196 Aufrufe

Hallo,

bei einem neuen Termin und dem ankreuzen von "OP-Eintrag" wird ein OPK angelegt und kann nicht nachträglich für den OP-termin erstellt werden. Was ist der Unterschied zu OPT und wozu ist dieser da?

Beim anlegen einer Terminkette kann ich keinen "OP-Eintrag" ankreuzen und somit auch keinen OPK für den OP-Termin anlegen und dadurch und keinen OP-Plan damit erstellen.

Ist es programmiertechnisch schwierig Terminsuchfavoriten oder Terminarten mit der OPK-Abfrage und Anlage zu versehen?

 

Viele Grüße,

Peter Balogh
Gefragt von (34.5k Punkte)
Bearbeitet von | 196 Aufrufe
0 Punkte

1 Antwort

Damit andere auch Wissen, um was es geht, sollten wir Karteikürzel besser vermeiden, da die in jeder Praxis ander sind/sein können.

Zusatzinfo für Interessierte: Ein einzelner Termin kann ein OP-Termin werden, dadurch wird zusätzlich ein Karteieintrag mit dem (Karteieintrag)Medientyp "OP" erzeugt und mit dem Termin verbunden. (Ein OP-Karteieintrag ist ein Custom-Karteieintrag mit Verbindung zum Termin und Informationen zu Operateur und Anästhesist) Es ist jederzeit möglich diese beiden Objekte zu trennen und neu zusammenzusetzen.

Da ein Termin immer nur genau einem Karteieintrag zugewiesen werden kann, ist es nicht möglich einen Karteieintrag einer Kette zuzuweisen. Dies werde ich aber einbauen, so das in der Terminkattenanlage dann für den jeweiligen Termin ein OP-Karteieintrag mit angelegt wird.

Einer TerminArt zu sagen, sie soll immer einen OP-Karteieintrag erstellen ist sehr schwierig, da Termine auch keine Patienten haben können

Beantwortet von (34.8k Punkte)
0 Punkte
Nachträgliches Eintragen eines OPK in anderen Worten von Herrn Zollmann aber das Selbe was Sie sagen Herr Thierfelder:
1. Termin im Kalender anklicken, und in dem kleinen Fenster mit den Termin-Details bei „OP Karteieintrag“ auf den Button „anlegen“ gehen.
2. In der Kartei des Patienten über den + Button oder In der Kommandozeile durch Tippen von „OPK“ einen neuen Eintrag erstellen. Dort im Eintrag dann bei „Termin“ den entsprechenden Termin des Patienten auswählen.

Einer TerminArt zu sagen, sie soll immer einen OP-Karteieintrag erstellen ist sehr schwierig, da Termine auch keine Patienten haben können.

Wenn kein Patient vorhanden ist kann doch eine Meldung kommen, dass kein OPK erstellt worden ist? An der Terminart macht aus Anwendersicht der OPK am meisten Sinn, weil auch bei der Erstellung im Kalender direkt ohne die Generierung über "neuer Termin" das OPK erstellt und abgefragt und nicht vergessen werden würde. Ist der Termin nicht an einen Patienten gekoppelt erfolgt keine OPK Erstellung. Wird ein Patient hinzugefügt wird sofort der OPK generiert und abgefragt. Hört sich das nicht gut an? Wie aufwendig die Programmierung ist vermag ich nicht zu beurteilen.

Viele Grüße,
Peter Balogh
Letzten Beitrag bearbeitet da missverstanden.
4,791 Beiträge
8,480 Antworten
10,741 Kommentare
1,943 Nutzer