Leider vermisse ich dringend Funktionen für die App auf iPad und iPhone. Wir haben die Geräte und Lizenzen angeschafft, um unsere Visiten in Pflegeheimen zu erleichtern. Hierfür fehlen ander zwingend 2-3 Funktionen:

- Einsehen und Bearbeiten des BMP

- Möglichkeit Abrechnungsziffern (EBM und GOÄ) direkt bei der Visite einzugeben

- optional wäre es auch toll,w enn man direkt Rezepte ausstellen könnte, damit diese dann nur noch in der PRaxis gedruckt werden müssen

Ohne diese Funktionen ist die App für das iPad nicht mal die Hälfte wert. Bei den abrechnungsziffern wäre alternativ auch eine erleichterung, wenn man eine Art Aktionskette hätte, dass man per Knopfdruck vorbereitete Besuchsarten einträgt; man sich quasi selsbt Favouriten erstellt, dann müssten nicht alle Ziffern zur Verfügung stehen.

 

Kann man das in die App integrieren? Sonst wären die Abreitsplätze und iPads für unsere Ärzte fast schon überflüssig

Vielen Dank!
Gefragt in Wunsch von (750 Punkte)
+7 Punkte
Der BMP geht ja mittlerweile in der Anzeige aber es wäre wirklich sehr sinnvoll und wichtig wenn man sowohl Abrechnung wie auch wenigstens Diagnosen eingeben kann.

Wir betreuen mittlerweile 6 Heime mit teils um die 50 Patienten in einem Heim, da wäre eine Leistungsstarke mobile Lösung sehr sehr sinnvoll.

Bitte bitte nachbessern. Je nach KV gibt es ja Verträge zw Hausärzten und Heimbetreuung, dass diese eben diese übernehmen "exklusiv"  und da ist dann eine leistungsstarke mobile Lösung super und sicherlich im Sinn der Philosophie von Tomedo: mobil, einfach, Leistungsstark.

3 Antworten

Beste Antwort
Ich habe von Turbomed zu Tomedo gewechselt. Bei Turbomed war es kein Problem die KV und die Privatabrechnung de iffern auf dem I-Pad einzugeben. Auch ich vermisse diese Möglichkeit sehr, da dadurch ja doch alles in der Parxis wieder nachgearbeitet werden muss.

Ich wünsche ein schönen Wochenende und hoffe dass es doch gelingen möge.
Beantwortet von (390 Punkte)
ausgewählt von
+2 Punkte
Sehr geehrter Herr Prause,

Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass wir die meisten von Ihnen gewünschten Funktionen nicht auf dem iPad umsetzten werden können. Das liegt an rechtlichen Vorgaben, die für die Verordnung von Medikamenten und die Eingabe von Abrechnungsziffern sowie für das Ausstellen von Rezepten eine aufwändge Zertifizierung erfordern.

Wir arbeiten gerade an der Anzeige des BMP, sowie der Möglichkeit, den Code eines ausgedruckten BMP einzuscannen. Voraussichtlich werden die eingescannten Daten dann am Mac-Client weiterverarbeitet werden.

Da die Privatrezepte und- rechnungen nicht der Zertifizierung unterliegen, werden wir prüfen, ob wir diese in der iOS-App verfügbar machen können.

Viele Grüße

Lena Penno
Beantwortet von (3.8k Punkte)
+1 Punkt
Das ist sehr schade - die Ankündigung dieser Features war ein Grund Tomedo in meiner Praxis einzuführen und auf T2Med (in dem dies alles möglich ist) zu verzichten...

Klaus Völker
Ja, ich finde das auch sehr schade, wo doch tomedo gerade so auf seine smarte Funktionen stolz ist... und preismäßig ja eher am oberen Rand zu finden ist, so daß man erwarten könnte daß eine "aufwändige Zertifizierung" kein Ding der Unmöglichkeit ist, zumal es offenbar andere Firmen hinkriegen. Immerhin kostet eine Ipad Lizenz genauso viel wie ein Client.
Ich habe bisher auch den Unterschied der Funktionen was iPhone und iPad-App noch nicht richtig gefunden. Die IPad App kostet ja so viel wie ein regulärer Client. Ich fände einen "kompletten" Funktionsumfang (zumindest Diagnosen, Ziffern etc) da auch sehr wünschenswert.
Hallo,

 

Darf ich das Thema nochmal aufgreifen?

Ich habe heute noch mit unserem alten Supportpartner aus der Zeit vor der Umstellung auf tomedo gesprochen.

 

Gibt es eine Aussicht, dass die IPad-App im Funktionsumfang noch erweitert wird?

Ich bin mehr als begeistert von Tomedo. Die App ist allerdings gerade im Preis-Leistungs-Punkt ein kleiner Fleck. ;-)

Da sind tatsächlich andere besser aufgestellt. Ich nehme an, dass die Hersteller, die Diagnosen und Leistungen über die App ermöglichen, diese dann auch zertifiziert haben...

Zumindest die Möglichkeit der Aufgabenverwaltung, wäre sehr wünschenswert...

Besteht Hoffnung, dass eine Zertifizierung noch in die Planung kommt?

 

Vorab herzlichen Dank

 

Sebastian Mai
Sehr geehrter Dr. Mai,

eine Zertifizierung ist bislang nicht in Planung.

Allerdings kann ich Ihnen wenigstens für die Aufgabenverwaltung gute Nachrichten überbringen: Es ist gelpant diese zeitnah umzusetzen, sodass die Aufgaben auch in der iOS-App angezeigt und verwaltet werden können.

Viele Grüße

Lena Penno
Hallo, finde ich auch sehrr enttäuschend, dass das Eintragen der Abrechnungsziffern auf dem iPad nicht möglich ist. Dies schränkt die Nutzung dieser App für mich so ein, dass ich sie nicht benutze.

Wäre es eine Idee, dass man auf dem iPad einen Abrechnungsvorschlag hinterlegt, den man dann beim Öffnen des Programmes auf einem stationären Rechner abhakt und dass dieser dann automatisch auf dem Schein landet?

 

Grüße aus OAL.
Beantwortet von (390 Punkte)
+1 Punkt
Sehr geehrter Dr. Hartmann,

wir werden Ihren Vorschlag diskutieren und bewerten. Auch hier ist vor allem die rechtliche Lage entscheidend, d.h. wir müssen zunächst prüfen, ob so ein Verfahren überhaupt legal wäre. Die Idee ist aber in jedem Fall interessant und wird von uns diskutiert werden.

Viele Grüße

Lena Penno
Ich verstehe nicht, wie andere etablierte Anbieter eine iPad App bereitstellen, wenn es nicht legal ist. Warum nicht zB die Kompaktansicht als iPad Version anbieten?
Mich würde mal die rechtliche Lage interessieren. Ist doch ein iPad und ein MacBook schon fast das selbe. Ein Ipad Pro nutzt den M1 Chip wie mein Mac Book. Wenn ich an ein iPad eine Tastatur verbinde habe ich ein kleines "MacBook".

Gehen wir einen Schritt weiter und schauen uns die Windows Surface an??? Ist das nun ein Tablett oder ein "Computer"?

Und wenn man sieht, wie die Pads die Laptops verdrängen.... naja Sie wissen was ich meine.

Die Diskussion des Preises, dass die iPad Version das selbe kost wie ein Client habe ich mir bis dato garnicht gestellt, ist aber vollkommen richtig.
11,927 Beiträge
18,740 Antworten
31,207 Kommentare
6,331 Nutzer