1) Die vom Labor übermittelten Glukosewerte von Glukosetoleranztests werden nur in CE übernommen, wenn keine weiteren Laborwerte zeitlich nach dem Glukosetoleranztest vom Labor folgen. Woran liegt der Fehler?

Beispiel: Übernahme der Nüchternglukose: $[laborwert LAB MU-GTTnu %w _ L AQ]$. Das L sollte eigentlich dazu führen, daß der letzte  Test des angegebenen Kürzels übernommen wird. Funktioniert jedoch nicht, wenn andere Laborwerte später übermittelt werden???

2) Die Übermittlung der mikrobiologische Befunde unseres Labors führt zu schwierig lesbaren Einträgen. Die Übernahme dieser Werte in CE klappt leider gar nicht trotz mehrfacher Versuche  mit unterschiedlichen Karteieintragskürzeln, Formaten.... Wer kann hier helfen?

Beispiel $[laborwert KEIMDIFF %t _ N AQ]$

Viele Grüsse

C. Beuttler
Gefragt von (240 Punkte)
0 Punkte

1 Antwort

zu 1)
Zunächst einmal hat das "AQ" in Ihrem Beispiel keine Auswirkungen, da Sie nur "L" (nimm den letzten Test dieses Kürzels) oder "AQ" (alle Tests dieses Quartals) als Auswahlmodus nutzen können. Warum dann aber nichts ausgegeben wird, ist mir unklar. Kommen die weiteren Laborwerte vom gleichen Auftrag? Ist deren Datum gleich dem vom Glukosetoleranztest?

zu 2) Hier haben Sie vermutlich das Kürzel des Labor-Eintrags vergessen. Für den Fall, dass das auch hier LAB ist, wäre der Platzhalter dann beispielsweise
$[laborwert LAB KEIMDIFF %t _ AQ]$
Beantwortet von (15.4k Punkte)
0 Punkte
Hallo Herr Bürger,

vielen Dank für die rasche Antwort.

Zu 1) Ich dachte mit L AQ wird der letzte Eintrag mit dem genannten Kürzel aus dem Quartal übernommen und nicht aus früheren Quartalen. Daß diese Begrenzung nicht möglich ist, wußte ich nicht. Die nachfolgend kommenden Laborwerte haben eine andere Auftragsnummer, werden an einem der nachfolgenden Tage übermittelt und beinhalten andere Werte. Wenn ich diese Laborergebnisse zeitlich vor den Glukosetoleranztest setze, dann funktioniert die Übertragung der gewünschten Glukosewerte in den Customeintrag.

zu 2) Danke sehr. Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht. Das LAB hat gefehlt. Ein Problem bei der jetzt möglichen Übertragung ist jedoch, daß bei der Resistenztestung bei z. B. 3 nachweisbaren Keimen, von denen nur zwei ausgetestet werden, die Buchstaben für sensibel S resp. resistent R nach links verschoben sind, so daß sie den jeweiligen Keimen nicht sicher zuzuordnen sind.

Beispiel:                 Keim 1    Keim 2       Keim 3 (Keim 1 wurde nicht ausgetestet)                                                                                        

Amoxicillin                       S           R

statt                                          S                  R

Gibt es eine Möglichkeit, daß zu ändern?
Bei Punkt 1) könnten Sie mal das Kommando so abändern, dass mehrere Tests ausgegen werden, z.B. mit
$[laborwert LAB MU-GTTnu %w _ 5]$,
was die 5 letzten Tests mit Kürzel "MU-GTTnu" ausgeben sollte. Dann sieht man vielleicht, wo das Problem liegt.

Vielleicht wird bei der Resistenztestung das Ergebnis des Labors in einer Schriftart mit konstanter Zeichenbreite übertragen? Dann sieht das auch nur in einer solchen Schriftart korrekt aus. Die können Sie aber ein Custom-Karteieinträgen nicht einstellen. Das geht beispielsweise in Custom-Formularen, Text-Karteieinträgen oder docx-Dateien
11,388 Beiträge
18,080 Antworten
29,726 Kommentare
5,935 Nutzer