Hallo, geht die Videosprechstunde patientenseitig auch per Smartphone, oder brauchen die Patienten zwingend einen PC mit Web-Cam?
Gefragt von (6.5k Punkte)
+2 Punkte

1 Antwort

Beste Antwort
Patienten können auch bequem auf dem iPhone an der Videosprechstunde teilnehmen.

Grundvoraussetzung ist hier der Safari Browser ab Version 11. Außerdem ist es empfehlenswert, sich zum Zeitpunkt der Videosprechstunde im WLAN Netz zu befinden, um eine feste IP bereitstellen zu können (im 4G Netz ist mangels fester IP häufig keine Verbindung möglich)
Beantwortet von (7.1k Punkte)
ausgewählt von
0 Punkte
Bei meinem Test gerade eben (iPhone und iPad mit iOS 13.3 bzw. iPad OD 13.3.1) ließ sich der Mikrofon-Test nicht abschließen, da die Steuerung der Audio-Aufnahme nicht zu sehen war.
Klappt es auch mit Android-Phones?
Ich habe keines verfügbar aber Firefox und Brave (≈ Chrome) funktionieren unter iOS nicht.
Das ist doch unlogisch. Die Patienten wollen dies auch mobil erledigen. Und die meisten nutzen nunmal Android.
Ja, das ist ein Problem, da Computer wahrscheinlich nicht die annähernde Vedrbreitung von Smartphones aufweisen.
So entstehen "Fake-News"... Die "Patientenseite" der Videosprechstunde sollte plattformunabhängig auf allen aktuellen Browsern in allen gängigen Betriebssystem funktionieren. Dazu gehört natürlich auch Android.

Der obige Hinweis auf die Unterstützung von iPhone und Safari resultierte daraus, dass es vor einem Jahr auf dem iPhone noch nicht ohne weiteres ging, da die dort verwendete Safari-Version noch keine "Direktverbindung" per Videochat unterstützte, aber ab Version 11 ist auch das kein Problem mehr. Alle anderen Mobilgeräte funktionierten aber auch damals schon.

Ich habe leider kein Android-Gerät hier um das noch mal zu überprüfen, also melden Sie sich gern hier oder im Support, falls Sie doch ein Problem unter Android festellen können.

Hallo Herr Zollmann,

man könnten lange über das Paradoxon eines Fake-News Vorwurfes ohne selber Fakten zu präsentieren philosophieren.

Zu der nicht ganz reibungslos laufenden Situation von doktor-online.org auf Mac und Mobilgeräten:

1. iOS UND MacOS Safari fordert - wie Firefox und Chrome MacOS auch - zum Test von Lautsprechen, Mikro und Kamera auf. Der Punkt Mikro kann nicht überprüft werden, da Aufnahme und Wiedergabe nicht gestartet werden können. Da muss man den Patienten also sagen, dass sie diesen Test einfach blind bestätigen müssen.

2. iOS Firefox, Chrome und Brave liefern solch eine Fehlermeldung beim Öffnen der Seite:

wenn man die ignoriert ist da keine Möglichkeit, den Zugriff auf das Mikrofon zu gewähren oder sonst wie weiter voran zu kommen:

Alles in allem liegen mehr Hinweise darauf vor, dass es mit Firefox und Chrome auch auf Android Probleme geben könnte aber nein: das scheint tatsächlich besser zu funktionieren als auf dem iPhone:

Grundsätzlich würde ich mir schon das eine oder andere Mal wünschen, dass Tomedo die Arbeit macht, die hier gerade ich und zahllose andere Kunden im Forum und Alltag zur Pflege von Tomedo erledigen. Ich wiederhole mich: weniger Innovation (die Implementierung einer Buchhaltung wie anderenorts angekündigt ist m.E. z.B. verzichtbar, da es bessere stand alone Lösungen gibt) und mehr bug-Jagd (das letzte Update hat mich Stunden gekostet) wären absolut wünschenswert.

Im vorliegenden Fall wäre z.B. die Anpassung der Custom-Formularvorlage hilfreich

würde dort stehen:

Voraussetzungen:

1. PC oder Mac mit Firefox oder Chrome

2. iPhone oder Mac mit Safari und Ignorieren der Mikro-Abfrage

3. Android-Device mit Firefox und Chrome

würde ich schon längst am sonntäglichen Kaffeetisch sitzen.

8,039 Beiträge
13,415 Antworten
19,198 Kommentare
3,368 Nutzer