macOS-BETA-UPDATES BITTE NICHT AUF PRODUKTIVSYSTEMEN EINSPIELEN
Alle Hinweise und Informationen finden Sie unter folgendem Link.
Auf die Fehlermeldung...

Fehler bei Updatedurchführung. Update Schritt 'Erstelle Backup' fehlgeschlagen. Fehlermeldung: 'com.zollsoft.servertools.task.UserFixableException: (Volume) Automatisches Auswerfen des Laufwerks /dev/disk3s1 fehlgeschlagen (/Volumes/tomedo_backup). Bitte werfen Sie das Laufwerk aus, bevor Sie das Gerät entfernen.'.

 

.. erfolgt eine vollständige Routine eines back up die dann auch erfolgreich abgeschlossen wird und entsprechend mit dem grün hinterlegten Fenster angezeigt wird. Allein die Fehlermeldung sagt dass das Update nicht wie geplant durchgeführt werden konnte. Hier brauche ich unbedingt Erfahrungswissen der anderen da ich in der vergangenen Woche mit Hilfe eines versierten Technikers von Zollsoft glaubte, das Problem aus der Welt geschafft zu haben: leider besteht es fort... Gruss Michael Wagner
Gefragt in Bug von (2k Punkte)
0 Punkte

Ich ahne ja - und in diesem Forum ist es auch schon mal von einem Teilnehmer benannt worden - dass die automatisierte Koppelung und Trennung/Auswurf der externen Festplatte zu diesen Störungsmeldungen führt beziehungsweise das System insgesamt instabil macht!? 

 

... um es abzukürzen: ich habe die Automatisierung rausgenommen und siehe da Update ist erfolgreich durchgelaufen und das System ist auf dem aktuellen Stand Frage also - wie kann ich mich nun verhalten zu dieser sicher durchaus sinnvollen und gewollten Installations/DeInstallationsroutine!?

3 Antworten

Hallo Herr Wagner, welches OS und welchen Mac nutzen Sie auf dem die Servertools laufen?
Beantwortet von (13.5k Punkte)
0 Punkte
OS Monterey Vers. 12.2 auf einem MacBook Air1,2020, 1 GHz Quad-Core Intel Core i5

Sehr geehrter Hr. Wagner,

diese Meldung 

Automatisches Auswerfen des Laufwerks /dev/disk3s1 fehlgeschlagen (/Volumes/tomedo_backup)

kommt genau dann, wenn ein laufender Prozess (ausserhalb von den ServerTools) auf das Laufwerk zugreift. Dann ist ein "Auswerfen" nicht möglich bzw. nicht ratsam. Aus dem Grund passiert das auch nicht durch die ServerTools.

Auf einigen Systemen hatte sich gezeigt, dass

- Spotlight

- Virenscanner

- sonstige Synctools, die parallel installiert wurden

die Ursache sind.

Das entfernen der Option "automatisches Einhängen/Auswerfen" umgeht das natürlich, dann muss aber auf anderer Weise dafür gesorgt werden, dass das Laufwerk vor dem Trennen "sauber" ausgehangen wird.

Moderne Betriebssysteme haben damit i.d.R. kein Problem, ein "Aushängen" vor dem Trennen ist jedoch immer ratsam.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Reinhardt

 

Beantwortet von (1.6k Punkte)
0 Punkte

Ich arbeite immer ohne das ein- und aushängen durch die Servertools. Einfach die externe Platte - wie normal sonst auch - manuell auswerfen bevor sie die Platte abstöpseln und duch eine andere ersetzten. Ich tausche täglich zwischen zwei Platten. zusätzlich 1x pro Woche eine "Wochenplatte", auch davon gibt es zwei, und dann noch 2 Halbjahresplatten. Es soll als Schutz vor Ransomware dienen, vielleicht etwas übertrrieben aber "better safe than sorry". 

Beantwortet von (34.2k Punkte)
0 Punkte
16,532 Beiträge
24,408 Antworten
43,086 Kommentare
13,163 Nutzer