Wann werden die eingegebenen EBM und GOÄ-Ziffern für die Abrechnung auch in dem Fenster "Medizinische Dokumentation" z.B. mit dem Typ "ZIF" (wie z.B. die eingegebenen Diagnosen mit dem Typ DIA oder DDI) erscheinen?

Heutzutage bietet das fast jede Praxissoftware und es ist sehr schade und bitter, dass so etwas Elementäres und für den Arbeitsalltag sehr nützliches Feature tomedo fehlt...

Wir und viele Praxen warten schon darauf seit Jahren.

Die Implementierung dürfte für die Entwickler keine große Hürde darstellen.

Bestimmt würden sich sehr viele tomedo Anwender darauf sehr freuen...
Gefragt von (320 Punkte)
+2 Punkte
Wozu? Das steht doch rechts unten. In der Karte will ich das gar nicht haben!
Was steht rechts unten? Wovon reden Sie überhaupt ???
Unsere Praxis würde ebenfalls  den Eintrag der Abrechnungsziffern in den medizinischen Daten bevorzugen. Bei einer Kontrolle hat man alles im Blick. Viele PVS arbeiten nach diesem Prinzip. Das Ziffern, die in bestimmten Abständen abgerechnet werden können, nicht automatisch angeboten werden,  ist ebenfalls ein Manko.

4 Antworten

Beste Antwort

Lieber Herr Kollege Kahraman,

haben Sie schon diesen Reiter im unteren Teilbereich der medizinischen Dokumentation entdeckt?

Meine Frau ist hausärztliche Internistin und hat auch immer das Problem mit Leistungen, die nur aller zwei oder vier Quartale vergeben werden dürfen. Mit dieser Darstellung geht das hervorragend und meines Erachtens noch besser, als wenn die Leistungen direkt in der Karteikarte stünden.

Viele Grüße,

Mike Prater

Beantwortet von (8.3k Punkte)
ausgewählt von
+2 Punkte
Das stimmt das ist eine gute Tabelle die ich auch nicht nicht gesehen habe, danke Herr Prater.

Grundsätzlich finde ich aber, Herr Sirfy hat Recht und GOÄ und EBM müssen in die Kartei. Die Kartei schreit danach der einzige Ort zu sein an dem alles zusammenläuft und alles vorhanden ist. Sie möchte unbedingt Umschlagplatz sein, für drucken, drucken mit Onlinemarke mit berechnete Kosten nach Anzahl Papier, drucken mit Onlinemarke und Anschreiben, mailen, verschlüsselt mailen, KIMmen, earztbriefen, obsoletes faxen an die KBV, für das Finanzamt exportieren (hatten wir schon). Er ist der einzige Ort wo verschiedenes als Paket verarbeitet werden kann ohne mühsam zusammenzuklauben.
Lieber Herr Kolege Prater,

die Leiste ist nach einem Update erschienen und ist sehr nützlich. vielen Dank.

Da stehen die Ziffern. Warum wollen Sie die auch in der Kartei haben?

 

Beantwortet von (18.1k Punkte)
0 Punkte
Ach, Sie meinen rechts oben... Die Ziffern sind rechts oben, nicht rechts unten !!!

Zweck: Für die einfache Übersicht der abgerechneten Ziffern mit einem Blick, weil viele Ziffern mit sehr unterschiedlichen Intervallen abgerechnet werden können. Mit dem jetzigen Zustand muss man immer die vorherigen Scheine separat und nacheinander anklicken, die Ziffern sich merken, in welchem Quartal diese abgerechnet wurden, sehr zeitraubend, sehr schlecht...

Als Augenarzt haben Sie das Problem höchstwahrscheinlich nicht, es betrifft eher die Hausärzte und Internisten...
Ok, das kann ich nachvollziehen.

Ja, die Diagnosen stehen unten, hatte mich verschrieben.
Ich habe mich auch daran gestört und Aktionsketten gebastelt, die mir die wichtigsten Ziffern farbig in die Doku eintragen. Da kann man dann auch schön filtern, z.B. für die Abrechnung, dann sehe ich nur die Ziffern der Vor-Quartale.

Gruß aus Schweden!
wäre auch eine Lösung zwar, aber eine Praxissoftware wie tomedo müsste so etwas ohne Aktionsketten anbieten.
Öffnen sie doch die kompaktansicht der Kartei. Da stehen die Ziffern direkt in der Liste.

Und für wiederkehrende Ziffern kann man sich eine wunderbare Ansicht über die Früherkennung bauen.
Beantwortet von (8.5k Punkte)
0 Punkte
Kompaktansicht verwenden wir nie! Wäre auch nicht praktisch für mehrere Tausende Patienten ständig zu verwenden.
Wir stehen vor dem gleichen Problem. Wir brauchen die EBM und GOÄ Ziffer in den Aktionskettenbedingungen.

Beispiel: Corona PCR mit oder ohne Pauschale. Wenn ich die Ziffer 02403 abrechne, darf ich die Grundpauschale 03000 nicht abrechnen. Tomedo zeigt hier keinen Fehler. Ich möchte das die Fehlermeldung als Aktionskette basteln, aber ich die EBMs nicht in Aktionsbedingungen einstellen. Grund: die erscheinen nicht in med. Dokumentation
Grundsätzluch finde och die Darstellung der Abrechnungszffern bei Tomedo sehr viel besser als beispielsweise bei meiner vorherigen Praxissoftware und bisher vermisse ich es nicht.

Wenn man aber die Karteikarte als zentrale Stelle der Patientenkartei sieht, ist das grundsätzlich eine gute Idee.

So könnte man die Einträge im Rahmen von Aktionsketten sehr viel leichter auswerten. Auch der Export wäre dann per Rechtsklick einfacher.
Beantwortet von (12.5k Punkte)
0 Punkte
8,781 Beiträge
14,484 Antworten
21,480 Kommentare
3,800 Nutzer