Wenn ich einen eArztbrief versenden will muss ich meinen Arztausweis stecken und meine PIN eingeben ... nichtr aber wenn ich den gleichen Befund als PDF-Anhang in einer E-Mail über KIM verschicke ... ist das dann trotzdem genau so sicher?
Gefragt in Frage von (2.2k Punkte)
0 Punkte

1 Antwort

Sehr geehrter Herr Kneußel,

vielen Dank für Ihre Frage. Die Signierung des Briefes hat grundsätzlich erstmal nichts mit der Verschlüsselung zu tun. Die Signierung ist allerdings relevant, wenn Sie den eArztbrief abrechnen wollen. Der Arztbrief als PDF bleibt ein Arztbrief den Sie im PDF Format per KIM versenden können, hier greift auch die gleihce Verschlüsselung. Ein eArztbrief hingegen ist eigentlich ein eArztbrief nach gematik und nur durch die Signierung, dann eben mit den entsprechenden Ziffern abrechenbar.
Beantwortet von (3.9k Punkte)
0 Punkte
Danke für die Info,

das wusste ich gar nicht, dass ich nur die Ziffer abrechnen darf, wenn ich den Brief signiere und nicht wenn ich ihn per PDF versende.

Dann wäre es aber schön, wenn man den PDF-Versand auch signieren könnte, da ich ZB LZ-EKG-Befunde/Briefe mit meinem LZ-EKG-Programm schreibe und diese dann nur als PDF in Tomedo importiert werden können. Und nur von dort kann ic sie dann über KIM versenden.....
Das wird grundsätzlich nicht gehen und widerspricht der Spezifikation.

Der eArztbrief ist genau genormt und muss deshalb z. B. einem Brief auch tatsächlich entsprechen, Mit Patient, Behandelnder Arzt und Behandlungsinformationen, sowie Begleitdatei, Dienstkennung und das Ganze in einer normierten PDF/A, die dann auch signiert werden muss. Erst wenn diese ganzen Parameter erfüllt sind, kann der Brief entsprechend als eArztbrief abgerechnet werden.

Ich empfehle Ihnen erst einen eArztbrief anzulegen und die Befunde dann in die konkrete Mail separat zu legen und als 2 Dokumente zu verschicken.
Ok, dann muss ich nochmal dumm nachfragen.

Üblicherweise lege ich einen Arztbrief an über Briefschreibung, dann versende ich ihn als eArztbrief.

Wier lege ich einen spezielle eArztbrief an, dass das System erkennt das ist jetzt ein EArztbrief, denn wenn ich einen "normalen" Arztbrife anlege und ihn dann in eione KIM-Mail lege wird ja auch keine Sigantur erwartet.

Anders herum, wenn ich einen Arztbrief anlege und als eArztbrief verschicke, wie kann ich in die gleiche Mail noch ein PDF reinpacken?
Sie machen das schon ganz richtig, wenn Sie einen eABR üer die Briefschreibung erstellen, Dort sollte dann der Arzt mit der KIM-Adresse gewählt werden und im Email-Fenster wird der eArztbrief mit der Komfortsignatur entweder automatisch gleich signiert oder Sie gehen im Fenster bei Anhang auf "sign". Wenn das abgeschlossen ist können Sie dann gern einfach per Drag and Drop weitere Anhänge in den Anhangsbereich ziehen. Wenn Sie das genau so machen, haben Sie alles erstmal richtig gemacht.
Danke so funktioniert es
10,148 Beiträge
16,384 Antworten
25,897 Kommentare
4,792 Nutzer