139 Aufrufe
Hallo an alle Anwender von Tomedo, speziell an diejenigen, die bereits mit Arzeko arbeiten.

Unser Chef möchte, dass wir in Zukunft auch Arzeko zur Dienstplanung und Zeiterfassung benutzen. Daher arbeiten wir uns da gerade ein und probieren die Funktionen aus.

Nun eine große Bitte von meiner Kollegin, die die Dienstpläne schreibt und die Daten (Sollzeiten, Istzeiten, Urlaub, etc) verwaltet:

Wir würden uns wahnsinnig freuen, wenn sich eine Praxis in unserer Nähe (ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, wer bei uns in der Nähe ist? :-) Wir sind ca. 40 km von Bremen entfernt...) - die bereits mit Arzeko arbeitet - bereiteklären würde, bei uns eine Hospitation durchzuführen (oder wir dort?) und uns Arzeko anhand von prakischer Erfahrung zeigen könnte ?!

Wäre das machbar?

Unser Plan ist, im August umzustellen.

Nichts gegen das tolle Supportteam am Telefon, aber manche Dinge sind einfacher zu erlernen, von Anwender zu Anwender im direkten Kontakt.;-))

Vielen Dank schon mal im Voraus vor allem im Namen von meiner Kollegin Katrin Bartels.
Gefragt von (710 Punkte) | 139 Aufrufe
0 Punkte

2 Antworten

Hallo. Wir benutzen Arzeko seit Januar und sind eigentlich ganz zufrieden.

Sie können sich das gerne mal in unserer Praxis oder per teamviewer anschauen.

Felix van Wasen aus Bremen
Beantwortet von (4.3k Punkte)
0 Punkte
Oh das wäre ganz prima!

Wenn es Ihnen nicht zu viel ausmacht, würden wir gerne zu Ihnen in die Praxis kommen und das im persönlichen Kontakt durchsprechen.

Gernen könne Sie uns Terminvorschläge Ihrerseits zukommen lassen und dann können wir mal gemeinsam schauen, ob wir demnächst zusammen kommen. :-)

Unsere Mailadresse lautet: team@gesundheitspraxis-georgstrasse.de
Vor allem ist es günstiger als der Support. Ich biete mich auch für eine Teamviewer session an, an die habe ich gar nicht gedacht, wir sind in München. Wir machen aber keine Diesntpläne sondern die Angestellten rotieren wöchentlich einfach zwischen Steri und den beiden Ärzten.

Die Session muss aber mit demjenigen laufen der die Verwaltung von Arzeko macht. Die Angestellten logen sich nur ein und aktivieren/deaktivieren die Stechuhr. In der Regel ist das der Chef da man viel Schabernack als Arzeko Admin anstellen kann.

Einziger Pitfall: am Anfang ist die Eingabe des Resturlaubs nicht gut gelöst. Bei neuen Mitarbeitern ist das kein Problem. Bei bestehenden Mitarbeitern und Umstieg auf Arzeko sollte man den Urlaubsanspruch mit dem verbleibenden Urlaub des Jahres bei Umstieg nehmen und mit den Angestellten besprechen warum da für das Umstellungsjahr nicht der volle Urlaub steht (Urlaub vor Arzeko schon verbraucht). Arzeko hat da einen richtigen Knoten hinein berechnet wenn man den vollen Jahresurlaub eingab. Eine Rückmeldung ob das geändert wurde gab es nicht.
Beantwortet von (34.6k Punkte)
0 Punkte
4,826 Beiträge
8,540 Antworten
10,837 Kommentare
1,947 Nutzer