E-Rezept ist verpflichtend seit dem 01.01.2024
Alle Hinweise und Informationen zur Nutzung finden Sie unter folgendem Link.
TI Störung: Beeinträchtigungen beim Vertrauensdiensteanbieter medisign
Weitere Informationen Link.
Wir nutzen das Früherkennungsradar und sind sehr zufrieden damit. Wir haben dort die üblichen Früherkennungen für die hausärztliche Versorgung. Wenn wir präventive IFobt über das oKFE dokumentieren, wird dies jedoch im Früherkennungsradar unter Darmkrebs nicht eingetragen/angelegt. So bleibt dann die Erinnerung das die Darmkrebsvorsroge ansteht obwohl der IFobt durchgeführt wurde.

Weiß jemand wie man einstellen kann, dass der im oKFE dokumentierte IFobt im Radar übernommen wird und mit dem richtigen Intervall von 2 Jahren als "anstehend" wieder angezeigt wird?

Vielen Dank für Hilfe
Gefragt in Frage von (450 Punkte)
0 Punkte

1 Antwort

Laut oKFE Spezifikationen ist der ifobt nur im Rahmen der Ziffer 01738 dokupflichtig. Dementsprechend wäre die Existenz dieser Ziffer gleichbedeutend mit der Existenz der Doku. Außer Sie dokumentieren noch andere Ziffern eigenhändig mit dem DKI-Bogen, aber dass sollte eigentlich unnötig sein. Nach meinem (limitierten) Verständnis sollten Sie also eine Regel auf den 24 Monate Abstand der 01738 bauen können und damit das Problem erschlagen haben.

(Ich kenn mich mehr mit oKFE und weniger dem Früherkennungsradar aus, also korrigieren Sie mich gern. Wenn die Regel irgendwie problematisch ist.)
Beantwortet von (3.9k Punkte)
0 Punkte
15,966 Beiträge
23,725 Antworten
41,649 Kommentare
11,407 Nutzer