Hallo zusammen,

wen man in der Kartei z.b Anamnese reingeht und auf Historie Klickt kommt diese Fehlermeldung.

 

 

Gefragt von (320 Punkte)
0 Punkte
Hallo,

gleichen Fehler habe ich vor einigen Tagen ebenfalls erwähnt:

https://forum.tomedo.de/index.php/41797/historie-bug?show=41797#q41797

3 Antworten

Beste Antwort
Wir konnten inzwischen einen Workaround "basteln" der sehr wahrscheinlich das Problem mit den Netzlaufwerken umgeht. Dieser wird ab der nächsten Server-Version (tomedo-Version v1.104) verfügbar sein.
Beantwortet von (9.4k Punkte)
+1 Punkt
Guten Morgen,

Es geht wieder. Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen
Sehr geehrte Herren,

bitte wenden Sie sich an den zollsoft-Support und vereinbaren Sie einen Termin mit Johannes Zollmann, damit er einen Blich auf Ihren Server werfen und das Problem analysieren und lösen kann.

Mit freundlichen Grüßen

Albrecht Werner
Beantwortet von (1.4k Punkte)
0 Punkte
Wir konnten des Problem inzwischen analysieren. Es scheint genau in den Fällen aufzutreten, in denen das "Anhänge-Verzeichnis" (normalerweise unter "~/tomedo-server/files") auf einem per SMB oder AFP verbundenen Netzlaufwerk ausgelagert ist. Können Sie soweit bestätigen, dass das bei Ihnen der Fall ist?

Das Grundproblem hierbei ist leider ein unvollständige Implementierung der Netzwerkprotokolle seitens Apple. Da sich daran schon seit mindestens 2016 nichts geändert hat, ist auch nicht absehbar, dass es seitens Apple eine Lösung gibt. Wir versuchen, ob wir da irgendwie "drum herum" bauen können, das könnte aber schwierig werden. Wir melden uns, sobald wir hier einen Fix gefunden haben.

Bis dahin wäre die Lösung das Anhänge-Verzeichnis nicht über ein Netzlaufwerk auszulagern, sondern auf eine (interne oder externe) Festplatte zu packen, welche direkt mit dem Server verbunden ist. Alternativ kann man auch nur das Verzeichnis mit der "Änderungsdatenbank" (standardmäßig "~/tomedo-server/files/INTERNAL_HISTORY/CHANGES") auf eine "richtige" Festplatte packen - und dann vom Netzlaufwerk aus mit einem symbolischen Link referenzieren (hier aber bitte sicherstellen, dass das Backup weiterhin korrekt funktioniert und alle Dateien umfasst). Oder anders herum könnten Sie auch das eigentlich Anhänge-Verzeichnis auf eine Festplatte legen und nur ältere Unterverzeichnisse ins Netzwerk auslagern.

Allgemein ist noch anzumerken, dass eine komplette Auslagerung des Anhänge-Verzeichnisses auf ein Netzlaufwerk auch aus Gründen der Perfomance problematisch sein kann, da gerade das lesen und schreiben vieler Einzeldateien (wie es im regulären Serverbetrieb häufig passiert) über SMB oder AFP relativ langsam sein kann.
Beantwortet von (9.4k Punkte)
+2 Punkte
Hallo,

bei uns trifft dies zu.
Hallo Herr Zollmann,

das kann ich bestätigen mit dem Netzlaufwerk (Synology)

Performance Probleme kann ich nicht bestätigen. 3 Standorte 103 Clients letztes Quartal.

Das einzige Problem, was wir haben, ist das Syncthing nach ein Ausfall oder Update ein wenig dauert (2-3 Std) was aber kein Problem darstellt, da die Standorte Normal weiter arbeiten können.

Ich werde das gerne Testen mit der Änderungsdatenbank auf der internen Festplatte.
Gibt es evtl. Erfahrung mit iSCSI oder wird davon General abgeraten?

iSCSI ist ein Protokoll, mit dem SCSI-basierte Speicherbefehle über allgegenwärtige Netzwerkstrukturen gesendet werden können. Die Verwendung des iSCSI Target-Dienstes vermittelt den Eindruck, dass eine Festplatte lokal an einen Computer angeschlossen ist und vom Betriebssystem eines lokalen Computers verwaltet wird.
12,010 Beiträge
18,846 Antworten
31,421 Kommentare
6,395 Nutzer