Unser Update zur aktuellen Situation

Liebe tomedianer,

aus gegebenem Anlass möchten wir Ihnen versichern, dass wir alles dafür tun, um Ihnen in den kommenden Wochen auch weiterhin in gewohnter Art und Weise zur Verfügung zu stehen.

Gleichzeitig ist es unsere Priorität, die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Nutzer und Mitarbeiter zu schützen und unseren Teil zur Eindämmung der Verbreitung von COVID-19/Corona beizutragen. Aus diesem Grund haben auch wir ab sofort einige technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, sodass u.a. ein Großteil unserer Mitarbeiter inkl. unserem Supportteam von zu Hause aus arbeiten kann. Wir bitten um Ihr Verständnis, falls es dadurch evt. zu längeren Wartezeiten an der Hotline bzw. bei der Beantwortung von E-Mail und/oder Forumsanfragen kommt.

Seit dem Uptate gestern lassen sich entweder keine Mails mehr aus der Karteikarte verschicken oder es werden endlos viele Fenster geöffnet, was sich nur durch brutales Beenden von Tomedo stoppen lässt.

Gefragt von (2.5k Punkte)
0 Punkte

2 Antworten

Nach einem Anruf konnte das Problem auf einem anderen Rechner nicht nachgestellt werden. Wir werden es weiterhin beobachten.

Viele Grüße

Martin Kötzing
Beantwortet von (7.3k Punkte)
0 Punkte

Ich habe noch etwas herumprobiert: Das Mailen funktioniert an meinem Computer nach Löschen aller o.g. Mails normal. 

Ich habe einen dok-Eintrag, dem eine pdf-Datei mit Laborwerten angehängt ist. Dieser eine Anhang lässt sich nicht mailen. Alle anderen, identisch behandelten Labor-Dateien anderer Patienten lassen sich mailen.

Für meinen Komfort importiere ich pdf-dateien vom ScanSnap in durchsuchbarem Format. Beim Import über den Lauscher wird die pdf-Datei als Anhang und der extrahierte OCR-Text (teilweise) als Text unter den Dateinamen in das DOK-popup importiert. (siehe markierten Text)

Wenn man nach frustranem Mail-Versuch andere Dateien mailen will, kommt es inkonstant zu o.g. Mail-Flut, wobei leere und gewünschte mails generiert werden. Beendet man Mail-App, startet sie wieder selbstständig und es werden weitere Mails angelegt. Beendet man Tomedo, ist Ruhe. (ich stelle gerne Video-Material zur Verfügung)

Es wirkt, als löse die "unverschickbare" Mail im Hintergrund von Tomedo die wiederholter Mail-Generierung an.

Wenn man nun in der "unverschickbaren" Mail den OCR-Text unterhalb des Dateinamen löscht, lässt sich diese verschicken und bislang läuft alles normal.

Dieses Verhalten tritt unter Sierra und High-Sierra auf. 

Ich kann nicht mit Bestimmtheit sagen, ob es an dieser Datei bzw. diesem Text (die/der vorgestern vor dem update entstand) oder am update liegt, bislang habe ich so ein Problem nicht und nicht woanders gehabt. Gerne schicke ich den z.T. fehlinterpretierten OCR-Text zu.

Grüße, Jan Wessig

wir haben uns das ja gestern nocheinmal angeschaut und festgestellt, daß nicht "tritt unter Sierra und High-Sierra auf" sondern "tritt Nicht unter Sierra Aber unter High-Sierra auf" gilt, uns den anstößigen Anhang mal zu Testzwecken ausgeliehen und werden das weiter untersuchen – erstmal reproduzieren um dann die Ursachen zu beheben. Aber das zeigt mal wieder, daß ein vorschnelles Updaten auf ein neues Betriebssystem zu unerwarteten Problemen führen kann, weil sich halt unter der Haube doch so einiges geändert hat – aber wie gesagt, wir sind da dran.
Lieber Herr Pakebusch, kennen Sie den schon: Die alten Römer verfügten über Telefon, da bei Ausgrabungen Kupferdraht gefunden wurde. Im alten Ägypten hatten sie Mobilfunk, denn es wurde kein Kupferdraht gefunden.

Also ich glaube nicht, dass es ein High-Sierra Problem ist, da sich der Problem-Anhang nie, weder unter High-Sierra noch unter Sierra, verschicken lässt, da kein Mail-Fenster aufpoppte.

Das Massenmail-Problem trat nur in zwei von unzähligen Simulationsversuchen unter High Sierra auf, die unter Sierra nur wenige Male unternommen wurden - Mobilfunk eben.

Es ist aber auf jeden Fall zukunftsgerichtet, wenn Sie eine Lösung für High-Sierra finden.
Daß sich so viele Mail-Fenster öffnen, konnten wir (leider?) nicht nachstellen, aber der vorher nicht verschickbare OCR-Text ist mit einem der nächsten Updates dann verschickbar. Das lag auch weder an High noch Sierra, sondern daran, daß Bäcksläsche und Gänsefüßchenzeichen nicht korrekt eskapiert wurden und wäre in jeder anderen Betriebssystemversion genau gleichschief gegangen (abgesehen von den nach wie vor mysteriösen viel zu vielen Mail-Fenstern).
Beantwortet von (2.8k Punkte)
0 Punkte
5,560 Beiträge
9,780 Antworten
12,581 Kommentare
2,286 Nutzer