Liebe Thüringer Kassenärzte,

einige von Ihnen haben ein Schreiben der KVT erhalten mit dem Betreff „Prüfungen bezüglich der Fachanwendungen der Telematikinfrastruktur“, und dem Vermerk „ePA: Eigenerklärung, aber keine Systemunterstützung lt. KVDT 935414897“.
In Rücksprache mit der KVT können Sie dieses Schreiben als gegenstandslos betrachten, da tomedo die Informationen zur Nutzung der Fachanwendungen korrekt übertragen hat. Eine Meldung bei der KVT oder unserem Support ist nicht notwendig.

Sollte in dem Schreiben ein anderer Vermerk stehen, setzen Sie sich bitte mit der KVT in Verbindung.
Liebes Zollsoft- Team

Wollte meine jetzt dem Ende zugehende Urlaubswoche zum testen eAU nutzen, aber testen kann ich so gar nichts, da das ja alles nur in der Echt-Anwendung geht. Jetzt meine Frage:

Da sie ja schreiben, dass ein Paralell- betrieb zulässig ist, drucke ich also die "alten AU" weiter auf rosa- KV- Papier aus, die Sheets sollen ja aber wohl auf weissem A5 Papier gedruckt werden. Bevor ich also jetzt meine Schächte umstelle die Frage ob ich dass denn irgendwo einstellen kann auf welchem Schacht gedruckt wird, in den Druckereinstellungen finde ich nämlich kein spezifisches eAU- Formular dass ich da definieren könnte. Geht das überhaupt? Doch weiter für alles rosa Papier nehmen?
Gefragt in Frage von (5.2k Punkte)
+1 Punkt
Wenn ich das richtig sehe, ist die eigentliche Frage, nämlich wie man einstellt, dass die eAU
mit Papier aus einem bestimmten Schacht ausgedruckt wird, nicht beantwortet.....

Eine diesbezügliche Erläuterung wäre willkommen, ich suche im Forum und im Handbuch
schon seit geraumer Zeit vergeblich danach.

Das stellt man ganz normal in den Druckereinstellungen ein. Sieht bei mir so aus:

Danke für die Antwort.
Soweit war ich auch schon. An welcher Stelle sage ich dem System, dass es auf einem Drucker
die eAU immer den Schacht nummer X für A5 verwenden soll?
Das ist genau das, was wir nicht hinbekommen.

Ah, das ist ein Schritt vorher:

Admin-Geräteeinstellungen-Drucker. Da wählen Sie ihren Drucker aus aund machen die "phys. Druckerzuordnung" noch mal neu.

Ich nehme aber das A5 KV Papier. Es handelt sich schließlich um ein KV-Formular.

Danke.
Aber bisher finde ich nur, dass die erste Seite einem speziellen Fach zugeordnet werden soll.
Reicht das dann?

Leider bin ich erst im November in der Lage, das auszutesten.
Aber von den alten Formularen für den Nadeldrucker haben wir nur noch wenige...
So langsam wird es eng. Wir haben einen Brother Laserdrucker mit 2 Schächten.
Momentan druckt er immer A4 (anderer Schacht) und nur die Daten, nicht das Formular...
(Ich hasse Druckerkonfiguration).
Wenn Sie das Häckchen bei "nutzt Blankoformulare" setzen dann wird auch der Formularhintergrund mitgedruckt.

Erste Seite: das reicht. ist ja nur ein Blatt.

PS: schön dass Sie mit 2 Schächten auskommen. Ich habe 2 Drucker mit je 4 Papiersorten im Einsatz ...

1 Antwort

Sehr geehrter Herr Becker,

rosa Papier ist für die neuen Stylesheet-Ausdrucke laut KBV statthaft. (konkret ist es nicht verboten, damit also erlaubt)

https://www.kbv.de/html/e-au.php

Die mithilfe des PVS erzeugten Ausdrucke können wahlweise im Format A4 oder A5 erzeugt werden. Die Ausdrucke müssen gut lesbar sein. Welcher Drucker hierfür eingesetzt wird, entscheidet die Arztpraxis. In den meisten Fällen dürfte ein Laser- oder Tintenstrahldrucker die wirtschaftlichste Option sein. Das Papier muss von den Praxen selbst beschafft werden. Sicherheitspapier ist dafür nicht notwendig; Praxen können normales Druckerpapier verwenden.

Beantwortet von (71.7k Punkte)
0 Punkte
Die Druckqualität des "Stylesheets" (was soll das eigentlich bedeuten?) ist allerdings massiv schlechter als der Blankodruck. Kann man da etwas verbessern? Oder hat nur mein Drucker das Problem?
Diese "Stylesheets" wurden uns von der KBV so gegeben (https://update.kbv.de/ita-update/DigitaleMuster/eAU/). Die sind nichts anderes als eine html seite mit den leeren feldern, die mit dem eAU-FHIR-xml dann befüllt wird (also Felder wie Vorname Nachname etc) und es kommt ein ausgefülltes html heraus das genau so gedruckt werden soll. Es hat den "charm" das das was da raus kommt in allen PVS gleich ist.

Danke für die Erläuterung!

Trotzdem sieht der Ausdruck dtl schlechter aus als die BlankoDrucke....

Die Blanko-Formulare müssten aber doch auch überall gleich aussehen ...

Die Blanko-Formulare müssten aber doch auch überall gleich aussehen ...

Müssten ja, aber hier hat das jedes PVS selbst gebastelt und in der Blankoformularzertifizierung einen Ausdruck der KBV geschickt die den dann penibel vermessen hat.

12,566 Beiträge
19,571 Antworten
32,860 Kommentare
6,838 Nutzer