Liebe tomedo-Nutzer,

wie handhabt man am besten Portokosten in tomedo?

Bei Privatpatienten kann man diese ja einfach in Rechnung stellen.
Bei Kassenpatienten lassen wir uns die Portokosten für Wiederholungsrezepte von den Patienten vorab auslegen, aber wie vermerke ich das in tomedo?
Optimalerweise sollte das vorhandene Guthaben in den Patientendetails angezeigt werden. Hier gibt es ja die Guthaben-Funktion, mit der man zwar die Einzahlung vermerken kann, aber verwenden kann man es ja nur in Rahmen einer Privatrechnung, wenn ich das richtig verstanden habe. Und ein Kassenbuch möchte ich für die Kleinbeträge eigentlich nicht extra anlegen.

Danke und herzliche Grüße,
Thorsten Kühner
Gefragt in Frage von (300 Punkte)
+2 Punkte

1 Antwort

Hallo Herr Kühner,

ja, das Guthaben funktioniert nur für Privatrechnungen. Ich dachte aber, dass Sie bei Kassenpatienten die Portokosten mit der Ziffer 40110, siehe https://www.kbv.de/tools/ebm/html/40110_2901603508003540895328.html, erstattet bekommen. Korrigieren Sie da gerne meine Gedanken, weil ich kenne mich zwar mit dem Guthabensystem in tomedo aus, weil ich es gebaut habe, jedoch nicht so mit den Ziffern und der gesetzlichen Abrechnung.

Mit freundlichen Grüßen
Beantwortet von (1.7k Punkte)
0 Punkte
Hallo Herr Pamperin,

ja, durch die 40110 gibt es eine Kostenpauschale für das Versenden von schriftlichen Befunden. Allerdings ist der pro Quartal erstattete Gesamtbetrag gedeckelt und reicht bei weitem nicht für das normale Portoaufkommen aus.

Wir machen es deshalb so, dass wir unsere Arztberichte, Befunde usw. mittels der 40110 abrechnen, das Zusenden von Wiederholungsrezepten aber durch den Patienten bezahlen lassen. Oftmals hinterlegen sie bei der ambulanten Vorstellung dann den entsprechenden Betrag.

Das Guthabensystem wäre super dafür geeignet, wenn man unter "Verwendung" auch wieder Teilbeträge ausbuchen könnte, ohne dafür extra eine Rechnung erstellen zu müssen.

Viele Grüße
Der Deckel ist das eine, aber für den Versand von Rezepten, Überweisungen etc. an Patienten darf die Ziffer schlicht nicht abgerechnet werden, die ist nur für den Versand von Arztbriefen erlaubt. Ich weiß nicht, ob solche Kleinbeträge je von der KV geprüft werden, aber ich bleib lieber clean...
10,153 Beiträge
16,388 Antworten
25,907 Kommentare
4,792 Nutzer