Auf Wunsch interessierter Kollegen habe ich  ein Demovideo für eine etwas komplexere Aktionskette auf youTube hochgeladen.

https://youtu.be/JKU2CoB0CSg

Für die notwendigen Aktionsketten und deren Bedingungen habe ich die Anleitung niedergeschrieben. Damit kann sich jeder die Aktion nachbauen.

der wesentliche CustomKarteieintrag und Formulare, sind ins Tauschcenter hochgeladen.

Anleitung zum Aufbau der Aktionskkette

CustomKarteieintrag im Tauschcenter

CID Covid-Impf-Dokumentation

Wichtig! 

Die Chargen Nummer muss im CustomKarteieintrag in das entsprechende Feld als Voreinstellung übernommen werden, solange diese nicht aus den EBM Favoriten ausgelesen werden kann. 

 

CustomFormulare im Tauschcenter

CIB Covid Ersatzformular

ICI  Info Covid Impfung

Aktionsketten

08-CIB_1 Erst- und Abschlussimpfung

08-CIB_2 für Auffrischimpfung   

Wird  über das Kontrollkästchen im CustomKarteieintrag CID für die Folgeimpfung aktiviert

08-CIM_1 Erst- und Abschlussimpfung

08-CIM_2 Auffrischimpfung

19-CIR Covid Impfreaktion 

(vergibt Diagnosen)

20-CPG 20 COV-Privat als GKV

Covid-Privatfall Legt KV Schein an 

dafür folgende Einstellung in der KV ScheinVerwaltung:

Name: Covid-Privatfall (oder nach Belieben)

Aktionskettenbedingungen

0-CID

08-CB1

08-CB2

08-CM1

08-CM2

19- Covid Impfreaktion

 

20-COV-Privat als GKV

Daraus werden folgende Aktionsketten (96-COV_1 bis 96_COV_4) erstellt, die nacheinander alle Aktionen abarbeiten.

Die Ziffern vor den Kürzeln können auch weggelassen werden, mir dienen Sie dazu, die Aktionen und Bedingungen thematisch zu sortieren.

96-COV_1

96-COV_2

 

96-COV_3

 

96-COV_4

 

 

 

 

 

 

 

 

Gefragt in Anderes von (12.5k Punkte)
Bearbeitet von
+2 Punkte
Guter Einstieg in die Aktionsketten super gemacht Christian. Man beachte die kryptographische Benennung der Bedingungen und Aktionsketten. Das ist weil Christian die vielen Aktionsketten sonst nicht wiederfindet. Die Nadel im Heuhaufen. Abhilfe würde eine Gruppierung schaffen die zusammengehörige Aktionsketten, Bedingungen und Auslöser in eine Gruppe/Cluster zusammenfasst. Spätestens nach der zweiten grösseren Aktionskettengruppe weiss jeder der sich mit Aktionsketten befasst, wovon ich schreibe und nach der dritten Aktionskettengruppe fängt er an Namen der Ationsketten zu reorganisieren weil er Aktionsketten nicht mehr wiederfindet. Ich finde das muss nicht sein und kann leicht gelöst werden.

Zollsoft sollte Aktionsketten endlich als grösstes Unterscheidunngsmerkmal zu anderen PVS erkennen und diese weiter grundlegend verbessern. Ich denke da an Auschalten von unnötigen Klicks bei GOÄ Positionen, zuende Denken der viaOPS Codierung, weitere Auslöser wie bei Login, Kollisione/Absturz von Aktionsketten untereinander und mit Auslösern, besseres Debugging und eben die Gruppe Aktionskette/Bedingung/Auslöser die auch einen Export möglich machen würde ansatt dass jeder hier das Rad von Christian neu erfindet und quasi abtippt.

Nochmals danke Christian!

2 Antworten

Vielen Dank. Das sieht nach viel Arbeit aus und nimmt einem anschließend noch mehr Arbeit ab. Ja, damit unterscheidet sich tomedo von anderen PVS, ein Baukasten ist meines Erachtens dennoch für die meisten tomedianer der Schlüssel zur Anwendung in der beiten Masse.

Eine Frage an die Profis hier: Habe eine AK für die Ziffern und Diagnosen und eine für die Anlage des Scheins. wie kann ich aus einer Aktionskette eine andere starten?

Zwecks EU-Impfzertifikat: Kann ich das automatische Öffnen des generierten pdfs vermeiden und dieses anstattdessen automatisch an die hinterlegte Mail der/des Geimpften versenden? Gerne würde ich die benötigte Zeit der Zertifikatgenerierung anderweitig nutzen und das fertige Zertifikat per Mailvorlage verschlüsselt an die/den Geimpften versenden.
Beantwortet von (3.6k Punkte)
+1 Punkt
Da steckt einiges an Arbeit drin. Wenn man weiß wie es geht dauert das einen Nachmittagfür solch eine Aktion.

Wir könen damit tatsächlich im Minutentakt impfen.

Das Starten aus eine Aktionskette zeige ich mit den Aktionsketten 96-COV_1 bis 96-COV_4.

Am Ende der ersten Kette wird die 2. gestartet und so weiter. Das hat den Sinn, dass Karteieinträge angelegt sind, mit denen dann in der nächsten Kette gearbeitet werden kann. Würde man alle Aktionen in einer Aktionskette starte könnte man die Karteieinträge nicht auswerten. So habe ich meinen gesamten Praxisablauf automatisiert. Ich benötige nur einen Startknopf, einen für die Helferin und einen für mich. Sie können mit einem Eintrag in einem CustomKarteieintrag jede beliebige andere Aktionskette starten.

Wir starten die Kette wenn der Impfling den raum betritt. Während die Helferin die Injektion setzt und das Pflaster klebt wird das Zertifikat erstellt. Wir drucken das EU Zertifikat mit der eigenen Ersatzbescheinigung, die auch die Chargennumer enthält und eine Verhaltensanweisung aus. Wie man die Wartezeit von etwa 30 sec verkürzt oder das automatisiert versendet ohne zu drucken macht mir ehrlich gesagt zu viel Aufwand, weil nicht jeder Patient eine Mail Adresse hinterlegt und dabei auch Schreibfehler häufig sind, die Mailalso nicht den Adressaten erreicht. Am Empfang komt die bescheinigung raus und dort wird dann der Eintrag im Impfpass gemacht.

Das mit dem Baukasten ist eine gute Idee, deren Umsetzung sich viele wünschen und wird gerade an anderer Stelle von Peter Balogh angesprochen.
Ok, verstanden, dankeschön.

Hat jemand zu den Impfzertifikaten eine gute Idee?

Zertifikate verschicken und automatisch? Klar, dafür muss die Emailverschlüsselung erst einmal vervollständigt werden denn es muss ja verschlüsselt raus. Aktuell kann da noch zu viel schief gehen. 

https://forum.tomedo.de/index.php/44154/dauerthema-email-an-patienten-verschlusselt-ohne-app-mit-tomedo-geht-nicht-aber-fast

  • Email muss zwingend eingetragen sein und wenn es Email des Sohnes oder der Tochter ist. Ein Pflichtfeld so wichtig wie die Adresse. 
  • Ein Passwort muss zwingend existieren und sollte nicht umständlichst in den Tiefen der Details erstellt werden müssen. Es spricht nichts dagegen das Passwort bei Erstellung oder nächsten öffnen der Kartei zu füllen.
  • der Patient muss den Code erhalten was aber über SMS oder Terminzettel kein Problem ist
  • Aktionsketten müssten verschlüsselte Emails senden können. Meines wissens aktuell nicht möglich.

 

Was aktuell geht ist manuell Passwort vergeben, Zertifikat erstellen, rechtslick verschlüsselt per email senden. Terminzettel mit Code mitgeben auch wenn er keinen Termin hat. Dann kann man aber auch gleich das Zertifikat drucken.

Grundsätzlich gefällt mir die Idee dem Patienten gar nichts mehr zu drucken sondern nur noch per Mail verschlüsselt zuzusenden. Vielleicht brauchen wir irgendwann keinen Drucker mehr.

Guten Abend Herr Klaproth,

vielen Dank für die viele Mühe, diese Aktionskettenanleitung zur Impfdokumentation zu schreiben. Ich bin gerade beim Abtippen und hänge an der Stelle, wo in der Aktionskette 96-COV_3 auf die Aktionskettenbedingungen 08-CB1, 08-CB2, 08-CM1 und 08-CM2 verwiesen wird. Aus meiner Sicht fehlen diese Bedingungen in Ihrer Anleitung oder ich habe es nicht verstanden.

Gestehe ein Aktionskettenanfänger zu sein ;-)

Vielen Dank im Voraus,
VG Armin Kreutz
Beantwortet von (340 Punkte)
+1 Punkt
Sorry die hatte ich vergessen

Jetzt aber nachgereicht.

Bitte Rückmeldung wenn alles klappt
Guten Morgen,

vielen Dank, damit bin ich deutlich weiter gekommen.

Eine Sache ist mir noch rätselhaft. Über das Feld I1 im CID in Kombination mit den Aktionskettenbedingungen wird ja gesteuert, ob es eine Auffrischung ist oder nicht. Bei mir wird, egal ob der Haken im Karteieintrag CID gesetzt ist oder nicht, das Auswahlfeld für die EBM Einträge 1. oder 2. Impfung UND das Auswahlfeld für die EBM Einträge zur Auffrischung hintereinander angezeigt. Aus meiner Sicht habe ich alles richtig abgeschrieben, habe schon getestet, ob der Buchstabe der Variablen I1 ein großes "i" ist oder vielleicht ein "L", das ist es aber nicht ;-)

Ein weitere Frage ist der Punkt mit der Chargennummer, den ich noch nicht verstanden habe. Sie meinen,  für jedes Vail muss folgendes passieren:

- Admin/Karteieintragstypen CID auswählen
- "zur CustomKarteieintragsverwaltung" drücken
- Vorauswahl des Feldes V5 (Chargen Nummer) befüllen

mit den entsprechenden Rechten eingepflegt werden? Stimmt das? Aktuell habe die MFAs keinen Zugriff auf diesen Teil des Admin Menüs, aber anders geht es nicht, also wenn Vail leer, Vorauswahl editieren und weiter.

Als letztes noch eine Frage. Das Impfzertifikat lässt sich nicht automatisch als letzten Schritt der Aktionskette aufrufen, sondern muss immer manuell als letztes angestartet werden.

Vielen Dank für Ihre Mühe, diese Kette ist tatsächlich ein super Einstieg in das Thema Aktionsketten.

VG Armin Kreutz
Das ist ein Großes "i"

Damit man die Chargennummer nicht immer händisch eingeben muss empfiehlt es sich die in den EBM Favoriten als auch im CustomKarteieintrag als Vorbefüllung zu hinterlegen. Meist haben die Vials einer Lierferung identische Chargennummern so dass die Eingaben nur bei jeder neuen Charge gemacht werden müssen.
8,781 Beiträge
14,484 Antworten
21,480 Kommentare
3,800 Nutzer