386 Aufrufe

Ich glaube gelesen zu haben, dass an einem globale Aufgabensystem gearbeitet wird. Um meine Aufgaben zu finden, frage ich derzeit die Erinnerungen und die one button Statistikabfragen einzeln nach den Ja/Neins ab (nicht Dokumentiert bei KV Patienten, nicht abgerechnet bei KV Patienten, Privat nicht dokumentiert, Privat aktiv und Privat Fall beendet, bereit zur Rechnungsstellung).

Das ist recht mühsam, einen Überblick bekommt man nicht. Ich hatte schon einmal angemerkt, dass die Statistik ein Frontend braucht. Vielleicht kann man die Erinnerungen und das Ergebnis von Statistikabfragen in ein Fenster darstellen. Ein einzelner Ort in Tomedo um die Arbeit zu finden wäre schon toll.

Meine Frage wäre, wo suche Sie oder Ihre Angestellten die Aufgaben die die Praxis zu erledigen hat?

Gefragt von (34.8k Punkte) | 386 Aufrufe
+1 Punkt

5 Antworten

Hallo Herr Balogh,

ab und zu nutze ich auch Nachrichten oder Erinnerungen, die ich mir zu einem bestimmten Zeitpunkt schicke.

Aber eigentlich ist es bei uns so, wenn Aufgaben nicht sofort erledigt werden können, dann werden sie entweder als Kommentar in der PAtientenakte hinterlegt (z.B. Pat. anrufen, wenn Befund da für weiteres Procedere o.ä.,da ich alle Befund durchsehe und dabei immer die Akte öffne fällt mir das dann auf) oder wir haben das uralte System von kleinen handbeschrifteten Zetteln. Das hält sich allerdings sehr in Grenzen(aktuell habe ich 2 zu liegen).

Bei uns scheinen nicht so viele Aufgaben anzufallen (vermutlich íst die Praxis auch einfach kleiner), die zwangsläufig zu einem anderen Zeitpunkt zu erledigen sind. Die meisten Dinge werden nämlich sofort abgearbeitet.

Viele GRüße aus Berlin,

Helena Dröge
Beantwortet von (990 Punkte)
+1 Punkt
Zettel sind ok, ich nehme ein nettes A5 Ringbuch. Das liegt an der Anmeldung. Da tragen die Mitarbeiterinnen die aktuellen todos ein (Anrufe, Formulare ausfüllen oder auch meinen Zahnarzttermin). Das hake ich dann ab, wenn es erledigt ist. Ist einfach und übersichtlich. Zettel verstecken sich manchmal.
In TOMEDO benutze ich das INFO Feld. Dort steht immer das, was als nächstes zu tuen ist (für mich oder die Mitarbeiterinnen, z.B. Labor 04/2016). Auch dieses Fenster kann man gut mit Textbausteinen bestücken. TOMEDO ist damit sehr übersichtlich.
lg Jens Schlicht
Lieber Kollege Vesiculo,

Tomedo ist damit sehr übersichtlich aber sie brauchen ein nettes A5 Ringbuch bei dem sich Zettel verstecken? Die Papierkartei war auch super, ich kenne Ärzte die immer noch daran festhalten. Ich glaube ich brauche die Nachteile von Zetteln und geschriebenem nicht aufzuzählen.

Welches Infofeld benutzen Sie? Das der Patienten? Und wie finden Sie Infofelder der Patienten um ihre Aufgaben zu sehen? Wenn der Patient wieder kommt?

Zettel sind mit Verlaub nicht OK. Liegen Zettel gezwungenermassen herum, macht Tomedo etwas falsch.
Hallo Herr Balogh, KISS kennen Sie sicher! Besonders im Umgang mit Mitarbeiterinnen ist das wichtig. Da hilft manchmal ein Ringbuch oder ein post_it mehr als ein tolles Software feature!
Sie kennen das Patienten Info Fenster nicht? Lassen Sie vom Tomedo Support beraten oder schauen Sie ins Handbuch. Das Patienten Info Fenster ist für mich als Urologen die Schaltzentrale von TOMEDO! Hier stehen die todos und die zentrale Diagnose des Patienten. Beispiel: NS Blasentm.: Cysto 03,06,09/2016 Cyto 05,08,11/2016  Labor 06/2016
Über Sonderzeichen lassen sich Textbausteine gut aufrufen.

PS: KISS "Keep it short and simple!"
Ich weiss wirklich nicht was Sie meinen Herr Vesiculo. Ich habe tatsächlich im Handbuch gesucht aber ein Patienten Info Fenster gibt es nicht. Meinen Sie die Tagesliste?
Was wäre an einem Aufgaben Fenster mit Statistik Frontend nicht "short and simple"? Vielleicht sollte ich meinen Angestellten die Facebook, E-mails, Whatsapp und Twitter auf ihren Android Handhelds benutzen und Überstunden und Freizeitausgleich online abrufen und eingeben,  Postits und Ringbücher verteilen? Nein, lieber nicht.
Tomedo kann schon wirklich wahnsinnig viel und man kann viele Dinge abfragen. Es fehlt aber ein Ort an dem man diese regelmässigen Anfragen abrufen kann. Für diesen Überblick helfen keine Statistikvorfilterungen, Ja/Nein Felder patientenspezifisch und besuchsspezifisch, One Button Abfragen und Erinnerungen und Patientenlisten. Das sind zu viele Orte, zu viel zum abfragen. Sie sind die Voraussetzung für ein Frontend.

Hallo Frau Dröge,

lieben Dank für die Antwort. Ja wir haben sehr viele Aufgaben in der Praxis. Die Postit Zettel werden solange nicht aus den Praxen verschwinden bis Tomedo eine gute Aufgabenzentrale einrichtet. 

Ich möchte Zollsoft darüber informieren was so eine Zentrale für uns Ärzte beinhalten muss und nicht für eine Praxis wie die unsere und da brauche ich Hilfe. 

Derzeit denke ich sie sollte folgendes können:

 

- Darstellung aller gespeicherten Statistikfilter zum an und abwählen

- Alle Erinnerungen

- Emails die im Tomedo Emailsystem als wichtig/zu bearbeiten markiert wurden (Markierung existiert derzeit nicht)

- Besondere Einträge im Kalender (Terminart) 

- Besondere Einträge in der Kartei. (würde eventuell den Kalender mit Informationen entlasten die da nicht unbedingt hin gehören)

für unsere Praxis fällt mir derzeit nicht mehr ein aber vielleicht gibt es ja mehr?

 

Beantwortet von (34.8k Punkte)
Bearbeitet von
0 Punkte

Hier ist das Patient Info Fenster. Für die basics reicht das als Erinnerung gut aus!

 

Beantwortet von (2k Punkte)
0 Punkte
OK Danke, jetzt weiss ich welches Fenster sie meinen. Da schreibe ich jetzt rein dass ich runde Sebbin Implantate* brauche. Ich will nicht sofort bestellen weil der OP Termin erst in 3 Monaten ist. Und jetzt? Wie werde ich in zwei Monaten erinnert die Implantate zu bestellen?

Ich will Ihnen auch gar nicht erklären, dass das Info Fenster für zukünftige Aufgaben und Erinnerungen sinnlos ist. Tomedo hat da seine Einrichtungen die zum Glück auch ausgebaut werden (Ja/nein Felder + Statistik, Erinnerungen, Patientenlisten). Es geht vielmehr um die fehlende Übersicht über die Aufgaben, quasi Ihr digitales A5 Ringbuch wenn Sie wollen.

* gerne ersetzen mit kompliziertem Kostenvoranschlag, Gutachten, Schreiben an die Privatversicherung, Anruf Kollege der noch eine Woche im Urlaub ist usw usw.
Sag mal, meinst Du ein Tagging System würde das helfen? Man würde dann den Patienten die "Tags" anheften, die gemach wurden/zu tun sind und könnte dann danach filter. Ich hatte das mal bei Googles Picasa und es hat wunderbar geklappt.

Ich stelle mir vor, Du möchtest am 21.4. einem Patienten ein DVX Implantat einsetzen, das Du noch nicht bestellt hast, zudem braucht er einen Kostenvoranschlag. Dann taggst DU den Patienten mit Implantat, DVX, Bestellung, 21.4., Kostenvoranschlag

In der Auswertung kannst Du dann bequem unter Bestellung alle nicht bestellten Dinge sehen, unter DVX ALLE von Dir eingebrachten Patienten mit DVX unter Implantat ALLE implantoerten Patienten etc.

Der Vorteil ist, dass man völlig frei in der Formulierung seiner Tags ist und es keine Statistik etc. gibt.

Ein Feld, in dem die neue "Tomedo-Spotlight" sucht, würde ja eigentlich reichen (entsprechende Export-Funktion vorausgesetzt)

 

Auf Deine/Eure Meinung gespannt

 

Marc
Beantwortet von (530 Punkte)
0 Punkte
Ich glaube das würde auch gehen aber man muss das auch aus Zollsoft Sicht sehen. Man kann die vielen Features die schon da sind nicht einfach ersetzen. Es ist schon alles da aber eben etwas unvollständig (ja/nein) und an zwanzig verschiedenen Stellen.

Die Ja/Neins sind nichts anderes als Tags und sind noch dazu per Statitik suchbar. Klar nenn sie Tags und mach sie einfacher einzurichten, geht genau so.
Beantwortet von (34.8k Punkte)
0 Punkte
4,913 Beiträge
8,678 Antworten
11,053 Kommentare
1,962 Nutzer