KEINE Freigabe der macOS-Version Sonoma für tomedo®

Apple hat die neue macOS-Version Sonoma freigegeben. Bitte spielen Sie dieses Update noch nicht ein! Wir informieren Sie, sobald es eine tomedo®-Freigabe gibt. Weitere Informationen finden Sie hier.
Sollten Sie dennoch das macOS-Update durchgeführt haben, können Sie bereits bekannte Probleme sowie passende Workarounds/Handlungsempfehlungen hier einsehen. Bitte prüfen Sie diese Seite, bevor Sie sich bei unserem Support melden.
Gibt es in TOMEDO eine Funktion, die es erlaubt eingehende Laborbefunde (über Datentransfer) und eingegangene Dokumente (Fax, Mail, Scan) dem jeweiligen Behandler übersichtlich anzuzeigen, so dass dieser dann signieren kann und sie als gelesen markieren kann.

Ich finde nur ein Fenster Leseaufforderung/Dokumente und Dokumentenverwaltung.
Gefragt von (1.5k Punkte)
0 Punkte

1 Antwort

Ich beantworte mal nur die Frage zu den Laborbefunden. Für das Labor erfüllt die Labordatentransfer/ Laboreingang diese Aufgabe, dort gibt es eine Spalte "Arzt". Diese Spalte wird mit den Nutzerkürzeln befüllt. Damit dies korrekt funktioniert muss das Labor die LANR ind den LDT Feld 0212 wenn sie für alle Befunde gelten soll oder in Feld 8615 wenn sie nur für einen konkreten Befund gelten soll, zweiteres ist notwendig wenn wenn in einer Datei Befunde von verschiedenne Einsendern übermittelt werden.

Dann können sie nach der Spalte Arzt filtern und diese Filter für jeden Arzt auch als Vorlagen ablegen.
Beantwortet von (11k Punkte)
0 Punkte
Vielen Dank für die Antwort.

Jedoch nicht was ich eigentlich gemeint habe.

Ich dachte eher an einen zentralen Bereich, in dem alle neuen Befunde  (Labor, Scan etc.) nach Patientenakte sortiert gesammelt werden und angeschaut werden können.

Wir nutzen dafür die Patientenlisten. D.h. wenn relevante Befunde für unsere Ärzte auf welchem Weg auch immer ankommen, werden diese digital in der jeweiligen Akte. gespeichert und ein Eintrag in einer eigenen Patientenliste angelegt. Diese Listen haben wir sowohl für unsere Ärzte als auch die MFAs angelegt. Dadurch ergibt sich folgender Workflow:

  1. Befund/Dokument in Akte speichern (digitalisieren, zuordnen, etc.)
  2. Patient in Patientenliste legen
  3. kurze Notiz, was neu ist, im Listeneintrag
  4. Abarbeitung duch Arzt
  5. Patient aus Arztliste löschen
  6. falls Nacharbeiten durch MFAs notwendig sind - neuer Eintrag in MFA-Liste
Das ist zwar einiges an manueller Arbeit, hilft aber den Überblick zu bewahren und gibt den Ärzten und MFAs die Möglichkeit, bei einem hohen Arbeitspensum, die Sachen auch mal am nächsten Tag abzuarbeiten.
 
Liebe Grüße
Volker Pauli
zu 2. noch der Hinweis, falls sie es noch nicht so machen, wenn sie mit der rechten Maustaste auf den Befund im Laboreingang klicken, können sie direkt den Patient auf eine Patientenliste setzten. Wenn sie den Patienten ao auf die Liste setzten wird bei Doppelklick auf den Patienten in der Liste direkt der Laborauftrag in der Kartei geöffnet über den der Patient auf die Liste gekommen ist.
Vielen Dank für den Hinweis. Das war in der Tat neu für mich.
14,560 Beiträge
21,986 Antworten
37,713 Kommentare
9,217 Nutzer