macOS-BETA-UPDATES BITTE NICHT AUF PRODUKTIVSYSTEMEN EINSPIELEN
Alle Hinweise und Informationen finden Sie unter folgendem Link.
Hallo,

Bei Patienten die NEU in die Praxis kommen sollte unbedingt direkt beim stecken der Karte geprüft werden ob diese ins HZV eingeschrieben sind. Sie sagen jetzt: machen wir doch :) - Dann frage ich mich aber warum ich beim Klick auf "Schein anlegen" dann immer in der GKV-Schiene lande....

Beim NEUEN HZV-Patienten sollte direkt beim Klick auf "Schein anlegen" eine Abfrage mit den Auswahlmöglichkeiten: "Patient aktivieren" und "Vertreterschein" aufploppen...

Aktuell ist in unserer Praxis die normale Abfrage "Schein anlegen" gar nicht nutzbar, da wir dann ständig händisch nochmal prüfen müssten ob der Patient nicht doch im HZV ist....GKV-Schein wieder löschen....Patient aktivieren...das Pferd von Hinten aufzäumen...Daher klicken wir standardmässig auf "Nein". Dies ist für die MFA's an der Anmeldung ziemlich nervig und hat schon für so einige Morddrohungen in Richtung Jena gesorgt....
Gefragt von (20.6k Punkte)
0 Punkte

1 Antwort

Wenn der Patient das erste mal zu Ihnen in die Praxis kommt, kann er doch unmöglich schon mit Ihnen als Betreuarzt in das HZV-Programm eingeschrieben sein? Was verstehe ich hier falsch?
Beantwortet von (70.4k Punkte)
0 Punkte
Tschuldigung das ich mich hier einmische,

Wir haben das selbe Problem:

Patient gibt beim 1, Praxisbesuch nicht an das er HzV Patienten bei einem anderen Arzt ist, da wir aber HzV Vertretungspraxis sind , müssten wir über HzV Vertretungsschein abrechnen.

Nach der Online Prüfung wäre bei einem HzV eingeschriebenen Patient , auch wenn er bei einem anderen Arzt eingeschrieben ist, schön wenn ein HzV Schein aufpoppt um einen Vertretungsschein anzulegen.

So fände ich es schön, ich hoffe Herr Müller sieht das ähnlich.
Wir sind im Juli zu Tomedo gewechselt, daher sind erstmal ALLE Patienten neu. Die kann ich dann sofort aktivieren, da es ja meine Patienten sind.

Das Problem gilt in Zukunft dann aber vor allem für Vertreterpatienten...die wissen oft nicht dass Sie eingeschrieben sind.

Es wäre also schön, wenn Tomedo beim stecken der Karte prüft: Nicht aktivierter HZV-Patient? Wenn ja: entweder "Verterterschein" oder "Eigener Patient - der nur noch nicht aktiviert ist- "

Damit könnte man sich viel Verwirrung und Ärger an der Anmeldung einsparen.
Im Normalfall werden die HZV-Teilnahmen in der Datenkonvertierung aus den Altdaten übernommen. Insofern war mir das nicht klar.

Mir ist auch nicht ganz klar, von welchem Klick auf 'Schein anlegen' wir reden. Es gibt sowohl im Reiter HZV/SV als auch im Reiter 'Gesetzliche Kasse' einen Button 'Neu' bei Schein. Diese legen jeweils einen KV oder aber einen HZV-Schein an. Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass die automatische Nachfrage zur Schein-Anlage nach Kartenstecken hier das Problem darstellt.

In der KV-Schiene landen Sie solange, wie tomedo keine dokumentierte Teilnhame für den Patienten kennt.

Das gewünschte Verhalten ist auch nicht ohne Weiteres schnell so herzustellen. Es gibt folgendes zu bedenken. In Praxisgemeinschaften/Gemsinschaftspraxen mit HZV- und Nicht-HZV-Ärzten ist nicht klar ist zu welchem Arzt der Patient 'gehört', und ob ein KV- oder HZV-Schein angelegt werden muss.

Es geht nicht um die Reiter, sondern um das Feld, das beim Stecken der Krankenkassenkarte erscheint. Man wird beim Stecken der Karte sofort gefragt "Schein anlegen" - So soll es ja auch sein -> Aber bei HZV-Patienten die noch nicht aktiviert sind wird immer ein GKV-Schein angelegt.

"Das gewünschte Verhalten ist auch nicht ohne Weiteres schnell so herzustellen. Es gibt folgendes zu bedenken. In Praxisgemeinschaften/Gemsinschaftspraxen mit HZV- und Nicht-HZV-Ärzten ist nicht klar ist zu welchem Arzt der Patient 'gehört', und ob ein KV- oder HZV-Schein angelegt werden muss."

--> Falsch! Entweder der Patient ist eingeschrieben oder nicht! Auch in Gemeinschaftspraxen kann Niemand einen KV-Schein bei einem woanders eingeschriebenen Patienten abrechnen (Es gibt nur die Varianten "für mich aktivieren" oder "Vertretung". Fertig.)

Wohlgemerkt es geht nur um NEUE Patienten. Ist der Patient einmal aktiviert, dann erkennt dies Tomedo auch brav und legt den richtigen Schein an. Aktuell wird die HZV-Zugehörigkeit aber nicht bei NEUEN Patienten geprüft und daher IMMER ein GKV-Schein angelegt.

Ich könnte damit leben, dass das Abfragefeld "Schein anlegen" bei Stecken der Karte NUR bei GKV&Privaten Patienten erscheint, aber NICHT bei Patienten die erfolgreich auf eine Teilnahme im HZV beim Stecken der Karte geprüft wurden und noch keine Aktivierung in der Praxis haben.

In Gemeinschaftspraxen mit mehreren Fachgruppen (z.B. wie die Hautarzt-Testpraxis hier in Jena mit zusätzlichem Hausarzt) kann es druchaus vorkommen, dass KV- und HZV-Abrechnung penibel unterschieden werden müssen.

Ich habe den Wunsch als Ticket aufgenommen.
Müssen diese Mixed-Praxen nicht sowieso höllisch aufpassen? Die Funktion "Schein anlegen" beim Stecken der Karte dürfte dort ohnehin nicht ständig genutzt werden....
16,827 Beiträge
24,746 Antworten
43,796 Kommentare
14,339 Nutzer