Wir lassen den Server automatisch 1 x Woche neu starten. Die Servertools stoppen, aber nicht der client, der auf dem Server läuft. Damit ist Tomedo nicht mehr erreichbar, Servertools sind aus, der Rechner kann nicht runterfahren und damit nicht neu starten.

Gibt es ein Problem mit dem Abschalten des clients? Oder ein script / ein Befehl, dass beim runterfahren diese Anwendung gekillt werden kann?
Gefragt von (2.7k Punkte)
+1 Punkt

2 Antworten

Das habe ich beim Tomedo Update und zwar immer. Der Server stoppt nicht und ich muss ihn erzwungen beenden. Update anstosen und den Server verlassen geht nicht, ich muss das Update abwarten und den Server wieder starten. Ich habe das schon im Forum geschrieben hat aber niemanden interessiert.
Beantwortet von (35.9k Punkte)
0 Punkte
Wobei es ja um die Clients geht aber egal passt zum Thema.

Das automatische Neustarten sollte eigentlich gar nicht funktionieren wenn Filevault läuft und das BIOS Passwort an ist. Der Neustart bleibt dann beim BIOS Passwort hängen. RA Frotscher hat mir erklärt was zu tun ist wenn der Server unverschlüsselt geklaut wird. Man muss entweder alle Patieten per Brief informieren oder in der Presse den Verlust der Daten mitteilen. Beides super. Deswegen protokolliere ich lieber im QM die Festplatten und deren Verwschlüsselung und verzichte auf den automatischen Neustart der zugegebenermassen sehr angenehm war.

Einen wöchentlich Neustart des Tomedoservers oder des Servers allgemein halte ich nicht für sinnvoll.
Komisch, mein update geht immer so durch...
Dass der tomedo-client einen Neustart verhindet kann in Ausnahamefällen vorkommen (z.B. wenn ein spezielles modales Fenster abegzeigt wird). Viel häufiger sehe ich aber in den Testpraxen dass beispielsweise iTunes den Neustart verhindert.

Sollte es bei Ihnen tatsächlich so sein, dass tomdeo den Neustart jedes mal verhindert, dann melden Sie sich doch bitte an einem Tag mit kurzer Sprechstunde im Support, damit wir durch wiederholte Neustartversuche (in der Zeit kann dann nicht normal mit tomedo gearbeitet werden) das Problem analysieren können.
Beantwortet von (32.4k Punkte)
0 Punkte
5,012 Beiträge
8,866 Antworten
11,268 Kommentare
1,980 Nutzer