84 Aufrufe
Schon immer war es bei mir so, dass nur die Karteidiagnosen aus dem laufenden Quartal oder der aktuellen Vorstellung in den Brief übernommen werden (Briefkommando ddi und dia).

Seit dem o.g. update lassen sich alte Karteidiagnosen aber nicht mehr in den aktuellen Tag übernehmen lassen mit der Begründung, diese seien bereitsauf dem Schein vorhanden und schon werden sie gelöscht. Zieht man sie vom Schein in die Kartei erscheint die Fehlermeldung, die Diagnose befände sich bereits z.B. im August in der kartei, von hier wird sie aber nicht in den Brief übernommen.

Ist das ein Bug oder hat sich das Diagnosen-Procedere geändert?

Update: das betrifft nur Dauerdiagnosen, die werden aber wirklich nicht in den Brief übernommen.
Gefragt von (1.9k Punkte)
Bearbeitet von | 84 Aufrufe
0 Punkte

1 Antwort

Das Diagnosenprocedere hat sich geändert (s. changelog). Oben beschriebene Auswirkungen sind dabei natürlich nicht beabsichtigt.

Meiner Meinung nach, war es auch mit Version v1.63 nicht ohne Weiteres möglich eine Dauerdiagnose doppelt in der Kartei zu dokumentieren. Offenbar gab es aber doch Mittel und Wege eine Dauerdiagnose wiederholt in der Kartei zu dokumentieren.
 
Wir werden schnellstmöglich ein Update v1.64.0.19 zur Verfügung stellen, um das Problem zu beheben.

 

Beantwortet von (30.1k Punkte)
0 Punkte
Das neue System verwirrt mich ein wenig - kommen die im Diagnosen-Fenster unten rechts angezeigten Diagnosen trotz Datum eines anderen Quartals mit auf den aktuellen Schein? Bisher stand dort als Datum ja das Datum der Scheinanlage des aktuellen Quartals, wenn da die Diagnosen übernommen worden...
Eigentlich sollten nur Dauerdiagnosen mit abweichendem Datum auf dem Schein vorhanden sein. Sind bei Ihnen auch Aktudiagnosen betroffen?

Das Datum der Diagnosen ist für die KV-Abrechnung irrelevant und wird nicht an die KVen übertragen. An die KV wird (wie bisher auch) jede Diaganose übertragen, die sich auf dem Schein befindet.
4,531 Beiträge
8,059 Antworten
10,161 Kommentare
1,886 Nutzer