Unser Update zur aktuellen Situation

Liebe tomedianer,

aus gegebenem Anlass möchten wir Ihnen versichern, dass wir alles dafür tun, um Ihnen in den kommenden Wochen auch weiterhin in gewohnter Art und Weise zur Verfügung zu stehen.

Gleichzeitig ist es unsere Priorität, die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Nutzer und Mitarbeiter zu schützen und unseren Teil zur Eindämmung der Verbreitung von COVID-19/Corona beizutragen. Aus diesem Grund haben auch wir ab sofort einige technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, sodass u.a. ein Großteil unserer Mitarbeiter inkl. unserem Supportteam von zu Hause aus arbeiten kann. Wir bitten um Ihr Verständnis, falls es dadurch evt. zu längeren Wartezeiten an der Hotline bzw. bei der Beantwortung von E-Mail und/oder Forumsanfragen kommt.
Das ist eher ein Konzept-Beitrag:

Als ich neulich Patientendokumente einscannte und schwupps - die Medikation per QR-Code Scan in der Kartei landete, fiel mir mal wieder auf, wie leistungsstark Tomedo ist. Um hier auf eine neue log-Stufe zu kommen wäre es m.E. wichtig, mehr von Tomedo's Power unter die Leute zu bringen. Besonders geeignet wären dafür der Messenger und die schlummernde Funktion "Anmeldung für Zuweiser".

Zum Messenger: ich habe mich mal unverbindlich bei Technik-affinen Patienten umgehört, ob sie eher eine Tomedo-App oder einen Messenger wie wire installieren würden, um mit mir zu kommunizieren (ich bin wahrscheinlich der einzige Arzt mit Tomedo, den sie besuchen) und die Zusprache fiel in beiden Fällen sehr zurückhaltend aus. Daher fürchte ich, dass die für uns Ärzte sehr guten Ideen der Entwickler ungenutzt bleiben, da der Mehrwert für den Patienten fehlt. Besser sähe es aus, wenn beispielsweise fortwährend Laborwerte oder Medikamnte eingesehen werden könnten (v.a. bei den Medikamenten fände ich auch gut, wenn der Patient weiß, von welchen Medikamenten sein Arzt glaubt, dass er sie nehme). Technisch wäre dafür wahrscheinlich ein automatisiertes Senden an Patient nötig.

Der Hammer wäre, wenn Patienten darüber Druckaufträge für Medikamente und Heilmittelverordnungen übermitteln könnten, dann setzt man sich mit den gedruckten Formularen abends hin, überprüft auf Richtigkeit, markiert als unterschrieben und der Patient kann sie abholen kommen, optional zu einem verlinkten Termin (falls es etwas zu besprechen gibt und damit der Patient dafür nicht warten muss).

 

Zur Online-Terminvergabe: die "Anmeldung für Zuweiser" sollte mal kommen. Das fände ich ganz wichtig, v.a. wenn pro Zuweiser Kontingente vergeben werden können, das würde manche Diskussion vor Ort ersparen und zur Zeit funktionieren die Absagen von Kontingent-Terminen sehr schlecht.

Wenn man jetzt noch datenschutzkonform hinbekommen würde, dass Zuweiser z.B. Laborwerte, Befunde und Termine z.B. über einen Messenger-App-Ableger zugreifen können, würde das für viele Oho-Rufe sorgen und nebenbei sehr gute Werbung für Tomedo sein.

Mir ist schon klar, dass diese Ideen teilweise utopisch anmuten und viele Probleme bergen, dennoch finde mindestens ich, dass die Frage nach dem Wie und nicht nach dem Ob im Vordergrund stehen sollte.

Grüße aus dem tropischen Norden, JA Wessig
Gefragt von (2.5k Punkte)
Bearbeitet von
+1 Punkt

Bitte logge dich ein oder melde dich neu an um den Beitrag zu beantworten.

5,551 Beiträge
9,771 Antworten
12,569 Kommentare
2,280 Nutzer