Liebe tomedianer,

aus gegebenem Anlass möchten wir Ihnen versichern, dass wir alles dafür tun, um Ihnen in den kommenden Wochen auch weiterhin in gewohnter Art und Weise zur Verfügung zu stehen. Gleichzeitig ist es unsere Priorität, die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Nutzer und Mitarbeiter zu schützen und unseren Teil zur Eindämmung der Verbreitung von COVID-19 beizutragen. Aus diesem Grund haben auch wir ab sofort einige technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, sodass u.a. ein Großteil unserer Mitarbeiter inkl. unserem Supportteam von zu Hause aus arbeiten kann. Wir bitten um Ihr Verständnis, falls es dadurch evt. zu längeren Wartezeiten an der Hotline bzw. bei der Beantwortung von E-Mail und/oder Forumsanfragen kommt.
Jetzt hätte ich so gerne die Datenschutz-Einverständnis mit dem iPad eingeholt, stoße dabei aber auf verschiedene kritische Probleme:

1. Webformulare: nach viel hin- und herprobieren mit verschiednene Formular-Typen und verschiedenen kleineren Problemen habe ich heute festgestellt, dass das Einfügen einer neuen Version in der Webformular-Verwaltung zu einer rückwirkenden Änderung bestehender und gesperrter Formulare führt, die Unterschrift dabei aber erhalten bleibt. Was selbige natürlich ad absurdum führt, denn so kann man den Text, der da unterschrieben wird, auch gegen Waschmaschinenkaufverträge austauschen.

2. Custom Formulare: wenn ich eines auf dem iPad anlege, werden die Patientendaten nicht in den KV-Header übernommen, dafür ist die Rückkehr zu Tomedo per PIN gesperrt. Erfolgt die Anlage auf dem Computer, werden die Daten übernommen, auf dem iPad kann aber beliebig zwischen Formular und Tomedo hin- und her gewechselt werden, sodass man dieses Formular auch keinem Patienten in die Hand drücken kann. Schließlich lässt sich auch nach dem Speichern die Unterschrift beliebig häufig wiederholen und also auch löschen.

Hat jemand eine Lösung für diese Probleme? Oder ist ein pdf-Formular unter Tomedo, Airdrop auf das iPad, geführter Zugriff auf Acrobat auf dem iPad, freie Unterschrift mit Pencil und Airdrop einer vereinfachten Kopie zurück die (komplizierte) Lösung?

Man kann zwar unter Tomedo pdf-Formulare anlegen und aktivieren, Freihand-unterschreiben ist aber nicht möglich, ebensowenig wie eine Rückkehrsperre zu Tomedo auf dem iPad.
Gefragt von (2.6k Punkte)
0 Punkte
Dürfte ich - off topic - fragen welche Konfiguration/Kombination denn letztendlich bei den Webformularen funktioniert hat?

Lassen sich da auch iframes etc. nutzen?

Mit einer solchen Möglichkeit liesse sich in Kombination mit einem lokalen Wiki-Server und der Dokumentenverwaltung endlich ein suffizientes QM/Hygiene/Datenschutz - System basteln.

Ein Wiki im Hintergrund würde btw. auch Ihr Problem mit den rückwirkenden Dokumentenänderungen lösen.

Plan wäre das Webformular nur als Interface zur tomedo-Datenbank zu nutzen und den angezeigten Text/Content dann aus dem Wiki zu ziehen. Indem eine Versionierung benutzt wird, wird bei Patienten die Anno dazumal unterschrieben haben dann auch die entsprechende Vertragsversion angezeigt.
Hallo Herr Müller,

die Frage geht an Zollsoft - oder?

Grundsätzlich würde ich meinen, ein signierbares Pdf-Formular, das am Ende der Bearbeitung durch den Patienten gesperrt werden kann, böte die beste Dokumentenechtigkeit.

Grüße, JAn Wessig
Jein :)

Ich wollte (um mir Trial and Error zu ersparen) schon gerne von Ihnen wissen welche Grundeinstellungen nötig waren um Webformulare zu erstellen.

Es wäre natürlich schön von Zollsoft eine Antwort zu bekommen - Ich denke aber, dass die gerade selbst bis über beide Ohren in der Thematik Datenschutzverordnung stecken und deshalb hier im nächsten Jahr keine vernünftige Lösung zu erwarten ist...
Ich habe mir das vorbestehende Tomedo-Formular ausgesucht, das ich am wenigsten für meine Zwecke verändern muss. Dann habe ich mit Hilfe von Brackets und des Internet ein Hintergrundbild hineingebastelt, das zumindest auf dem iPad mit gedruckt wird.

Ein eigenes Formular de novo zu erstellen ist für mich wegen der Tomedo-Anbindung zu kompliziert, eigentlich bin ich ja Arzt.

Grüße, JAn Wessig

1 Antwort

Hallo lieber tomedo Nutzer,

zu 1) iPad: Webformulare

speziell für solche Fälle hat ein Webformular eine Version in der "index.html" Datei:

var webformnameandversion = 'mywebform_1_0';

Immer dann, wenn tiefgreifendere Änderungen am Formular gemacht werden, die Daten inkompatibel zu der Formular-Vorlage (Webformular) machen, muss diese Version angepasst werden und eindeutig sein. Diese Version wird an die eingegebenen Daten gehangen. Dann wird das zuletzt in tomedo hochgeladene Webformular des gleichen Typs mit dieser Version gewählt, um die Daten anzuzeigen. 

Voraussetzung ist aber, dass die alte Version des WebFormulars nicht vom Server gelöscht wurde, da sonst die neueste Formular-Version genutzt wird.

Mit Setzen der Webformular-Version kann zuverlässig verhindert werden, dass dem Patienten ein Waschmaschinenvertrag untergeschoben wird. Die Verwaltung der Webformulare obliegt dem tomedo Administrator, der natürlich eine vertrauenswürdige Person sein sollte.

Bei der Ersteingabe des Formulars auf dem iPad befindet sich der Patient in einem gesicherten Bereich, welchen er nicht einfach verlassen kann. Dazu benötigt er die PIN der MFA. Das Speichern des Formulars bzw. der Formulare obliegt ebenfalls der MFA. Hier kann und sollte das Formular gegen eine spätere Änderung gesichert werden (Schaltfläche: Speichern & Sperren).

Die eingegebenen Patientendaten können gegen nachträgliche Änderungen geschützt werden, indem die MFA nach Prüfung der Daten "Speichern & Sperren" drückt.

Für Praxen, in denen eine Nachbearbeitung gewünscht wird, gibt es nach dem Speichern des Formulars - also ohne Sperren - die Möglichkeit das Formular durch die MFA nachzubearbeiten und dann zu sperren. Das sollte aber nur im Wissen des Patienten erfolgen, um auf der rechtlich korrekten Seite zu sein.

Die Nachbearbeitungsfunktion auf dem iPad ist nur für die MFA gedacht und ist nicht durch die PIN gesichert.

zu 2) iPad: CustomFormulare

Der KV-Header ist nur für die Kommunikation des Arztes mit der KV gedacht und sollte dem Patienten nicht angezeigt werden. Er ist kein Ersatz für den Briefkopf mit Adressdaten. Deshalb ist der KV-Header auf dem iPad auch noch nicht komplett unterstützt und wird erst sichtbar, wenn das Formular zum ersten Mal im macOS tomedo geöffnet wurde. Deshalb hier die Bitte, den Briefkopf aus den einzelnen Briefkommandos zusammenzustellen. Wir versuchen aber dennoch das Feature KV-Header nachzuimplementieren.

Der KV-Header in den Custom-Formularen ist nicht für den Patienten gedacht. Bitte nutzen Sie dafür die Briefkommandos.

Beste Grüße, Ihre tomedo Entwickler

Beantwortet von (2.3k Punkte)
0 Punkte

Liebes Entwickelrteam,

ich konnte das mit der Versionierung nicht nachvollziehen und habe deshalb ein Web-Formular für Max Mustermann aus dem Tomedo-Bestand angelegt, unterschrieben und gespeichert.

danach habe ich dieses Formular dupliziert, das Wort - Test eingefügt, die Variable von aufnahme_3 in aufnahme_4 geändert, abgespeichert, gezippt und zusätzlich zu der alten Version dem Webformular Anamnese_Augenarzt zugeordnet. Beim Öffnen des ALTEN, BESTEHENDEN Webformulars stand da nun

...die Waschmaschine.

Der Rest der Webformulare ist wirklich sehr genial und selbsterklärend, ebenfalls gefällt mir der Workflow sehr gut, bei Anfunft eines Patienten verschienden Formulare anhaken zu können, die der Pat. dann der Reihe nach abarbeitet.

Wahrscheinlich wäre es das Beste, die Webformulare nach Ausfüllen als pdf in einen Lausch-Ordner zu drucken, dann hätte man etwas Unveränderliches. (Das Thema regte ich ja auch schon für P-Rechnungen und Briefe an).

Vielen Dank für die Hinweise zum KV-Header und dem Tip mit den Briefkommandos. Ich probiere das mal aus. Hier belibt aber das Problem, dass die UNterschrift nicht gesperrt werden kann. Oder kann sie doch?

Grüße, JA Wessig

 

Das mit der Versionierung der Webformulare sollte aber so funktionieren. Danke für den Hinweis. Dann werde ich das mal verifizieren.

Nein, Custom-Formulare können nicht gesperrt werden; würde aber glaube ich absolut Sinn machen.

Beste Grüße, Ihre tomedo Entwickler

Hallo,

ich habe die Versionierung der Webformular nochmal gegengecheckt:

Grundsätzlich hatte ich das schon richtig wiedergegeben. Es fehlte nur ein ganz wichtiges Detail.

  • Version in der Datei "index.html", Variable "webformandversion" setzen (z.B.: "mywebform_1_0")
  • das komprimierte Webformular muss dann diese Version im Namen enthalten (z.B.: "mywebform_1_0.zip" oder "mywebform_1_0.webarchive" oder "Blah_mywebform_1_0_Blub.zip"...)
  • diese Datei dann wie gewohnt in tomedo (macOS) via Admin/Webformulare hochladen
    • beim 1. mal: obere Liste Plus-Schaltfläche legt ein komplett neues Formular an
    • für jede weitere Version: oben ein bestehendes Formular anwählen und unten eine neue Version via untere Liste Plus-Schaltfläche hochladen
Ich kann das leider nicht reproduzieren. Zunächst sind diese Bedingungen bei keinem Tomedo-Haus-WF erfüllt, "79_Aufnahme_Chirurgie_und_Aufklaerung_Para_52.zip" hat z.B. die var webformnameandversion = 'aufnahme_3', aber selbst wenn ich o.g. Konditionen anwende, werden alte Inhalte in neue WF-Versionen übertragen.

Können Sie mir mal ein Formular schicken, bei dem das funktioniert?

Hallo,

nachfolgend die Links zum Demo-Formular: 

Bitte beachten, dass  die Version keine Sonderzeichen enthalten darf, da die tomedo App automatisch alle Sonderzeichen im Dateinamen durch Unterstriche entfernt. Erlaubt sind (Klein-/Großbuchstaben a-z/A-Z, Zahlen 0-9 und der Unterstrich "_"; Leerzeichen, Bindestriche oder Umlaute funktionieren mit der akt. tomedo Version nicht.).

Workflow:

  • WebForm_Sample_v1 in tomedo (macOS) hochladen
  • Karteieintragstyp dafür anlegen
  • Karteieintrag mit Version 1 erzeugen und speichern -> (1)
  • WebForm_Sample_v2 in tomedo (macOS) hochladen
  • Karteieintrag mit Version 2 erzeugen und speichern -> (2)
  • erzeugten Karteieintrag (1) öffnen -> sollte keine farbigen Textpassagen enthalten
  • erzeugten Karteieintrag (2) öffnen -> sollte farbigen Textpassagen enthalten
Für alte WebFormulare mit ungültiger Version (Version ist nich in WebFormular-Dateinamen enthalten oder enthält ungültige Zeichen), kann man im Nachgang wenig machen:
Wenn es nur der Dateiname ist, dann evtl. alte Formular-Versionen aus tomedo herausholen, Dateinamen an Version anpassen und erneut hochladen.
Also die Samples überschreiben meine Webformular-Versionen, die ohne Version im Titel angelegt wurden, nicht aber die letzte Generation nach dem vorletzten Hinweis. Da noch aktuellere Versionen von mit ebenfalls Versionen mit Version im Titel überschreiben, müsste es am Inhalt der index-Datei liegen. Könnte es daran liegen, dass allen Webformularen außer den Samples die Zeilen

  document.getElementById('version_label').innerHTML = "Version: " + webformnameandversion

fehlen?

Hallo,

und nein, daran liegt es nicht. Ich habe nur einen der Forums-Kommentare aufgenommen, dass es schön wäre, wenn man die aktuelle Version im Formular sehen könnte. Es trägt die Version ganz unten in ein sichtbares Label ein. Ich hatte es aber bereits ohne diesen Eintrag vorher erfolgreich getestet.

Das, was Sie hier beschreiben, passt aber zu dem, was ich in den vergangenen Beiträgen gesagt hatte:

  • dort, wo die Version in den WebFormular-Daten (wird aus dem beim Speichern angezeigten Formular genommen) zu dem Archiv-/Datei-Namen passt, wird das richtige Formular angezeigt
  • dort, wo kein existierendes Webformular-Archiv/-Datei gefunden wurde, dass zu der Version in den WebFormular-Daten passt, wird das zuletzt hochgeladene Archiv genommen

Abgesehen von der Versionierung eines Webformulars, steht Ihnen als Lösung immer noch der folgende Weg offen:

  • das alte WebFormular umzubenennen und Namen merken (evtl. als gelöscht zu markieren, noch verfügbar für alte FormularDaten, nur nicht mehr sichtbar)
  • das geänderte WebFormular als komplett neues Formular in tomedo hochzuladen, den Namen des Alten zu übernehmen und den bestehenden Karteieintragstyp auf das neue Webformular zeigen zu lassen

Falls alles nicht zum Erfolg führt, dann wenden Sie sich doch bitte an unseren Support. Der hat dann auch mehr Analysemöglichkeiten.

5,861 Beiträge
10,181 Antworten
13,338 Kommentare
2,402 Nutzer