Hallo! Ich bin neu in einer reinen Privatpraxis niedergelassen und habe bisher meine GOÄ-Rechnung selbstständig verschickt. Nun plane ich dies über eine PVS abzuwickeln. Welche Daten sind eigentlich für die PVS einsehbar? Wenn ich es richtig verstanden habe, erstelle ich weiterhin eine Rechnung die dann von der PVS geprüft und versendet wird. Aber wie kann ordentlich geprüft und ggf angepasst werden, wenn sie meine Dokumentation nicht sehen?

Herzlichen Gruß aus Hamburg

Sandra Breyer
Gefragt in Frage von (110 Punkte)
0 Punkte
Es gibt noch eine andere Möglichkeit, über die ich hier aber nicht schreiben möchte, weil nicht so ganz gesetzeskonform.

Gern können Sie mir hierzu auf meine persönliche Adresse antworten.
Herzliche Grüße vom Arztgatten, Rechtsanwalt Jörg Frotscher

2 Antworten

Sehr geehrte Frau Breyer,

das was an die PVS übermittelt wird steht hier: https://www.pvs.de/fileadmin/PVS-Daten/Downloads/PAD-Schnittstellenbeschreibung.pdf und ist per se "nur" die Rechnungsdaten. Aus der Kartei wird nichts übermittelt. Sie können sich auch die PAD-Datei mit Textedit anschaun. Das ist mehr order weniger "menschenlesbar".

Wie geprüft wird, das müssen Sie mit der PVS direkt klären.
Beantwortet von (64.3k Punkte)
0 Punkte
Vielen Dank für die Antwort!
Hallo Frau Breyer,

wir sind auch eine reine Privatpraxis und rechnen schon viele Jahre über die PVS ab.

Die PVS erhält die GOÄ-Ziffer, Diagnosen und natürlich die Patientendaten für den Rechnungsversand.

Die PVS prüft innerhalb der GOÄ Ziffern auf Plausibilität, jedoch nicht auf Vollständigkeit im Bezug auf Ihre Dokumentation. Heißt, wenn Sie vergessen, eine Behandlung abzurechnen, müssen Sie es einzeln nachmelden, mit der nächsten Rechnung schicken oder es wird vergessen und niemand fällt es auf.

Viele Grüße,

Frank Seltmann
Beantwortet von (390 Punkte)
0 Punkte
Das ist ja sehr schade, denn wichtig wäre mir, dass die PVS die Möglichkeit hätte anhand meiner Doku die Rechnung bestmöglichst zu erstellen. Eine reine Plausibilitätsprüfung erfolgt ja eigentlich schon über Tomedo als solches. Meine PVS bietet diesen Service der individuellen Erstellung an, nur schweirig ist es eben den Mitarbeitern meine Doku zur Verfügung zu stellen. Ich werde mal weiter recherchieren ob es dazu nicht doch eine Möglichkeit gibt.
10,836 Beiträge
17,350 Antworten
28,214 Kommentare
5,364 Nutzer