macOS-BETA-UPDATES BITTE NICHT AUF PRODUKTIVSYSTEMEN EINSPIELEN
Alle Hinweise und Informationen finden Sie unter folgendem Link.
Kommende Woche wird macOS Ventura erscheinen - kann man (seitens tomedo) problemlos updaten? Gibt es aus den internen beta Tests schon Erfahrungen hinsichtlich der Peripherie insbesondere serieller Schnittstellen?

 

Vielen Dank
Gefragt in Frage von (7.5k Punkte)
+1 Punkt
Ich habe - neugierig - auf einem Proberechner - Ventura installiert - außerhalb der Praxis über VPN angebunden. Es schein alles zu funktionieren.

B. Hecker

2 Antworten

Grundsätzlich würde ich bei Betriebssystem Updates immer einige Zeit abwarten. Es besteht keine Notwendigkeit sofort upzudaten!
Beantwortet von (34.1k Punkte)
+2 Punkte

Diesen Artikel fand ich interessant - es macht vielleicht doch ein wenig Sinn schnell upzudaten.

https://www.heise.de/news/Apple-raeumt-ein-Nur-aktuelles-macOS-stopft-alle-bekannten-Sicherheitsluecken-7324991.html

Beste Grüße

B. Hecker

Tja, das verursacht einiges an Stirnrunzeln bei mir ...
Hallo Herr Dr. Klemenz,

derzeit wird noch an Anpassungen in tomedo für Ventura gearbeitet weswegen ein Update nicht zu empfehlen ist.
Sobald diese Anpassungen geschehen sind werden wir Sie unter anderem über das Forum informieren.
Bezüglich der Peripherie werde ich intern mit der Technik Rücksprache halten und hier etwas schreiben sobald ich eine Antwort habe.
Nach Rücksprache mit der Technik sind die Kollegen gerade in der Endphase der Tests und im Verlauf der nächsten Woche ist mit Ergebnissen zu rechnen.

Beste Grüße

Max Seiler
Beantwortet von (1.5k Punkte)
Bearbeitet von
0 Punkte
Hallo Herr Seiler,

gibt es schon Infos, ob MacOs Ventura-Update mit tomedo betrieben werden kann?
Ich bin leider nicht Herr Seiler (der ist heute nicht da), aber ich kann Ihnen mitteilen dass mit der aktuellsten Version noch keine Ventura Freigabe erfolgt ist. Ich weiß auch von mindestens einem Ventura-Bugfix der noch nicht ausgerollt wurde, also bitte gedulden Sie sich mit dem Ventura Update bis Sie von uns das okay bekommen.
Gibt es irgendein Killerfeature unter Ventura weshalb man das sofort nach Erscheinen installieren möchte? ich würde ja sonst immer nochmal etwas Zeit ins Land gehen lassen bevor ich upgrade, das hilft im Zweifel viel Ärger zu vermeiden!
Ich verstehe ehrlich gesagt auch nicht, warum man auf einem Arbeitsplatzrechner ein neues OS so schnell wie möglich installieren möchte. Privat hole ich mir neue iOS und macOS ja schon als beta, aber doch nicht in der Praxis! Es sollte natürlich auch nicht Monate dauern, bis Freigaben seitens zollsoft erfolgen, aber auf die ersten .xx-updates von Ventura sollte man sowieso warten... Ist doch schlimm genug, dass wir bei der TI als alpha-Tester ran müssen...
Es wäre auch mal andersrum angenehmer von zollsoft als Dienstleister mal überrascht zu werden, dass mit dem Ventura-Update nichts zu befürchten wäre.

So rennt man als Anwender immer hinterher und muss sich die Informationen selber beschaffen.
Wie soll Zollsoft bugs in einem neuen OS von Apple ausschließen? Bei allem Geteste vorab, Sie können nie alle real world Konstellationen testen und somit werden Sie bei upgrades immer erstmal ein paar Probleme nach dem rollout haben. Was privat dann nur nervt, kann am Arbeitsplatz richtig teuer werden, und deshalb ist es korrekt, dass Zollsoft hier zurückhaltend agiert. Sie können ja das Risiko eingehen, meistens passiert ja auch nichts...

Hallo.

Ich war leider so doof und habe das Update auf meinem privaten Laptop installiert, mit dem ich auch arbeite... :-/ Ich wusste nicht, dass es ein so großes Problem dastellt, da ich nie Probleme nach Systemupdates hatte. Dasher bin ich nicht auf die Idee gekommen, vorher nachzulesen, ob ich das durchführen sollte.

Inwzischen weiß ich, dass es sehr doof war. crying

Gibt es eine Möglichkeit irgendwie mit Tomedo zu arbeiten oder muss ich das Downgrade auf Monetrey durchführen?

Was sind denn für Probleme aufgetreten?

 

Eine downgrade geht über eine vollständige Systemwiederherstellung mittels timemachine.

Die VPN Verbindung ist da, aber die Verbindung zum Tomedo Server kann nicht hergestellt werden.

 

Genau, ein downgrade möchte ich vermeiden, um nicht alle Daten neu herstellen zu müssen.  surprise

konventionells VPN hat bei mir schon unter Monterey nicht zuverlässig funktioniert. Seither bin ich MEGAglücklich mit Tailscale. So lassen sich neben vielen anderen coolen Features wie Taildrop (praktisch Airdrop über VPN) auch die nicht unproblematischen Portfreigaben deaktivieren und man muss nie wieder an Routern herumfummeln.

Twingate wäre eine Alternative, die gut funktioniert, für meine Bedürfnisse aber weniger gut geeignet ist.

Ich meine, dass man generell schneller voran kommt, wenn man aufkommende Probleme mit neuen Technologien durch neue Technologien beseitigt als wenn man sich rückwärts zu orientiert. Sofern sich die neuen Technologien lohnen und ich halte Ventura zusammen mit iOS16 für einen großen Schritt vorwärts in Sachen usability. Anders als viele Stimmen im Netz liebe ich auch den Stagemanager (den übrigens alle meine Programme reibungslos unterstützen. Ausgerechnet die Software, für die die Exklusivität MacOS identitätsstiftend ist, unterstützt den Stagemanager nicht richtig, wenn man nicht eingeloggt ist: Tomedo. Ich halte es mit Herrn Gerbershagen: die "Moderne Arztsoftware für Mac, iPhone & iPad" sollte eigentlich (wie jedes andere, nicht Spezial-Mac Programm) Betriebssystemsupdates ab dem Tag des Erscheinens unterstützen.)
Liebe Tomedianer:innen,

ich möchte in diesem Thread kurz auf den Thread unserer Technikleitung hinweisen und verlinken:
https://forum.tomedo.de/index.php/57863/hinweis-zu-macos-13-ventura-bitte-noch-nicht-installieren

Vielen Dank,
Marc Kansy
Jaaaa, das weiß ich. Leider habe ich - wie oben beschrieben- das Update schon durchgeführt und möchte wissen, ob es irgendeine Lösung gibt, wie ich damit mit Tomedo arbeiten kann? Oder muss ich ein Downgrade durchführen?
Hier ist die Frage ob es ein tomedo Problem oder ein Netzwerkproblem ist.
Können Sie sich z.B. von ihrem Rechner im Homeoffice ohne Probleme per VNC auf den Server verbinden bzw. ist der Server aus dem Homeoffice pingbar?

Beste Grüße

Max Seiler
16,487 Beiträge
24,360 Antworten
42,989 Kommentare
13,053 Nutzer