KEINE Freigabe der macOS-Version Sonoma für tomedo®

Apple hat die neue macOS-Version Sonoma freigegeben. Bitte spielen Sie dieses Update noch nicht ein! Wir informieren Sie, sobald es eine tomedo®-Freigabe gibt. Weitere Informationen finden Sie hier.
Sollten Sie dennoch das macOS-Update durchgeführt haben, können Sie bereits bekannte Probleme sowie passende Workarounds/Handlungsempfehlungen hier einsehen. Bitte prüfen Sie diese Seite, bevor Sie sich bei unserem Support melden.
Gestern musste unser Konnektor neu gestartet werden gleichzeitig Update. Seitdem funktioniert zwar die Komfortsignatur ohne murren, aber die Versendung der KIM Breife braucht gefühlt mehr als 1 Minute. Da bin ich mit dem Ausdrucken und Mitgeben an den Patienten sehr viel schneller.

Woran kann das liegen ?

Wenn KIM solange braucht, macht für mich die geamte TI keinen Sinn mehr.
Gefragt in Frage von (28.1k Punkte)
Bearbeitet von
+1 Punkt

1 Antwort

Hallo Herr Klaproth,

vielen Dank für Ihr Feedback. Leider hatte KIM schon immer die gleiche Performance, es ist tatsächlich aber beim Versand bisher gleich langsam/schnell. Wir haben dazu auch schon den KIM-Modul Verantwortlichen Arvato angehalten dort Verbesserungen vorzunehmen. Leider spielen da auch Komponenten wie der Konnektor eine Rolle, wo es jedoch 2023 neue spannende Entwicklungen geben wird, die helfen werden das Problem zu lösen.

Das Gute ist das lediglich die eAU noch durch diese Performance beeinflusst ist. Die ePA oder auch das eRezept sind davon nicht betroffen. Besonders die ePA kann auch genutzt werden, dass Patienten einen eArztbrief "übermitteln" wenn es dochmal nicht funktioniert mit KIM.

Ich würde hier deshalb nicht die komplette TI verteufeln, auch wenn es da gerade hakt. Viele der eThemen sind eine Chance, wo wir gerade positiv dazu beitragen und auch denke ich mit dem tomedo eine gute technische Grundlage schaffen und auch unsere Zulieferer immer wieder anhalten auch dazu beizutragen.
Beantwortet von (11.8k Punkte)
0 Punkte
Hallo Herr Ivens,

dass Zollsoft sich enorm kümmert um für uns Ärzte irgendwelche Vorteile aus der TI zu ziehen ist sehr lobenswert.

Leider habe ich unterm Strich bisher nur mehr Aufwand und Kosten durch die TI gehabt. Ständig hakt es irgendwo , alle haben damit zu kämpfen und machen und tun, damit alles reibunsglos läuft. Keine der Anwendungen erleichtert mir die Arbeit. KIM ist die einzige für mich sinnvolle Anwendung, weil ich Briefe direkt in die Kartei ziehen kann. Leider erhalte ich kaum Berichte auf diesem Weg, schreibe selbst aber täglich 20-40 Briefe, die überwiegend per KIM versendet werden. Wenn da die Versendung 1 Minute dauert, kommen schon mehr als 30 min Wartezeit zusammen.

Ich verteufel auch die TI nicht, ich stelle nur fest, dass es gut gemeint aber schlecht gemacht ist, und da kann Zollsoft absolut nichts dazu.
Die eAU-Kim stört ja nicht akut in der sprechstunde.. aber das Wegschicken von einzelenen KIMs (berichte, Infos, Anfragen) per KIMs an Kollegen blockiert nervig den Bildschirm.

Könnte man das nicht auch in einem kleine Infofenster am Rand wie die eAU-Kims verstecken und nur bei nem Fehler ploppt es direkt wieder auf? Sobald ich auf "abschicken" Klick sollte das eMailfenster sich schließen.

Bin ich zu verstehen?

Ne das kleine Ding da unten nervt mich nicht... mich nervt das ewige die mail nach dem versenden sichtbar ist (wennauch aktuell im Hintergrund (das scheint neu)... könnte sie nicht erst wieder sichtbar sein wenn was schief geht?

Schwierig, wir schaun mal.
Gute Idee von Herrn Lipp. Aufploppen sollte wirklich nur dann etwas, wenn etwas schiefgegangen ist!

Und das Mail-Versandfenster kann wirklich gleich geschlossen werden sobald man auf versenden geklickt hat. Wie sonst in "Mail".

Wäre auch schick, wenn der Button blau wäre!
Fast drei Monate sind seit dem letzten Post hier vergangen, bislang keine Besserung. Habe gerade sechs Briefe per KIM gemalt und die Zeit gestoppt, es waren fast vier Minuten, habe dabei auch überlappend gearbeitet, d. h. weitere Briefe gemailt während der vorherige noch nicht weggeschickt war usw. Ich bin sicher, dass man das seitens Tomedo eleganter lösen könnte, z. B. mittels Warteschlange.
Deswegen haben wir die eArztbriefverwaltung gebaut.
Wir haben nach einem Serverwechsel mit mehr CPU und RAM eine deutliche Steigerung erfahren... 25 eAU brauchen ca. 1-2 minuten... machmal gefühlt noch schneller....nur das Signieren dauert vorab recht lange
Es scheint(!) so als ob die neuste KIM-Client Version (1.4.7.1) schneller ist. Ich konnte das aber nur für das Referenzsystem sehen, über das Produktivsystem kann ich da nichts konkrtees sagen.
mit der v 1.4.7.1 dauert ein Arztbrief ab "versenden" - das zweite Fenster - ca 25 Sekunden. Von der gelben Briefecke bis zum Versandfenster dauerte es 10-15 Sekunden.
Auch das eigentlich gute Feature, die eRezepte gleich aus der Rezeptverwaltung per KIM zu versenden, funktioniert hierdurch nicht. Wenn ich 2 Rezepte in einer Mail versende, bekomme ich meist eine Fehlermeldung bezüglich Zeitüberschreitung, ei einem Rezept geht es, aber eben in einer Geschwindigkeit die nicht akzeptabel ist.
Zur puren Versendezeit der KIM Nachricht: Gestern war der Interoperatibilitäswortkshop der kv.digital (KBV) wo PVS Anbieter gegenseitig eNachrichten und eArztbriefe ausgetauscht haben. Ich habe da teilgenommen und mit 10 verschiedenen Programmen getestet und konnte u.a. sehen wie lange das Versenden dauert. Es war fast immer eine recht lange Wartezeit... bei einigen Anbietern ging es fix, könnte aber auch Zufall gewesen sein. Ich habe öfters nachgefragt ob das immer so lange dauert und die einheitliche Meinung der Teilnehmer (wahrscheinlich Programmierer) war "ja, das ist normal" (Ein Teilnehmer meinte sogar das sie den KIM-Anbieter gewechselt haben da es da über eine Minute dauerte).

=> scheinbar ist das Problem eine generische KIM-Herausforderung.

Ich habe das auch im großen Kreis angesprochen das es lange dauert. Ausser Versprechungen der Gematik das es mit KIM 1.5 besser wird kam nichts.
Mittlerweile sind die Übertragungszeiten wieder im normalen Bereich, das bleibt eine Wundertüte.

Herzlichen Dank für die Hintergrund-Infos Herr Thierfelder!

PS: schön zu erfahren dass solche Treffen stattfinden.

Traurig, dass die Basis offenbar so schlecht programmiert ist.

Noch trauriger, dass die Verbesserung (KIM 1.5) so lange dauert. 

 

(X baut innerhalb von 3 Monaten eine brauchbare KI mit einem kleinen Team: Grok!)

14,554 Beiträge
21,975 Antworten
37,679 Kommentare
9,207 Nutzer