294 Aufrufe

Hallo,

Da im Tomedo ja aktuell vieles noch über Karteieinträge geregelt wird würde ich es begrüßen für Aktionsketten die Möglichkeit für selbstdefinierte Abfragen zum Auslösen zu schaffen.

Beispiel:

Ich würde gerne eine zeitgetriggerte Aktionskette erstellen die mir ab 19:00 Uhr in bestimmten HZV Verträgen die Ziffern für eine unvorhergesehene Inanspruchnahme einträgt.

Dies ist aber aufgrund der Datenbankstruktur nicht so einfach. Nach einigen Telefonaten und internen Diskussionen wurde mir eine Lösung mit ziemlichem Umweg vorgeschlagen :)

Aktuell geht es definitiv nicht ohne Applescript.

 

Unter Karteieintrag kann man hier den Karteieintrag auswählen ( ANA, BEF, BES...)

Mit desem einfachen Gimmick könnte man auf einmal Dinge machen die vorher undenkbar waren - und zwar ganz ohne allzuviele Datenbankabfragen die von Tomedo extra programmiert und bereitgestellt werden müssen.

VG

JM

P.S. - am besten mit einem Plusbutton um mehrere Bedingungen kombinieren zu können. Damit ließen sich die meisten CASE und IF-THEN Szenarien problemlos abbilden.

Gefragt von (6k Punkte)
Bearbeitet von | 294 Aufrufe
+4 Punkte
Das wäre auch schick für sonstige zeitabhängige Ziffern zB im Notdienst sowie für Zuschläge im GOÄ-Bereich die gerne vergessen werden...

4 Antworten

Das was Sie wollen ist leider problematisch. Der Grund ist: In der Tagesliste können Sie Todos verschieben, dabei müssen aber keine Karteieinträge auf dem Rechner heruntergladen sein (Die Kartei war nie offen). Damit ist die Abfrage ob ein Karteieintrag einen Text enthält leider nicht möglich. Aus genau diesem Grund haben wir die Statistikanfrage als Bedingung eingeführt. Man kann auch eine Aktionskette mit Applescript ausführen. Dort kann man die Briefschreibungsbefehle nutzen (ist performanter).

Mit den derzeitigen Mitteln kann man alles abbilden, mit Ihrer Methode hätten wir sehr viel Programmieraufwand mit dem Ergebnis das man nur einen Teil der Problematiken abbilden kann.
Beantwortet von (26.3k Punkte)
0 Punkte

"In der Tagesliste können Sie Todos verschieben, dabei müssen aber keine Karteieinträge auf dem Rechner heruntergladen sein (Die Kartei war nie offen)"

 

Damit ist die Abfrage ob ein Karteieintrag einen Text enthält leider nicht möglich

 

Die Bedingung ist in diesem Fall einfach nicht erfüllt: if exists (Karteieintrag von heute) and Eintrag = String..... 

Dies ist dann sehr verwirrend. Es ist nicht erfüllt, ich schau in die Akte, aufeinmal ist sie erfüllt. Das ist stark verwirrend.
Sorry, aber ich finde da nichts verwirrend. Ich definiere ja genau den Auslösezeitpunkt (Im Beispiel oben: Todo wird auf aktuell gesetzt).

So eine komplizierte Logik steckt da doch nicht dahinter... sind zum definierten Zeitpunkt die Bedingungen erfüllt, dann löse aus, sonst nicht...

Ich kann mir auch einen anderen Auslöser ausdenken... muss ja nicht das Todo sein.

Aktuell wäre eine Möglichkeit die Kartei abfragen zu können auf jeden Fall prima - Applescript nervt, ausserdem wird dann irgendwo ein Datenbankfeld umbenannt und dann geht nichts mehr...
johannes müllers kommentar ist schlüssig begründet
Ich muss mich nochmal wiederholen. Es ist nicht das Problem das es nicht schlüssig ist. Es ist das Problem das ein unterschiedliches Ergebnis herauskommt, je nachdem ob der Patient an dem Rechner mal heruntergeladen worden ist oder nicht.

Beispiel: der Patient xy hat einen Karteieintrag ANA und sie wollen beim Umklicken des Todo testen ob der Karteieintrag da ist. Haben Sie den Patient nicht angschaut (Also die Patientenakte ist nicht lokal verfügbar), so ist das Ergebnis das keine Aktionskette ausgelöst wird. Haben Sie den Patienten aber schon einmal angeschaut, so ist das Ergebnis ja und die Aktionskette feuert.

-> Da in tomedo nich angezeigt wird ob die Kartei geladen worden ist, ist das Verhalten von tomedo verwirrend.
Mir ist das schon klar wie Sie das gemeint haben.

Der Auslöser muss ja kein Todo sein. Ich kann eine Aktionskette ja auch anders auslösen lassen.

Da das Auslösen von Aktionsketten ja etwas sehr Praxisspezifisches ist (jeder braucht da was anderes) wäre die Möglichkeit die Kartei in die Bedingungen einzubeziehen für jeden sehr nützlich.

Ob dann der "verwirrende" Zustand (also Bedingung aufgrund nicht geladener Kartei nicht erfüllt) ein Problem darstellt wird sich erst im laufenden Betrieb zeigen :) Ich denke aber eher nicht, da dies ja Dinge sind die sehr akribisch und spezifisch zugeschneidert erstellt werden..
Automatisierung ist immer gut und Johannes Idee ist die logische Erweiterung der Aktionsketten und deren Aktivation. Es ist eine Ergänzung zu schon vorhandenen Auslösern, nämlich dem Buttonklick oder dem starten der Aktionskette. Zeit, Karteieintrag, Aufgabenverwaltung, Arzeko sollten Aktionsketten auslösen können.
Beantwortet von (25.6k Punkte)
+1 Punkt
Der Einbau dieser Abfragemöglichkeit bedeutet für jeden Arzt Leistungen viel leichter automatisiert abrechnen zu können die man sonst oft vergisst !!

Also meine Damen und Herren: je mehr Pluspunkte sie vergeben, desto schneller wird die Idee umgesetzt :)
Beantwortet von (6k Punkte)
0 Punkte
Ich denke, wir haben eine bessere Lösung im Ärmel. Sie sollten da abwarten.

Bis dahin kann ich die Aktionsketten zwar erweitern, aber wie gesagt, tomedo kann das halt alles schon.
:) Ich bin sehr gespannt was tomedo da aus dem Ärmel zaubert, ich würde mir währenddessen trotzdem eine Erweiterung der bewährten Aktionsketten wünschen.
Ich wollte mal nachfragen ob die Karteisuche umgesetzt werden wird.
Beantwortet von (6k Punkte)
0 Punkte
Das ist noch nicht entschieden.
Ich wollte noch anmerken, dass mit dem von mir vorgeschlagenen zusätzlichen Bedingungsfeld auch verschachtelte Aktionsketten im Sinne eines CASE-Szenarios möglich würden.

Also: die Erste Aktionskette triggert nach dem Klick auf eine Checkbox einen Karteieintrag - der wiederum triggert weitere Aktionsketten, je nach Auswahl...einfach genial
3,190 Beiträge
5,935 Antworten
6,907 Kommentare
1,359 Nutzer