Unser Update zur aktuellen Situation

Liebe tomedianer,

aus gegebenem Anlass möchten wir Ihnen versichern, dass wir alles dafür tun, um Ihnen in den kommenden Wochen auch weiterhin in gewohnter Art und Weise zur Verfügung zu stehen.

Gleichzeitig ist es unsere Priorität, die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Nutzer und Mitarbeiter zu schützen und unseren Teil zur Eindämmung der Verbreitung von COVID-19/Corona beizutragen. Aus diesem Grund haben auch wir ab sofort einige technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, sodass u.a. ein Großteil unserer Mitarbeiter inkl. unserem Supportteam von zu Hause aus arbeiten kann. Wir bitten um Ihr Verständnis, falls es dadurch evt. zu längeren Wartezeiten an der Hotline bzw. bei der Beantwortung von E-Mail und/oder Forumsanfragen kommt.
Unser Nadeldrucker OKI Microline 5100 FB eco (das von tomedo empfohlene Modell) druckt in loser Folge kryptische Zeichen auf die oberste Formularzeile. Der Treiber des Keyspan Adapters wurde aktuelisiert, ohne Erfolg.

Hat jemand ähnliche Probleme und ggf einen Lösungsansatz?

Thomas Rothe
Gefragt von (890 Punkte)
0 Punkte

3 Antworten

Beste Antwort

Wir haben es nun endlich geschafft das Problem in einer Praxis zu beheben. Da wir die Ursache aber immer noch nicht kennen ist nicht 100% sichergestellt, dass dieses Vorgehen für alle die dieses Problem haben funktioniert.

 

Wir haben die Baud Rate des Druckers angepasst. (Das ist die Geschwindigkeit mit der Drucker und Rechner kommunizieren. Dies hat keine Auswirkungen auf die Druckgeschwindigkeit.) Danach ist der Fehler nicht mehr aufgetreten (seit eine Woche - vorher mehrfach täglich).

Zum Umstellen der Baud Rate: 

- den Drucker ausschalten

- Load/Park gedrückt halten und den Drucker einschalten

- ein weißes A4 Blatt einlegen

- jetzt kann man mit der Sel-Taste durch das Menü blättern, mit gedrückter Load/Park-Taste und Sel kann rückwärts geblättert werden. Der Drucker druckt immer die aktuelle Einstellung (dies sieht man nur wenn man das Verdeck aufklappt). Jetzt muss man so lange durch das Menü blättern bis "Baud Rate" erscheint (am schnellsten geht das mit gedrückter Load/Park und 11 x Sel)

- Umstellen kann man das mit der LF/FF-Taste. Wenn man einmal die LF/FF Taste drückt wechselt der Wert von 19200 bps auf 9600 bps (auf der rechten Seite)

- zum Speichern Load/Park-Taste gedrückt halten und Sel- und LF/FF-Taste gleichzeitig dazu drücken

 

Jetzt muss noch in tomedo im Druck-Profil die Baud Rate angepasst werden. Dazu unter admin>Drucker den Nadeldrucker auswählen und die Baud Rate von 19200 auf 9600 stellen.

Beantwortet von (4.4k Punkte)
Bearbeitet von
+1 Punkt

Versuchen sie einmal "-forceCAN" in der Druckerverwaltung einzugeben (ohne Anführungszeichen). Wir konnten den Fehler bei uns nie nachstellen, aber in einer handvoll Praxen tritt das Verhalten auf. Dies ist daher von uns ein Schuss ins Blaue.

Beantwortet von (38k Punkte)
0 Punkte
Sehr geehrter Herr Thierfelder,
 Leider hat das oben genannte Vorgehen bei uns zu keiner Besserung der Situation geführt.
Gibt es weitere Möglichkeiten den Fehler zu beheben?

Tobias Mark
Solange wir den Fehler (bei uns) nicht reproduzieren können sieht das schlecht aus. Da das Problem - so wir wissen - in "nur" 3 Praxen auftaucht, der Drucker aber sicherlich in 50 Praxen in Betrieb ist, deutet es eher auf einen Hardwareproblem des entprechenden Druckers/Keyspans/Kabels/Macs hin.
Auch bei uns kommt es gelegentlich zu einem Fehldruck bei den Rezepten, hier läuft ein OKI Microline 5100FB. Der Fehler kommt vielleicht 1-2x im Monat vor und wenn ich das Rezept erneut drucke geht dieses ohne weiteren Fehler.
Auch nach langem Herumspielen schaffe ich es nicht den Fehler zu reproduzieren.
Es kommt auch nicht regelmäßig vor und betrifft, interessanterweise, nur meinen Arbeitsplatz, bei meinem Kollegen tritt der Fehler nicht auf, obwohl wir zwei identische Arbeitsplätze haben, daher denke ich, dass es vielleicht etwas mit der rechnerspezifischen Konfiguration zu tun haben könnte.
Bei uns tritt der Fehler leider täglich mehrfach auf und ist somit nervig!!
Kann aber gut verstehen, dass die Behebung schwierig ist, wenn der Fehler nicht nachgestellt werden kann. Es freut mich aber, dass an dem Problem gearbeitet wird.

Herr Brebeck,

gibt es irgendwelche Unterschiede zwischen den Rechnereinstellungen? Wenn Sie 2 solche Rechner haben, wo einer geht, der andere nicht, so ist das ein super Testfall. Sollten Sie also helfen wollen, würden wir uns sehr freuen. Vielleicht finden wir etwas heraus. Ich habe einige Aufgaben vorbereitet:

1) Können Sie bitte mal die Keyspanversionen vergleichen. Also zuerst auf die Keyspans drauf schauen und das Model (bei mir ist es USA-19HS) für beide Rechnerkonfigurationen notieren und dann im spotlight "keyspan Serial Assistant" ausführen, im Menu auf "Window->show debug" und dann im Fenster auf "Get Status" gehen. Davon mal jeweils ein Bildschirmfoto.

2) Schauen sie mal beide Drucker genau an. Gibt es irgendwo Unterschiede? Evtl gibt es eine genauere Modelnummer und es sind doch nicht die gleichen Modelle.

3) Öffnen Sie das Terminal an beiden Rechnern und geben    ls -la /dev/cu.*    ein und machen davon jeweils ein Bildschirmfoto

4) Gehen Sie in die Netzwerkeinstellung und machen Sie davon jeweils ein Bildschirmfoto

5) Gehen Sie in die tomedo Einstellungen unter Arbeitsplatz ->Arbeitsplatz und machen davon eine Bildschirmfoto ... hier interessiert mich nur die rote Box

6) Untersuchen Sie mal den Kabelverlauf (vom Mac bis zum Drucker). Evtl verlaufen irgendwelche Kabel parallel dazu, die Rückwirkungen auf das Signalkabel geben. (Ein Foto davon könnte auch helfen)

Jetzt wird es etwas aufwändiger, auch bei der Dokumentation. Bitte die vorherigen Dinge zuert durchspielen:

7) Sie tauschen den gesamten Kabelstrang (Serielles Druckerkabel, Keyspanadapter, USBKabel) zwichen beiden Rechnern aus und schauen, ob der Fehler immer noch im gleichen Zimmer ist.

8) Ist 7. der Fall, dann nur den Drucker austauschen und abwarten ob der Fehler immer noch im gleichen Zimmer auftritt.

 

Am besten schicken Sie die ergebnisse per mail. Ein forumbeitrag ist zu auswändig mit Fotos.

Beantwortet von (38k Punkte)
0 Punkte
Gibt es inzwischen Erfahrungen/Rückmeldungen auf dieses Vorgehen?
Wi haben jetzt so einen Drucker bei uns, und der geht einwandfrei. Wir haben jetzt auch unsere Testpraxis unter nochmaliger beobachtung und Testen selbst. Da der Fehler aber nicht ständig auftritt, müssen wir warten, bis der Fehler bei uns auftritt.
5,551 Beiträge
9,771 Antworten
12,571 Kommentare
2,282 Nutzer