E-Rezept ist verpflichtend seit dem 01.01.2024
Alle Hinweise und Informationen zur Nutzung finden Sie unter folgendem Link.
Liebe Tomedianer,

nach einem Update vom ImpfDocNE (dies war die einzigste Änderung) sind unbemerkt alle Samba Freigaben auf dem Tomedo Server verschwunden.

Hat jemand von Ihnen kürzlich ähnliche Erfahrungen gemacht ? Wir haben es nur durch Zufall bemerkt, da der LDT Import über den Server nicht mehr funktioniert hat.

Danke fürs Feedback & Grüße aus Bremen
Gefragt in Bug von (1.6k Punkte)
0 Punkte
Wie verschwunden? Stehen sie nicht mehr in fstab? Vielleicht sind die nur nicht gemountet?

Im Terminal mit "sudo su" die root-Rechte holen und mit "mount -a" alles mounten.

LG aus Münster
Nein es geht um die Samba Shares, nicht um die Mountpunkte (die sind alle vorhanden so wie erstellt)
smbclient -L localhost

-> werden sie hier angezeigt?

Bei mir geht der ldt auch nicht mehr:

x Fehler ala: <27>Aug 10 16:41:58 smbd[26802]: process_usershare_file: stat of /var/lib/xxxxxxxxxxxxxxxx/ldt_eingang failed. Datei oder Verzeichnis nicht gefunden

 

Updates habe ich keine gemacht...

Habe die Freigaben schon wieder manuell auf dem Server angelegt...alles sehr merkwürdig

2 Antworten

Sehr geehrter Tomedianer:Innen,

wir arbeiten bereits seid gestern daran, den Fall weiter zu analysieren und nachzuvollziehen. Sobald wir weitere Erkenntnisse/Lösungsansätze haben werden wir Sie entsprechend informieren.
Beantwortet von (13.4k Punkte)
0 Punkte

Wir konnten das Problem analysieren und beseitigen. Durch ein Update des tomedo-samba Debian Pakets wurde die Datei /etc/samba/tomedo-cockpit-plugin.conf durch eine leere Datei ersetzt. In dieser Datei sind die Freigaben gespeichert, welche im cockpit unter tomedo utils erstellt wurden. Die leere Datei sollte eigentlich nur bei der Ersteinrichtung erstellt werden, damit es nicht zu Fehlern kommt, wurde aber leider auch beim Update ausgerollt.

Bei weiteren Paketupdates wird jetzt geprüft, ob die Datei bereits vorhanden ist und nur angelegt, falls dies nicht der Fall ist.

Leider müssen durch den Fehler die Freigaben einmalig neu eingerichtet werden. Hierzu können sie sich gern an unseren Support werden. Bitte entschuldigen sie den zusätzlichen Aufwand.

Wichtig zu erwähnen ist noch, dass alle Daten in den Freigaben auf dem Server noch vorhand sind, lediglich die Freigabe der Daten nach Außen wurde deaktiviert.

Beantwortet von (340 Punkte)
0 Punkte
OK danke, kann man eine alte Version dieser Datei einfach noch finden oder ist die w wie weg?
Leider wurde die Datei überschrieben, daher gibt es keine Sicherungen
Hallo Herr Donndorf,

über welchen Mechanismus wurde das "tomedo-samba" Paket aktualisiert ? Über "apt.systemd.daily" ? Normalerweise sollten hierbei nur Security Updates automatisch aktualisisert werden.

In den DPKG Kommentaren steht zu dem Paket nur "Installs a samba server for sharing files via network" - die samba Pakete an sich sind alle aus den Debian Repositories.

Mir ist technisch aktuell nicht klar wieso der Dienst im Hintergrund läuft, allerdings weiterhin Updates im Webinterface und APT angezeigt werden. Prinzipiell würde ich es bevorzugen die automatischen Updates vollständig zu deaktivieren - ggf. könnten Sie hier Hilfestellung geben.

Danke & Grüße aus Bremen
Die Updates werden über einen weekly cron-job gesteuert (d.h. jeden Sonntag, 6:47). Daher kann es sein, dass Updates, welche unter der Woche freigegeben werden im Update Panel des tomedo cockpits erscheinen.

Das Paket installiert durch die Abhängigkeiten zu den Standardpakete des offiziellen Debianrepos den Samba-Server plus zusätlzliche Konfigurationen, welche für den Betrieb des tomedo-Server notwendig sind.

Da es sich um ein Debian-System handelt, werden fast nur Sicherheitsupdates oder tomedo-relevante System updates installiert. Die Debian Repositories erhalten nur wenige Bugfix-Updates.
Hallo Herr Donndorf,

ich habe mir mal schnell das entsprechende Paket angeschaut...das Problem ist, dass die Konfigurationsdateien nicht in den control::conffiles eingetragen sind und damit die Flags (Dpkg::Options::=--force-confdef -o Dpkg::Options::=--force-confold) aus /etc/cron.weekly/server_auto_update ins "leere" laufen. Da scheint ein Bug im build/packaging Tool zu sein...

genau das haben wir für die neuen Versionen behoben. yes

Super! Ab wann können wir mit den neuen Versionen rechnen ?
16,003 Beiträge
23,762 Antworten
41,802 Kommentare
11,494 Nutzer