom praxiseigenen Workflow abhängig ist nehme ich den Wunsch gerne nochmal mit und bespreche eine mögliche Umsetzung mit dem Entwicklerteam.

In diesem Zuge möchte ich noch darauf hinweisen, dass wir ab der kommenden Serverversion 118 optisch nochmals eine kleine Veränderung in der eRP Verwaltung vornehmen. Damit verbunden ist die Druckerauswahl diese sich dann an gleicher Stelle unter einem Optionsmenü befindet. Dies hat den Grund, dass wir noch weitere Konfigurationen einbinden möchten diese auf den ersten Blick das Modul, und insbesondere die Ansicht in der Inbox überlagern würden.

Viele Grüße,
Marc Kansy
Hallo zusammen, bei uns kann man bei dem Ausdrucksformular immer noch keinen Drucker per Option auswählen. Wichtig wäre das vor allem für den Faxversand von eRezepten an Apotheken, die (noch) keine KIM-Adresse haben. Gibt es dazu eine Lösung?

Herzliche Grüße

Hallo Frau Kraus,

die beschriebene Funktion haben wir bereits seit einiger Zeit in der Verwaltung unter Optionen umgesetzt:

Bezüglich der Zuwesiung an Apotheken möchte ich auch auf meinen aktuellen Beitrag hinweisen:

https://forum.tomedo.de/index.php/72867/hinweis-zur-aktuellen-kim-nutzung-fur-e-rezepte-und-eigenverantwortung-der-praxen

Viele Grüße,
Marc Kansy

Lieber Herr Kansy,

danke für die Info! Wird das in Zukunft auch aus der Kartei heraus gehen, wenn man den Patientenausdruck erstellt?

Rechtlich eindeutig, fachlich werden alle Patienten eines Heims durch eine bestimmte Apotheke versorgt (Verblisterung), die halt die Rezepte braucht. Was sollen wir machen.

Herzliche Grüße!
Wie oben beschrieben, ist dieses Vorgehen weiterhin sehr umständlich.

Zumal jedesmal, wenn man unter diesen Optionen die Druckerauswahl aufruft 1. alle Drucker auftauche (auch die, auf denen der Ausdruck gar nicht geht) und 2. die Drucker JEDESMAL anders (oder eben nicht) sortiert sind.

Das Ganze betrifft bei uns auch weniger den Versand an die Apotheke sondern – wie beschrieben – den Ausdruck in einem bestimmten Behandlungszimmer, in dem ich gerade bin.
Hallo Frau Kraus,
hallo Herr Keller,

ich gebe es nochmal an die Kollegen weiter damit wir das Thema entsprechend priorisieren.

Viele Grüße,
Marc Kansy
Lieber Herr Kansy,

das ist nett, vielen Dank!
16,551 Beiträge
24,428 Antworten
43,128 Kommentare
13,222 Nutzer