Guten Tag, ich möchte darum bitten, die im KrebsFF händisch eingegebene Aufstragsnummer des Labors (oben rechts im Muster 39) automatisch in die eDoku zu übernehmen, das erspart Arbeit/Zeit und verhindert unnötige Tippfehler.

Vielen Dank.
Gefragt von (3.1k Punkte)
+1 Punkt

6 Antworten

Hallo,

wenn ihr Labor das aktuell zu verwendende LDT3 für die elektronische Übermittlung nutzt, könen sie direkt im OKFE die Labordaten übernehmen lassen.

MfG Sebastian Höfer
Beantwortet von (7.3k Punkte)
Bearbeitet von
+1 Punkt
Das wäre ja super. Wie gehe ich im Schein 39 dafür vor?

Ablauf bislang: Anlegen Schein 39, dann Eintragen der Auftragsnummer des Labors. Nun Anlage der eDoku, hier muss die Auftragsnummer erneut eingegeben werden.
Den Schein 39 brauchen sie dafür eigentlich nicht.

Woher haben sie denn die Auftragsnummer die sie im Schein 39 eintragen?  Ist die von den Klebezetteln abgeschrieben die sie auch auf die Probe kleben ?
Normal sollte es so laufen Sie schicken die Probe ans Labor, die machen die Untersuchung und schicken dann das Ergebnis per  LDT-Datei zurück. In der LDT stehen alle Ergebnisse und die Labornummer und noch viel mehr. Alles was darin steht sollten Sie in der Kartei in dem LAB-Karteieintrag sehen der zusammen mit dem Muster 39 angelegt wurde. Wenn Sie einen solchen öffnen gibt es einen TAB der LDT heißt, schauen sie mal bitte ob in diesem längerem Text häufiger die Wörter "Objektident" und "Objektende" vorkommen. Wenn  ja gehen sie ins OKFE und dort gibt es neben der Labornummer einen Button zur Übernahme der Labordaten. Wenn nein, fragen sie mal bitte ihr Labor ab wann es Ihnen das aktuelle LaborDatenTräger-Format LDT 3.2.12 schicken kann.

Guten Tag, den Schein 39 brauche ich meines Wissens für die KrebsFrüherkennungsUntersuchung, dieser wird bei jeder KFU ausgefüllt. wie im ersten Eintrag geschrieben, wird darin die Labornummer eingetragen, daraus entsteht der Laborauftrag, jedoch findet keine Übernahme in die OKFE-Doku statt.

möchte das Thema nochmal aufgreifen, da es bei jeder KFU unser täglich Brot ist und ich mich frage, wo der Fehler liegt, wenn wir Daten doppelt eingeben (Muster 39 + eDOKU) - DAU oder Software?

Habe am 22. April und 12. Mai den Ablauf beschrieben, wir füllen am Tag der KFU den Schein 39 aus und bereiten die eDOKU soweit möglich vor - da wir ja die Labornummer vom Barcodeaufkleber des Labors kennen (und am Ende auf das ausgedruckte Formular 39 aufkleben), können wir die auch in den Schein 39 und die eDOKU oben rechts eintragen - wie findet ansonsten später die Zuordnung des Befundes zu der Patientin statt?

Erfolgt die Datenübernahme aus dem Labor in die eDOKU automatisch oder muss hierzu noch was aktiv unternommen werden?

Für die fundierte Beschreibung hier oder im Handbuch wäre ich dankbar - bislang habe ich nicht das Gefühl, dass dies ausreichend aus dem Praxisalltag beleuchtet ist und somit noch unnötig holprig ist. Trotz Corona und Impfungen ist dies die tägliche Arbeit in jeder Frauenarztpraxis und häufiger als die Covid-Impfungen, mit denen wir uns nebenbei auch noch organisatorisch rumschlagen.
Beantwortet von (3.1k Punkte)
0 Punkte

Hallo,

meine Aussage "Den Schein 39 brauchen sie dafür eigentlich nicht" bezog sich auf die Übername der Laborergebnisse in die eDoku. Die Laborergebnisse werden übernommen wenn das Labor die Daten im LDT-3 Format schickt und sie klicken in der Doku auf den Labor-Button.

Mit freundlichen Grüßen,

Sebastian Höfer

Ich befürchte, es hat sich noch keiner seitens der Softwareentwicklung Gedanken gemacht, was es bedeutet, bei jeder Patientin mit oKFE die Akte nach Erhalt des Labors erneut zu öffnen um das Labor einzutragen. Wir reden nicht über eine KFU pro Tag, sondern über eine je nach Praxisgröße deutlich zweistellige Zahl.

Labor eintragen gehört nicht in die Patientenbezogene oKFE, sondern an zentrale Stelle, um ALLE Labore in alle zugehörigen oKFEs einzutragen!

Zudem bitte ich weiterhin um automatische Übernahme der Labornummer aus Muster 39 in die oKFE, sobald diese in Muster 39 eingetragen ist.

Sehr geeherter Herr Dr. Reichelt,

die Untersuchungsnummer wird ab der 1.97.0.6 aus Muster 39 mit übernommen.

Beste Grüße

Max Seiler
Beantwortet von (820 Punkte)
0 Punkte
Vielen Dank für die Umsetzung.

Ist die angesprochene zentrale Labordatenübernahme als zukünftige Eigenschaft in die Planung aufgenommen worden?

Die gewünschte Änderung wurde super umgesetzt, vielen Dank. Möchte noch vorschlagen, das Untersuchungsdatum ebenfalls aus Schein 39 zu übernehmen, wären wieder zwei Klicks weniger.

Dazu möchte ich mein Anliegen vom 29.5. in Erinnerung rufen:
Labor eintragen gehört nicht in die Patientenbezogene oKFE, sondern an zentrale Stelle, um ALLE Labore in alle zugehörigen oKFEs einzutragen! hoffe, andere Gyn Praxen bestätigen das und unterstreichen mein Anliegen.

Beantwortet von (3.1k Punkte)
0 Punkte
die letzten updates haben mit sich gebracht, dass mit Eingabe der 01761 die oKFE automatisch öffnet.

Die zwischenzeitliche Übernahme der Daten aus Muster 39 funktioniert jetzt nicht mehr, die vergebene Laborauftragsnummer wird nicht übernommen. insgesamt für uns eher ein Rückschritt. über Verbesserungen würde ich mich freuen.
Beantwortet von (3.1k Punkte)
0 Punkte
Hallo Herr Dr. Reichelt,

ich habe das gerade bei mir Ausprobiert und das Übertragen der Daten von Muster 39->OKFE funktioniert immer noch.
Wenn Sie in Muster 39 auf OKFE Doku erzeugen klicken kommt ein Fenster in dem Sie die Auswahl haben ob Sie eine neue Dokumentation erzeugen oder die Daten übernehmen wollen. Hier dann einfach Daten übernehmen auswählen und die Labornummer und die anderen Daten werden in die schon angelegte leere Doku übernommen.
Falls es dabei Probleme gibt wenden Sie sich am besten an den Support das dieser sich das anschauen kann.

Beste Grüße

Max Seiler
Hallo Herr Seiler,

das kann ich nicht bestätigen. auch aus dem Muster 39 heraus funktioniert die Datenübernahme nicht. Zudem ist die Funktion, dass sich die oKFE nach Eingabe der 01761 öffnet nicht hilfreich, wenn es die Daten nicht übernimmt.

die oKFE ist unser täglich Brot und von daher sollte diese Funktion einwandfrei funktionieren, was sie nicht tut.
Vielen Dank an Herrn Seiler, die Funktion der Datenübernahme aus Muster 39 funktioniert.

Ich möchte für einen besseren Ablauf vorschlagen, dass die Eingabe von 01761 Muster 39 und nicht die oKFE öffnet, damit man dann aus Muster 39 die Daten direkt in die oKFE übernehmen kann.

Seit neuestem kommt dieser Fehler wiederholt vor.

Alles artig ausgefüllt, Fehler bleiben bestehen, aktualisiert sich nicht. an anderem Arbeitsplatz sind die Fehlermeldungen nicht da, bei erneutem öffnen verschwinden sie. gibt es dafür eine Erklärung?

Beantwortet von (3.1k Punkte)
0 Punkte
Ich konnte das Problem bisher noch nicht nachstellen, tritt es auch bei bereits ausgefüllten Dokumentationen auf, oder nur wenn eine neue Dokumentation angelegt wurde? Falls letzteres, tritt es eventuell nur auf wenn die Dokumentation automatisch zu einer Ziffer angelegt und angezeigt wird?

Noch zu Ihrem Verbesserungsvorschlag bezüglich des Ablaufs: Ihr Vorschlag erscheint mir eine sinnvolle Alternative. Um möglichst viele Workflows hier zu unterstützen sollte konfigurierbar sein ob hier direkt die neue Doku, ein neues Formular oder auch nichts geöffnet wird.
ich werde schauen, wann das Problem auftritt und nochmal Rückmeldung geben.

bzgl. des Ablaufs: konfigurierbar finde ich sehr gut, bitte als feste Einstellung und nicht bei jeder Ziffereingabe als Option wählbar.
8,564 Beiträge
14,151 Antworten
20,733 Kommentare
3,606 Nutzer