Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Mails von DIFA und Litixsoft bezüglich der Kündigung des hostings, der Nichterreichbarkeit und Datensicherheit sind etwas irritierend. Die Kommunikation von DIFA und eine Kündigung mit sofortiger Wirkung wirken nicht sehr seriös.

Haben Sie oder Zollsoft weitergehende Informationen zum Hintergrund und den Auswirkungen für die Anwender, insbesondere auch zur Funktionalität des Meldetools?

Freundliche Grüße

Jörg Wacker
Gefragt von (1.5k Punkte)
+1 Punkt

2 Antworten

Hallo Herr Dr. Wacker,

wir haben derzeit leider auch nur die Informationen die Sie bekommen haben, ich versuche aber an mehr Informationen zu kommen und werde falls wir weiter Informationen haben im Thread etwas dazu schreiben.
Desweiteren arbeiten wir gerade an der Erzeugung von ADT-GEKID Dateien (die Datei die ins Krebsregister hochgeladen werden) direkt aus tomedo.

Beste Grüße

Max Seiler
Beantwortet von (860 Punkte)
+1 Punkt
Na das wäre natürlich sehr schön, denn je weniger man externe Plattformen braucht, umso besser. Aber planen Sie bitte gleich eine Integration der vorhandenen Tomedodaten wie Laborwerte und einen Rückschrieb in die Akte was gemeldet wurde auch mit ein - ein großen Manko der bisherigen Lösung...
Dem kann ich mich nur anschliessen. Onkogister ist eine Arbeitsbeschaffungsmaßnahme. Wenn man da 300 Fälle hochgeladen bekommt, schaltet man gleich wieder ab und geht nach Hause.

Die Direkteinträge ins Krebsregister laufen einfacher und schneller ab - zumindest in NRW. Ungeklärt auch die Vergütung der Erstmeldung gegenüber dem Facharzt.Wenn der Histologe:in gemeldet hat, bringt´s für den Facharzt nicht mehr viel. Aber das ist ein Problem des Registers generell.

Grüße aus Lippstadt
Nachdem urogister weiterhin nicht zur Verfügung steht graust es mir schon von den vielen Nachmeldungen.... Gibt es mittlerweile Lösungsansätze hier eine Abhilfe zu schaffen?

Vielen Dank
Nachdem über Monate leider keine Antwort seitens Zollsoft auf meine Frage erfolgt, hier ein erneuter Versuch:

 

Nachdem urogister weiterhin nicht zur Verfügung steht, graust es mir schon von den vielen Nachmeldungen.... Gibt es mittlerweile Lösungsansätze hier eine Abhilfe zu schaffen?
Beantwortet von (2.5k Punkte)
0 Punkte
Schönen guten Tag Herr Klemenz,

wie von Herrn Seiler angekündigt haben wir nun ein Krebsregistermelde-Modul in tomedo integriert. Das Modul erzeugt auf Basis des einheitlichen Onkologischen Basisdatensatz ADT/GEKID eine xml Datei (aktuelle Version2.2.1), welche Sie im Melderportal des jeweiligen Landeskrebsregisters hochladen können. Derzeit befinden wir uns noch in einer Beta-Testphase in dem wir das Modul testen. Bei Interesse können Sie gerne auf unseren Support zugehen, der Ihnen das Modul freischaltet und eine kurze Einweisung gibt. Im Vergleich zu TumorScout wird das KRM Modul kostenfrei sein.

Mit besten Grüßen

Lukas Reger
10,116 Beiträge
16,340 Antworten
25,809 Kommentare
4,770 Nutzer