Liebe tomedianer,

aus gegebenem Anlass möchten wir Ihnen versichern, dass wir alles dafür tun, um Ihnen in den kommenden Wochen auch weiterhin in gewohnter Art und Weise zur Verfügung zu stehen. Gleichzeitig ist es unsere Priorität, die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Nutzer und Mitarbeiter zu schützen und unseren Teil zur Eindämmung der Verbreitung von COVID-19 beizutragen. Aus diesem Grund haben auch wir ab sofort einige technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, sodass u.a. ein Großteil unserer Mitarbeiter inkl. unserem Supportteam von zu Hause aus arbeiten kann. Wir bitten um Ihr Verständnis, falls es dadurch evt. zu längeren Wartezeiten an der Hotline bzw. bei der Beantwortung von E-Mail und/oder Forumsanfragen kommt.
Der Terminkalender bietet eigentlich einen guten Workflow - manchmal jedoch zu gut... Bei uns ist es mehrfach vorgekommen, daß 2 Termine zur selben Zeit vergeben wurden oder auch Termine für Zeiten, in denen der betreffende Arzt gar nicht in der Praxis ist. Das macht das Programm klaglos mit: Ich kann die gesamte Mittagspause (in der KEINE Ressource vorliegt) bequem mit Terminen füllen und bekomme hierfür keine Fehlermeldung, Auch wenn ich eine Zeit doppelt belege (etwas fummelig wenn ich ihn direkt danaben legen möchte, aber bequem wenn ich in einen 10 Minuten Slot einen 60 Minuten Termin lege) ist das kein Problem. Gibt es da nicht Möglichkeiten, daß mich Tomedo zumindest warnt?? Wenn für den Kalender keine Ressource eingetragen ist, sollte das Programm doch vestehen daß da im wahrsten Sinne des Wortes keine Ressourcen zur Verfügung stehen.

Ist sowas in Tomedo möglich? Und wenn nicht: das wäre doch sicher problemlos umsetzbar, oder?

Mir ist klar, daß man dieses Problem mit der Terminsuche über den "Neu" Button umgehen kann, aber bei uns arbeiten viele Artzthelferinnen (und letztlich auch ich...) lieber über die Wochenansicht, die gefühlt deutlich schneller bedienbar ist.
Gefragt von (780 Punkte)
+1 Punkt

2 Antworten

Hallo Herr Dr. Erich,

die aktuelle Implementierung ist tatsächlich absichtlich so gewählt. Sowohl in der Suche als auch im Kalender zeigt Tomedo dem Nutzer auf, welche Termine belegt bzw. wo noch Platz frei ist. Der Nutzer kann sich dann aber auch bewusst über diese Vorschläge hinwegsetzen und einen Termin frei platzieren. Diese Möglichkeit wird unserer Erfahrung nach auch häufig genutzt.

Es ist sicher denkbar, hier Mechanismen einzuführen um diese zu unterbinden, aktuell existiert das in tomedo allerdings noch nicht. Bei entsprechender Nachfrage werden wir das auf unsere Liste setzen.

Viele Grüße,

 Klaus Wissmann
Beantwortet von (2.9k Punkte)
0 Punkte
Ja, die Möglichkeit finde ich ja auch gut und nutze ich auch. Unsere alte Software hat iin diesem Fall aber zumindest nachgefragt, ob man das wirklich will. Das war, da das ja nicht zu häufig vorkommt, ein gut investierter Klick mehr.
Hallo Herr Dr. Erich,

so wie ich das verstanden habe ist es derzeit nur über den "Neu" Button möglich und auch so gewollt. Wir haben auch - gerade jetzt in der Infektzeit - Doppelbuchungen, und das auch häufig. Die Ressourcen werden doch auch in der Wochenansicht angezeigt, wenn links oben "Ressourcen" angehakt ist. Vielleicht haben Sie das bisher nicht genutzt. So sieht man doch genau wo man hinklickt und dann ist es in der Verantwortung des "Mausführers".

Bitte, bitte: KEINE zusätzliche Abfrage ob man das wirklich will, wenn man direkt in den Kalender schreibt! "with great power comes great responsibility"! ;-)

Bei uns haben Alle die Anweisung erst über "Neu" zu suchen und NUR wenn da nichts mehr möglich ist nach Rücksprache manuell zu überbuchen.

Georg Handwerker
Beantwortet von (1.7k Punkte)
0 Punkte
Ressourcen haben wir aktiviert, aber im Eifer des Gefechts werden die recht blass gehaltenen Felder gerne auch mal übersehen... nicht täglich, aber es reicht auch einmal um Monat, wenn ein Patient zu einem Termin erscheint und ich erste eine Stunde später komme.

Was so schlimm an einer Nachfrage ist, (natürlich NUR wenn er mit anderen kollidiert oder außerhalb jeglicher Ressource ist!) kann ich nicht nachvollziehen.... überbuchen sollte doch bei den meisten Praxen eher die Ausnahme als die Regel sein!
5,853 Beiträge
10,163 Antworten
13,323 Kommentare
2,399 Nutzer