Praxissoftware / Arztsoftware / Arzt-Praxis-Software

Tomedo in Frauenarztpraxis

0 Punkte
1,949 Aufrufe
Werte Forumsgemeinde,

wir denken über einen Wechsel von CGM-M1 zu Tomedo nach und möchten gern mit Nutzern der Software in Erfahrungsaustausch treten.

Wir freuen uns auf vielfältiges Feedback.

Sven Borchardt
Gefragt 3, Nov 2014 von sbo10551 (130 Punkte)

5 Antworten

0 Punkte
Hallo Kollege Borchardt;

das vielfältige Feedback hält sich noch in Grenzen bis jetzt...

Wir setzen Tomedo seit Mai 2014 in einer relativ kleinen Allgemeinarztpraxis ein und sind vor allem zufrieden mit dem sehr guten Support bei Problemfällen, die es bei jeder neuen Software gibt. Die Bedienung von Tomedo ist einfach und intuitiv, bietet aber auch für "Power-User" viele Shortcuts, die Routine-Abläufe beschleunigen helfen. Die Bedienung per Sprachbefehlen wird in unserer Praxis nicht benutzt, könnte aber für eine Gyn-Praxis Vorteile bringen..

Die Anwendung von Tomedo in größeren Praxen sollen andere Nutzer beurteilen; da aber die "Geburtsstunde" in einer solch einer Praxen war, müßte das dort mindestens genauso gut klappen..

Gruß WKrause
Beantwortet 6, Nov 2014 von Wolfgang Krause (7,400 Punkte)
0 Punkte
Lieber Kollege Borchardt,

wir nutzen tomedo seit dem 20.10. in einer gemischten Praxisgemeinschaft: Meine Frau hausärztliche Internistin, ich Psychiater, ziemlich ausgeuferter Gerätepark mit 7 Clients + Server. Zuvor hatten wir Turbomed genutzt.

tomedo ist ein sehr gutes Programm mit einer absolut intuitiven und durchdachten Bedienoberfläche. Man merkt dem Programm an, daß hinter der Oberfläche ein gut durchdachtes, logisches und stringent durchgehaltenes Konzept herrscht, das für Erweiterungen aller Art offen ist. tomedo unterstützt sehr ein strukturiertes Arbeiten. Arbeitsfluß finde ich persönlich prima.

Die Arztbriefschreibung ist eine Wucht, einschließlich Hilfen zum Stricken eigener Vorlagen. Integration eigener Formulare (z.B. PDF, DOcX-Dokumente etc) einfach und durchdacht. Kalender ist sagenhaft komfortabel.

Datenbankabfragen rasend schnell, Updates (die in hoher Frequenz kommen) funktionieren auf Knopfdruck und brauchen bei uns vielleicht 5 min auf dem Server und 1 min auf dem Client (wenn zum Quartalswechsel jeweils neue Stammdaten kommen, dürfte es allerdings doch deutlich länger dauern).

Geräteanbindung mit GDT funktioniert tadellos. Bei der Geräteanbindung gibt es aber etwas zu beachten: Die Gerätesoftware, bei uns etwa EKG, Langzeit-EKG, EEG etc., läuft meistens unter Windows. Wenn Sie wenig Platz in der Praxis haben wie wir, müßten Sie ggf. Windows in einer virtuellen Maschine mit Parallels laufen lassen. Das funktioniert aber tadellos. Laboranbindung funktioniert auch tadellos. Beim Ultraschallgerät müßten Sie bitte am besten mit den Leuten von zollsoft Rücksprache halten.

Für einen eventuellen Nadeldrucker (BTM-Rezepte!) ist eine spezielle Ansteuerung nötig, machen die Leute von zollsoft aber routinemäßig.

Heimarbeitsplatz per VPN läuft traumhaft, wird aber wegen dieses bescheuerten KV-Safenet-Zwangs ab Mitte 2015 sicher etwas trickreicher.

Abstriche gibt es noch bei der Verordnung. Es fehlt noch ein Modul zum Wechselwirkungs-Check. Die Jungs von zollsoft wollen sich kümmern, aber nicht mit Priorität. Impfdokumentation ist noch etwas simpel, im Februar soll (übrigens von zollsoft selbst entwickelt) aber auch eine Mac-Version von Impfdoc kommen.

Der Service ist traumhaft. Auf alle Fragen kriegen Sie schnell und kompetent Antwort. Und die Jungs in Jena sind fern von jeder Arroganz bereit, ihr Programm an den Wünschen und Anregungen der Nutzer wachsen zu lassen. Bugs werden sehr schnell ausgebügelt. An manchen Stellen hakelt es noch ein bißchen, tomedo ist ein sehr junges Programm. Aber mit jedem Update wird die Sache besser.

So gut tomedo selbst ist, sollten Sie sich allerdings darauf gefaßt machen, durch den Umstellungsprozeß einige Nerven zu lassen. Je nach Qualität der internen Daten-Repräsentation in M1 kann einiges nur eingeschränkt übernommen werden. Da haben wir, bedingt durch die grauenhafte interne Architektur von Turbomed, einige Federn gelassen. Hinzu kommt: Ihre Arzthelferinnen haben vielleicht noch nie am Mac gearbeitet. Der ist jeder Windoof-Kiste weit, weit voraus, aber man muß sich an was Neues auch herantrauen, und nach meiner Erfahrung ist die Damenwelt da sehr zauderhaft.

 

Nette Grüße,

Mike Prater
Beantwortet 7, Nov 2014 von Mike Prater (6,380 Punkte)
Hallo Kollege Prater, eine kleine Anmerkung zu Ihrem tollen Feedback: da wir seit vielen Jahren mit Macs arbeiten (allerdings "Steinzeitkisten" wie der Bürolampen Imac...), war für meine MFAs  die Umstellung auf die neuen Rechner kein Problem- eher schon die Tatsache, daß die geliebte Maus durch ein Trackpad ersetzt wurde und ich auf das Training von Shortcuts (d.h. Tastaturbedienung) bestanden habe... Gruß WK
3 meiner Helferinnen waren auch nicht mit Mac vertraut. Ich habe einfach einen IMac mit der Demoversion von Tomedo in die Praxis gestellt und die Helferinnen konnten so das System kennen lernen. Am Ende waren wir alle froh die Windows Ära beenden zu können.
0 Punkte
Liebe Kollegen,

herzlichen Dank für das Feedback !

Wir werden uns demnächst eine Online-Präsentation anschauen und danach entscheiden ...

Beste Grüße.

S. Borchardt
Beantwortet 10, Nov 2014 von sbo10551 (130 Punkte)
Die Onlinepräsentation war bei uns leider das einzige was nicht so super gelaufen ist. Auf viele Fragen konnte man uns eine Antwort geben. Also nicht alles davon abhängig machen.
0 Punkte
Hallo Herr Borchardt,

wir haben uns im Juli nach längerer Übelegung und 4 wöchiger Testung für Tomedo entschieden. Wir sind eine Praxis mit 2 Allgmeinmedizinern und einer Internistin und arbeiten an 10 Arbeitsplätzen. Mein Vater war vor über 30 Jahren einer der ersten die ein Computersystem in der Arztpraxis installiert hat (MCS INA). Vor ca. 17 Jahren wechselten wir auf das Programm Albis. An Tomedo hat mich von Anfang an begeistert wie intuitiv es zu bedienen ist. Auch unsere 5 Helferiinen im Alter von 20 bis 53 Jahren waren begeistert. Die Angst vor eventullen Datenverlusten bei der Konvertierung war unbegründet. Es hat alles super funktioniert. Bei der Einbindung der anderen Geräte wie z.B. Lungenfunktion, EKG, Ergometer usw. gab es anfänglich einige Schwierigkeiten. Mit Hilfe des Support Teams von Tomedo waren diese jedoch schnell behoben. Im täglichen Praxisbetrieb funktioniert alles komplikationslos. Die Terminvergaben, die Raumaufteilung, die anstehenden Aufgaben, die Dokumentation, Zifferneingaben sind überischtlich und einfach zu verwenden. Auch die Rezepterstellung ist deutlich besser. Aufgrund der Apple Oberfläche ist es auch einfach möglich Textvorlagen zu erstellen. Es gibt sicherlich noch viele Vorteile. Falls sie noch spezielle Fragen haben können Sie mich gerne kontaktieren (0151-23570680).

Mit freundlichen Grüßen

Christian Schmauß
Beantwortet 11, Nov 2014 von Christian Schmauß (350 Punkte)
0 Punkte
Sehr geehrter Kollege Borchardt

Nach 21 Jahren informed verwenden wir nun seit Juni tomedo in einer fachärztlich internistischen Praxis mit 7 Arbeitsplätzen.

Wir sind total überzeugt von dem Programm, der Support ist optimal, die Umsetzung von Progammierwünschen unglaublich gut; die spontane Entwicklung inner halb der letzten 5 Monate aus User hgat das Programm nochmals deutlich verbessert.

Gerne könnten Sie sich den laufenden Betrieb bei uns ansehen.

Der Wechsel zu tomedo war eine der besten Entscheidungen in diesem Jahr!

W. Dobmeier, Amberg

Georgenstr.
Beantwortet 12, Nov 2014 von Dr. W. Dobmeier (360 Punkte)
Hallo Kollege Dobmeier! Als ehemaliger Informed-Benutzer kann ich Ihre Antwort nur unterstreichen. Soviel guten Support hatte ich noch bei keinem anderen Programm.
ad Praxis Sven Borchardt: doch noch ein vielfältiges Feedback bekommen...
...