E-Rezept ist verpflichtend seit dem 01.01.2024
Alle Hinweise und Informationen zur Nutzung finden Sie unter folgendem Link.
BugFix für Microsoft OAuth 2.0 Email Problem
Alle Hinweise und Informationen Sie unter folgendem Link.
Gibt es konkrete Planungen, um die Zusammenarbeit von Tomedo und Aaron zu verbessern ?

z.B. direktes Anzeigen der Patienten in der Tagesliste
Gefragt von (1.8k Punkte)
+3 Punkte
Schliesse mich der Frage an, war schon mal als Projekt oder gar Ticket angekündigt.
Wir würden eine Zusammenarbeit auch sehr begrüßen. Wir hatten letztes Jahr einige Monate Testphase mit Aaron aufgrund der doppelten Listenführung (auf Aaron-Oberfläche und dann aufrufen in tomedo) beendet. Eine Zusammenarbeit, ähnlich wie bei arztdirekt (dass zumindest die Patientennamen/Geburtsdatum) zugeordnet sind und man schnell rüberspringen kann wäre wünschenswert.
Es gibt ja auch den "Praxis-Concierge" - dieser scheint mir weiter - er kann meines Wissens die Anrufe mit den Patienten in Tomedo verknüpfen und es lassen sich bereits diverse Anrufgründe vorgeben, zB Terminabsage, Rezeptbestellung, ÜBW-Anforderung,... - Nutzt jemand den Praxis-Concierge und teilt seine Erfahrungen mit uns?
Praxisconcierge wurde von unseren MFAs bei einer anderen Praxis angesehen, da wir und die Patienten mit Aaron unzufrieden waren. Die Spracherkennung bei Aaron ist suboptimal, eine Verknüpfung mit Tomedo gibt es bis heute nicht. Die Patienten fühlen sich unwohl "Terminwunsch" oder was auch immer zu sagen. Die weitverbreitete Methode "wählen sie die 1, wenn...." wird bevorzugt. Die Konfigurierbarkeit und Bedienung von Praxisconcierge wird von unseren MFAs alls besser im Vergleich zu Aaron beurteilt. Mir ist egal welches Systen, Hauptsache die MFAs fühlen sich damit wohl. Und die habnen entschieden.
Wir starten aktiv am kommenden Dienstag. Ich werde kurzfristig berichten, wie unsere Erfahrungen sind. Die o.g. Punkte (persönliche Ansagen, 1-2-3-Option, tomedo-Anbindung) haben für mich den Ausschlag gegeben.
Wir benutzen PraxisConcierge seit Mitte November und sind alles in allem zufrieden. Die Spracherkenung und Verschriftlichung funktioniert leider nicht so gut wie erhofft (vielleicht erkennt PraxisConcierge die süddeutschen Dialekte besser als das Brandenburgerische ?) und führt so zu einigen Lachern, nichts desto trotz ist es eine echte Hilfe und wird von der Mehrzahl der Patienten angenommen - und man kann auch eine Taste mit "lieber doch telefonieren" belegen, damit kommen auch die Älteren Mitmenschen klar. Das Telefon klingelt trotz Durchwahloption deutlich weniger als früher, die Rezeptwünsche werden erfüllt, wenn es der Praxisablauf zulässt, nicht wann der Pat. es wünscht.

Bei bekannten Telefonnummern kann man direkt auf einen Link in der PraxisConcierge-Weboberfläche klicken und in tomedo öffnet sich die Karteikarte (wenn eine Telefonnummer mehreren Personen zugeordnet ist, bekommt man eine entsprechende Auswahl).

Wenn PC mal einen Text nicht oder nicht gfut erkennt, kann man die Audiodatei anklicken und abhören, das ist dann zwar nur noch "ein teurer Anrufbeantworter", aber als fallback-option sehr hilfreich...

Theoretisch wäre PC und tomedo auch home-office geeignet, aber ich weiss nicht, ob ich das will :)

5 Antworten

Würde mich hier gerne aufschalten. Wir nutzen Aaron seit Anfang des Jahres und würden uns gerne auch als Testobjekt im Zusammenhang mit Tomedo zur Verfügung stellen. Eine Zusammenarbeit war / ist von beiden Seiten angekündigt und mich würde der aktuelle Stand auch interessieren.
Beantwortet von (1.8k Punkte)
+1 Punkt
Wir schließen uns der Frage an. Wir verwenden Aaron und würden uns sehr über eine bessere Zusammenarbeit mit tomedo freuen. Als Testpraxis stehen wir gerne zu Verfügung.
Beantwortet von (1.5k Punkte)
+2 Punkte
Dito - wir sind Aaron-Kunden der ersten Stunde und an einer Integration daher äußerst interessiert.
Beantwortet von (430 Punkte)
+2 Punkte
Sehr geehrte tomedo-Kunden,

im Rahmen unserer Zusammenarbeit mit Aaron verfolgen wir zunächst eine Schnittstelle für patientenseitige Terminbuchungen im neuen OTK. Diese befindet sich derzeit in aktiver Entwicklung.

Eine arztseitige Integration der Aaron-Weboberfläche mit tomedo wird gerade intern diskutiert und wir wollen den Umfang und die Ausgestaltung in nächster Zeit konkretisieren.

Falls Ihnen daher bestimmte Schwerpunkte bei der Arbeit mit Aaron besonders wichtig sind, so teilen Sie uns diese bitte mit, so dass wir Ihre Wünsche bei der Planung entsprechend priorisieren können.

Mit freundlichen Grüßen
Beantwortet von (4.2k Punkte)
+1 Punkt
Unsere MFAs wünschen sich:

Im TOMEDO einen "Telefonnummer-Lauscher" der die Nummer in Aaron ausliest und den Patienten auf die Tagesliste mit dem ToDo "Aaron" setzt. Spart das copy and paste der Telefonnummer.
Eine Schnittstelle für die patientenseitige Terminbuchung ist jetzt nicht gerade was uns ganz dringend fehlte, aber wenn es kommt werden wir es sicherlich nutzen.

Ganz laienhaft gesprochen wäre es schön in Tomedo, die Anrufe über Aaron auflaufen zu sehen, vielleicht in der Tagesliste. Tomedo sollte dann versuchen anhand der Telefonnummer, Geb.Daten etc. die Anrufe schon einmal einer Patientenakte zuzuordnen.
Ich würde mir fogendes wünschen:

- Mit einem Klick Rückruf und Akteneintrag in Tomedo

- MIt einem Klick SMS und Akteneintrag

- Terminbuchung über Aaron direkt in Tomedo (wie gerade wohl entwickelt wird)

- Bei Urlauben im Kalender Urlaubsansage automatisch

Am besten wäre es, wenn als KI in Tomedo intergriert ist,  (kauft die Firma,bevor es jemand anders tut :-) )  

-js
Was kostet Aaron im Monat und berücksichtigt es die Anzahl der Anrufer?
Das wäre perfekt! V.a. ein automatische To-Do durch Auslesen der Telefonnummer würde vieles erleichtern!
Ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass wir die Funktion einer TerminBuchung über Aaron nutzen würden. Wie wir heute schon sehen, fällt es den Patienten schwer die geforderten Informationen auch bei drei einfach gestellten Fragen zu geben. Wir sehen daher eher die Gefahr dass unser Onlinekalender nicht adäquat genutzt wird.

viel besser wäre eine Verknüpfung direkt in TOMEDO. So dass bei jedem Anruf z.B. gleich die entsprechende Akte geöffnet werden kann.
Darf ich TOMEDO um einen Schritt vorab bitten?

Falls intern diskutiert wird die Aaron-Anbindung kostenpflichtig zu machen sollten wir Anwender gefragt werden! Möglicherweise kann TOMEDO sich den Programmieraufwand sparen. Denn die Abo-Kosten (z.B. Cloud, Virenschutz, OTK-2 pro Nutzer, DocLib-Anbindung) sind abschreckend und oft schon ohne betriebswirtschaftlichen Mehrwert. Und dann auch keine Werbung für TOMEDO mehr, da schon als Basis Premiumpreise verlangt werden.
Hallo zusammen, wie ist denn der aktuelle Stand bezüglich der Integration mit OTK2? Wenn dieses Feature funktioniert wäre ich sehr an dem digitalen Telefonassistenten interessiert!
Hallo,

 

gibt es seitens der Aaronintegration Neuigkeiten?

 

-js
Guten Morgen Herr Smid,

ich befinde mich aktuell im Austausch mit Aaron.ai. Ob und zu wann mit einer Integration zu rechnen ist, kann ich leider zum aktuellen Zeitpunk nicht beantworten.

Beste Grüße
Madita Poslovsky
gibt es noch eine Chance, dass Aaron integriert wird ?
Hallo Herr Blickle,

wir bauen gerade an einer tomedo Kalender-API. Wenn diese fertig ist, wird auch Aaron darüber angebunden werden. Sowohl Aaron als auch Vitas und PraxisConcierge haben hieran Interesse und werden nach aktuellem Stand daran anbinden. Die API wird voraussichtlich Anfang Q3 zur Verfügung stehen.

Beste Grüße
Madita Poslovsky
was bedeutet Kalender API ? würde damit das Anruf Panel von Aaron in der Tagesliste erscheinen oder könnte ich in der Aaronoberfläche direkt die Karteikarte in Tomedo öffnen ?
Wir sind frustriert von Aaron nun zu Praxisconcierge gewechselt. Wir waren des Wartens überdrüssig. Und angejündigte Features wurden von Aaron nie geliefert. Praxisconciege funktioniert wirre gewünscht, unsere MFAs sind zufrieden.
Durch die API wird es möglich sein, dass externe Anbieter wie Aaron Termine in den Kalender legen können. Der Patient kann dann direkt  telefonisch einen Termin durch Aaron buchen lassen.
Diese Kalender- Funktion würden wir nicht nutzen. Ich halte sie auch gar nicht für sinnvoll, da die Spracherkennung nicht so zuverlässig ist.

Wie wäre es einfach Aaaron in einem Tomedofenster laufen zu lassen? Also ein Panel in der Tagesliste und wenn der Patient erkannt wird gleich die Verbindung zur Kartei. Ist sowas geplant?

Mir scheint PraxisConcierge bietet ein vollautomatische Intergration zu Tomedo, bei ähnlichem Preis. Hat jemand Erfahrung damit?
Hallo,

 

eine API würde natürlich vielen interessante Automatisierungsfunktionen erlauben und man wäre nicht an die Limits von GDT gebunden. Was Aaron dann daraus macht, muss man sehen - ich habe ein wenig das Gefühl, dass es bei der Entwicklung aktuell eine begrenzte Dynamik gibt.

 

Gerne würde ich das testen; wir nutzen unverändert Aaron, da die MFA sich eingearbeitet haben und ich nicht noch eine Baustelle mehr haben möchte. Wenn aber die Integration weiter auf sich warten lässt, dann werden wir ebenfalls Praxisconierge genauer ansehen.

 

-js

Kurze Rückmeldung nach den ersten Tagen PraxisConcierge: 

Nach holperigem Start (kurzzeitiger Serverausfall führte zu fehlender Erreichbareit) nun problemloses Arbeiten. Endlich 100%-ige Erreichbarkeit, alle Anrufe entgegengenommen (als Nachricht/persönlich). Das hatte ich bisher nicht: Die Starface-Telefonanlagen-Statistik zeigte früher oftmals bis zu <20% crying persönlich angenommene Anrufe, wobei dann immer viele aus der Warteschleife flogen und zurecht genervt waren. So kann ich jetzt das für mich größte Ärgernis in meiner Praxis als gelöst ansehen. 

Eingewöhnungsphase für die MFA ging gegen null, da die Funktionsweise einfach und logisch ist. Patienten nutzten das System sofort ohne Probleme.

Vollautomatisch ist die Integration in tomedo nicht, aber sehr weitgehend. Bei bekanntem Patient wird per Klick aus PraxisConcierge die tomedo-Karteikarte geöffnet. Nachrichten können dann direkt dort abgelegt werden. 

Per Mail und SMS kann bei via Anruf gebuchtem Termin gleich der idana-Link für den Online-Fragebogen versandt werden. 

Fazit also: yes

Moin Hans Jörg

das klingt interessant. Ich nutze easyIVR und bin über den Kollegen Kaiser daran gekommen der den Telefonassistenten hat entwickeln lassen, weil er wie ich,  von Aaron nicht überzeugt war. Aufgrund der umfangreichen Konfigurationsmöglichkeiten bin ich sehr sehr zufrieden. Wer Interesse hat, erhält nähere Informationen bei moritz.kaiser@mvzkaiser.de

Wir leiten die Anrufe, die wir nicht innerhalb von 20-30 sec annehmen können aus unserer Starface an den Assistenten, der rund um die Uhr erreichbar ist und im Notfall auch weiterleiten kann. Diese Möglichkeit bietet sich für fachübergreifende MVZ oder sogar Kliniken an. Leider aber hapert es oft an den eingeschränkten Fähigkeiten meiner Patienten mit dieser Technik. Die Anbindung an Tomedo ist mit Easy IVR nicht gelöst.

In diesem Zusammenhang würde mich interessieren, wie viele Anrufe unbrauchbar sind und was der Service unterm Strich pro Anruf kostet, einschließlich der Kosten für SMS etc. Es nützt uns wenig, wenn wir jedem Anrufer hinterher telefonieren oder Nachrichten schicken müssen. Der Anteil aktiver eMail Nutzer liegt bei mir schätzungsweise bei unter 30%.

 

Hallo Christian,

sicherlich hängt die Zufriedenheit mit einem System immer vom konkreten Anwendungsfall ab. Meine Situation ist so: Einzelpraxis, gute Mischung aus jung und alt (wobei die Älteren meinem sehr kurzfristigen Eindruck nach gar nicht so sehr mit der Technik fremdeln wie befürchtet), Anrufzahl schwankt zwischen 100-800/d. Die hohe Zahl ergab sich bei mir aber sicher auch aus dem Umstand der früher schlechten Erreichbarkeit, so dass die Leute oftmals 3-4x angerufen haben. Wieviele Anrufe mit System nachher übrig bleiben war für mich also gar nicht so einfach vorhersehbar. Aktuell wundern wir uns eher darüber, dass das Thema Telefon wesentlich unkomplizierter daher kommt.

Konfigurationsmöglichkeiten mit verschachtelten Untermenus sind hier auch möglich. Mir war aber für den Anfang eine möglichst einfache Struktur für die Anrufer wichtig. Daher gibt es bisher nur eine Ebene. Im Zusammenspiel mit der Starface-Anlage kann man aber gut individuelle Bedürfnisse einrichten. So haben wir jetzt ein "Notfall-/Arzttelefon", welches per besonderem Klingelton als vordringlich und wichtig leicht erkennbar ist. Macht die direkte Kontaktaufnahme in relevant wichtigen Fällen einfacher für Kollegen etc.

Kosten pro Anruf zu berechnen ist bei einer monatlichen Flatrate inkl. unbegrenter Anzahl SMS von 150€ (Start/Einrichtung 300€) etwas schwierig, da es ja sehr vom Aufkommen abhängt. Mich hatte das Preismodell mit Gebühr pro Anruf bei dem IVR-System eher abgeschreckt, da ich ja möglichst viele Leute in dieses System bringen will, um die MFA möglichst weitgehend vom Telefon wegzubekommen. Sie können dann mehr mir zu arbeiten und so letztlich meine wertvolle Arbeitszeit einsparen. So kalkuliere ich für meinen Fall.

Die Quote der Anrufe, die allein per elektronischem Kontakt (MAIL / SMS) geregelt werden können, ist für mich nach kurzer Zeit der Nutzung noch nicht sinnvoll zu beantworten. Bisher kommt es schon oft noch zu einem Rückruf. Ich denke die Quote geht mit der Zeit aber nach oben. Die Texterkennung sollte man sich aber nicht als perfekt vorstellen. Eher kommt noch häufig zu lustigen Textverdrehungen...
Auch ich sehe die flatrate als deutlichen Vorteil, Gebühr pro Anruf ist zu riskant.
Wir sind bei Aaron. Nachdem ich diese Diskussion gelesen habe, werden wir zu praxisconcierge wechseln.
Beantwortet von (350 Punkte)
0 Punkte
16,011 Beiträge
23,774 Antworten
41,831 Kommentare
11,528 Nutzer