E-Rezept ist verpflichtend seit dem 01.01.2024
Alle Hinweise und Informationen zur Nutzung finden Sie unter folgendem Link.
TI Störung: Beeinträchtigungen beim Vertrauensdiensteanbieter medisign
Weitere Informationen Link.
Ich versuche die Eingaben bei den p.o. Kontrollen (konkret EBM 31719) bei in domo operierten Pat. zu vereinfachen. Bei dieser Ziffer kann ich zwar wenn ich sie bei den Favoriten hinzufüge, die OPs vorbelegen, aber das OP-Datum, die Seitenlokalisation usw. nicht. Dabei habe ich gerade am Vortag alles schön fleißig bei der OP-Ziffer (hier konkret 31351) doch schon eingegeben! Hier suche ich nach einer Möglichkeit, diese bereits in tomedo vorhandenen Eingaben zu referenzieren. So ähnlich wie man mit dem Kommando $[karteiEintragValue_withArgs ...]$ auf Eingaben in Kareteieinträgen und CKEs zugrifen kann.

Kennt da jemand einen Weg oder geht das aktuell in tomedo gar nicht?
Gefragt in Frage von (2.9k Punkte)
+1 Punkt

1 Antwort

Hallo Herr Burau,

das Problem dürfte sein, festzulegen welche vorgerige Prozedur als Referenz genommen wird.

Es bleibt also nichts anderes übrig als OP Datum und Seite erneut einzugeben.
Beantwortet von (30.6k Punkte)
0 Punkte
Nun, mit x-Kommando kann man ja zB auf den "Karteieintrag X vom Tag Y" verweisen. Und auf einzelen Felder in CKEs sowieso. Evtl. ginge es tomedo intern auch so ähnlich: "EBM Ziffer xxxx vom Tag Y".

Wenn Sie aber keine weg kennen, da wird momentan das wohl implementiert sein :-(

Evtl. sollte ich die Katagire des posts in "Wunsch" ändern :-)
Das würde immerhin wieder Klicks sparen.
Bei uns zumindest eine ganze Menge :-)
Habe gerade mal herumprobiert.

Den OPS Code kann man einschließlich SNZ auslesen

$[l EBM:_%nr_OPS:_%ops_Schnitt-Naht-Zeit_%snz_min N \n]$

Liefert aber nicht die Zusatzinformationen.

Außerdem müsste man über eine Vorbefüllung die Angaben in die Felder zur Leistungsverschlüsselung reinbekommen. Das dürfte wohl die Funktionalität von Tomedo sprengen.
Ich befürchte, dass es wieder zu wenige bräuchten, damit Zollsoft die Maske der EBM-Ziffern-Eingabe anpasst und die ensprechenden "internen Objekte" zB über die Ebene der Briefkommados zur Verfügung stellt.
Sollte jemand von Zollsoft das lesen: kommt man an diese Daten über die Keypath-Werte ("p.xxxxx")? Dann wäre nur noch die EBM-Eigabe-Maske anzupassen...
Mit Keypath-Werten habe ich mich bisher nicht befasst. Gibt es dafür sinnvolle Einsatzmöglichkeiten?

Oh JA!

Wenn ich es richtig verstanden hatte, dann kann man darüber an JEDES Feld in der 3 Ausgangstabellen in der Datenbank von tomedo (Postgresql) zugreifen. Schauen Sie mal bei $[&p.patienDetails...]$ nach. Hier mein "Beispiel-Pat."

Viele der Einträge werden über die Briefkommendos "übersetzt", aber viele eben nicht und darüber sollte man auf ALLES zugreifen können. ... theoretisch ... :-)

Ich steige aber noch nicht ganz durch. Natürlich kann man dann diese Daten auch nur da "eingeben", wo tomedo es auch erlaubt, also zB Briefe, Felder in CKs, CKEs. Dennoch - hier sind sehr viele Möglichkeiten. Hätte ich nur die Zeit :-)

In Bezug auf meine ursprüngliche Frage wird es aber mMn nicht ohne Änderung der Eingabemaske gehen.

Das ist mir zu kompliziert. Das erfordert wieder viele Stunden um das zu begreifen. Ich bin froh, dass ich sonst einigeermaßen klar komme.
:-)
15,967 Beiträge
23,726 Antworten
41,654 Kommentare
11,407 Nutzer