Guten Tag allerseits,

wir suchen einen Weg, um Kolleg*innen verschlüsselte PDF-Dokumente direkt aus tomedo zu versenden – im Prinzip genauso wie den Patient*innen. Übersehen wir da etwas oder geht das tatsächlich noch nicht? 

Mein Idealszenario wäre:

  • Unter "Verwaltung" -> "Arzteliste (inkl. Hausärzte)" würde ich dem jeweiligen Arzt einen Verschlüsselungscode zuweisen
  • Bei Klick auf den E-Mail Button könnte ich dann direkt in tomedo eine Mail schreiben. Derzeit öffnet sich immer das externe Mail Programm, auch wenn ich ansonsten eingestellt habe, dass ich direkt aus tomedo Mails schreiben möchte
  • Anhänge könnte ich beifügen, diese würden dann automatisch mit dem jeweiligen Code verschlüsselt werden. Um die Anhänge auszuwählen würde ich alternativ in eine Datei-Navigation geleitet werden oder in die Suche nach unseren Patienten. Denn meistens werden sich die Anhänge auf Patienten beziehen.
  • Es gäbe eine Kommunkationshistorie mit den einzelnen Ärzten
Ich würde mich sehr freuen, wenn dies angegangen werden könnte, da es uns die digitale Kommunikation mit Kolleg*innen stark erleichtern würde. Das Faxgerät muss nun endlich Geschichte werden :-)
 
Beste Grüße aus München
Florian Mann
Gefragt von (250 Punkte)
0 Punkte

1 Antwort

Moin Herr Mann

Erstellen Sie sich doch eine Brief Vorlage als Anschreiben und fügen das PDF Dokument an. Den Platzhalter für das PDF Dokument über das X Kommando anhängen. Dann das gewünschte Dokument in der Karteizeile auswählen. So können Sie es dann als Dokument direkt aus Tomedo per Mail versenden

Grüße

Ck
Beantwortet von (2.7k Punkte)
0 Punkte

Hallo Herr Klaproth,

vielen Dank für Ihre Antwort! Jetzt hoffe ich, dass wir nicht aneinander vorbeireden. Denn: durch Ihr vorgeschlagenes Vorgehen wird ja weiterhin der Verschlüsselungscode des Patienten benutzt und ich müsste dem Arzt jedes Mal den Code des betreffenden Patienten mitteilen. Das ist wohl nicht praktikabel. Stattdessen suche ich eben eine Möglichkeit, einem Arzt einmal einen Code zuzuweisen und diesen dann in aller zukünftiger Kommunikation zu verwenden.

Beste Grüße

Florian Mann

Hallo Herr Mann

Da haben wir vielleicht aneinander vorbei geredet. Hier in Schleswig Holstein haben wir die Möglichkeit der sicheren Übertragung. Demnächst wird bundesweit sicherlich eine Lösung.

 

Hinter „SafeMail“ verbirgt sich ein Dienst für Arztpraxen und Krankenhäuser, die darüber innerhalb eines geschlossenen Systems elektronisch Behandlungsdaten von Patienten und Dokumente austauschen können. Per „SafeMail“ werden zum Beispiel Arztbriefe, Befunde, Laborwerte, Röntgenbilder und Arbeitsunfähigkeitsbescheini­gungen schnell und sicher verschickt. Alle E-Mails sind laut KVSH durch eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung geschützt. Durch die digitale Kommunikation entfallen das Einscannen und Ausdrucken von Dokumenten sowie der kostenintensive Postversand. In viele Praxisverwaltungssysteme ist SafeMail außerdem direkt eingebunden.

 

Vielleicht gibt es ja bei Ihnen eine ähnliche Lösung durch die KV
Hallo Herr Klaproth,

danke für den Hinweis auf SafeMail. Werde ich mir gerne ansehen. Gleichzeitig würde ich mir immer noch eine simple Implementierung direkt in tomedo wünschen.

Schönen Restsonntag.
6,415 Beiträge
10,899 Antworten
14,598 Kommentare
2,577 Nutzer