macOS-BETA-UPDATES BITTE NICHT AUF PRODUKTIVSYSTEMEN EINSPIELEN
Alle Hinweise und Informationen finden Sie unter folgendem Link.
Guten Tag,

wir haben ein seltsames Phänomen: Mitarbeiterin arbeitet Mo - Mi je 5 Stunden, Dienstplan entsprechend eingerichtet. Nun ist sie diese Woche krank - Mo,Di und Mi als abwesend krank eingetragen. Nach diesem Eintrag hat sich der Stundensaldo (Anzahl der Überstunden) um einige Stunden erhöht. Kann eigentlich nicht sein. Machen wir etwas falsch?

Vielen Dank - Burckhard Schürenberg
Gefragt in Frage von (720 Punkte)
0 Punkte

1 Antwort

Guten Tag Herr Schürenberg,

grundsätzlich sollte das natürlich nicht sein.

Können Sie mir mitteilen, an welcher Stelle im Arzeko Sie das Saldo ablesen (abhängig von der Stelle, wo Sie es anschauen, kann sich u.U. die Berechnung unterscheiden)? Hat es in der letzten Zeit Saldobuchungen für die Mitarbeiterin gegeben (z.B. zum Jahresende)?

Mit freundlichen Grüßen
Julian Kemp
Beantwortet von (1.7k Punkte)
+1 Punkt

Guten Tag, Herr Kremp,

vielen Dank für die rasche Antwort. Als langjähriges Opfer der Firma mit den 3 Buchstaben erschrickt man regelrecht, wenn es so schnell geht wink

 

Hier Schritt für Schritt, was wir gemacht haben:

Ausganslage: Mo - Mi je 5 Stunden, gesamt 15 Stunden:

Hier folgt jetzt ein Screenshot: Mitarbeiter > Name des Mitarbeiters > oben: Saldo

 

Nächster Schritt: Abwesenheit wird eingetragen:

 

Folgen der Schritt: Es wird das rote Feld "aus allen Schichten austragen" angeklickt:

Und jetzt hat sich der Saldo geändert:

Und das kann ich mir nicht erklären.

 

Vielen Dank und herzliche Grüße - Burckhard Schürenberg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Guten Tag Herr Schürenberg,

vielen Dank für das positive Feedback und die genaue Fehlerbeschreibung!

Hier eine kurze Erläuterung:

1. Keine Abwesenheit ist eingetragen: Ihre Mitarbeiterin hat für heute eine Sollzeit von 5h hinterlegt. Dementsprechend werden mit Beginn des heutigen Tages 5h vom Saldo abgezogen. Normalerweise würde Ihre Mitarbeiterin im Laufe des Tages 5h arbeiten und dieses Saldo über den Tag ausgleichen und so am Ende des Tages ein ausgeglichenes Saldo haben. Da die Mitarbeiterin jedoch heute nicht arbeitet, bleibt der Saldo für den heutigen Tag bei -5h.

2. Sie tragen die Abwesenheit ein: In dem Moment, in dem Sie die Abwesenheit "Krank" für heute eintragen, wird die Sollzeit für heute auf 0 gesetzt, da die Mitarbeiterin heute nicht arbeiten muss. Dementsprechend wird auch nichts vom Saldo abgezogen und der Saldo für den heutigen Tag ist 0.

Fall 1 und 2 unterscheiden sich also um 5h, wie es auch bei Ihnen zwischen den beiden Fällen mit und ohne eingetragene Abwesenheit ist.

Ich hoffe, diese Erklärung ist nachvollziehbar.

Mit freundlichen Grüßen
Julian Kemp
Guten Tag, Herr Kremp,

vielen Dank für die ausführliche Antwort. Nur noch einmal zur Sicherheit: So wie wir es machen, machen wir es richtig, ok? Die Saldostunden sind nämlich nicht trivial, denn sie müssen vergütet werden (Freizeit, Geld).

Mit freundlichen Grüßen - Burckhard Schürenberg.
Guten Tag Herr Schürenberg,

ja genau, Sie machen das absolut richtig. Sie müssen nur beachten, dass der angezeigte Saldo für das Ende des Tages gilt, an dem Sie gucken. Alternativ können Sie über die Monatsübersicht oder im Mitarbeiterreiter -> Werkzeuge -> Tagessicht & Saldenexport die Salden für alle Mitarbeiter an einem beliebigen Tag anschauen.

Mit freundlichen Grüßen
Julian Kemp

Vielen Dank! Das war sehr hilfreich. Gäbe es tomedo nicht schon, müßte man es dringendst erfinden! yes

Mit freundlichen Grüßen 

16,483 Beiträge
24,354 Antworten
42,988 Kommentare
13,020 Nutzer