Wehrt sich jemand außer uns und will sich löschen lassen? Unsere Anwältin hat was geschrieben, das Fax haben die schon ausgemacht.
Gefragt von (37.5k Punkte)
+1 Punkt
Wenn ich das richtig verstanden habe hat Jameda kurz darauf die Anzeigen abgeschaltet und ist somit (zumindest aus Sicht deren Geschäftsführung) nicht mehr verpflichtet Ärzten eine Löschmöglichkeit zu bieten...
Wie du sagst ist das zumindest ist das deren Interpretation. Ich muss dazu sagen, dass wir sehr gut benotet sind und trotzdem aus dem Verzeichnis wollen.

3 Antworten

Wie ist denn die juristische Sichtweise zu dem Jameda-Trick, einfach die Konkurrenz auszublenden und so das BGH-Urteil auszuhebeln? Ist das zulässig (was  krass wäre) oder bedarf es dafür einer Revision? Jameda hat ja angekündigt, keinen Arzt aus der Datenbank zu löschen.

Wahrscheinlich müssen nun zahlende Jameda-Kunden aufstehen, da sie nun weniger für ihr Geld bekommen.
Beantwortet von (2.2k Punkte)
0 Punkte
Wäre ich bezahlender Kunde würde ich jedenfalls sofort kündigen.
Hier müsste es doch mal etwas positives aus der DSGVO geben: Löschung der Daten nach DSGVO möglich? Das Recht auf anonymes Bewerten wird ja wohl nicht höher eingestuft sein?
Beantwortet von (37.5k Punkte)
0 Punkte
Könnte klappen :) - Feuer frei für den Anwalt...
Vor einigen Wochen stand in der in der Süddeutschen, dass wohl drei Ärzte Jameda verlassen konnten. Wir würden das trotz guter Noten auch gerne tun. Ich will nicht auf einer Seite gelistet sein auf der Kollegen Patienten für Einträge Kosten erlassen und damit Bewertungen praktisch kaufen. Gibt es eine Vorlage um da raus zu kommen?
Beantwortet von (37.5k Punkte)
Bearbeitet von
+2 Punkte
5,174 Beiträge
9,194 Antworten
11,696 Kommentare
2,034 Nutzer