158 Aufrufe
Hallo

Wir werden kommendes Jahr umziehen. Für einen «Tag der offenen Tür» am 04. Mai 2019 wollen wir unsere Patienten u.a. per E-Mail einladen.

Wie kann ich aus tomedo alle eingespeicherten E-Mail-Adressen auslesen?

Kann ich solche Massen-Mails aus tomedo heraus stemmen? Oder nutze ich lieber eine separate Software/App? Welche hat sich da bewährt? Können wir das dann auch für zukünftige Info-Mails usw. nutzen?

Dieses Mailprogramm müsste auch verstehen, dass eine einmal als «möchte keine Mails» eingegeben Mailadresse nicht später wieder auf aktiv gesetzt wird, wenn man zum Beispiel neue Mailadressen aus tomedo rüber importiert. Gibt es so etwas?

Ist eigentlich der Haken in tomedo unter Details «mit Fax/SMS einverstanden» jetzt funktionsfähig geworden? Wird er bei einem Export der Mailadressen über die Statistik erkannt?

Danke!
Gefragt von (1.5k Punkte) | 158 Aufrufe
0 Punkte

3 Antworten

Kurze knappe Antwort auf die Fragen:

1) Patientenstatistik mit enthält "@" in EMail-Adresse und Haken bei Einverständnishäken

2a) Kann = ja, Gute Idee = nein

2b) Besser separates Programm und da am besten via Email-Listen. Evtl werden Sie bei so vielen Emails auch als Spammer gesperrt.

2c) k.a.

3) Nein, das gibt es nicht. Ein abgleich von solchen Daten ist niemals schnell gemacht.

4) Ja, der ist funktionsfähig für SMS-Benachrichtigung bei Terminen. Für die Statistik wird das nicht funktionieren, da eine Statistik per se diese Information nicht verarbeiten kann.
Beantwortet von (34.8k Punkte)
0 Punkte

Wir benutzen ja tomedo auch intern als CRM zur Verwaltung unserer Kunden. Um nicht als Spammer gewertet zu werden, nutzen wir statt unserem eigenen Mail-Server den Dienst Mailchimp (dort kann man auch sehr einfach Newsletter mit Bildern designen, so machen wir unsere Quartals-E-Mails an Sie). Mailchimp ist bis 1000 Empfänger kostenlos, danach kostet das dann eine monatliche Abo-Gebühr, aber nicht viel.

Wir generieren hier genau wie von Herrn Thierfelder beschrieben die E-Mail-Liste per Patient-Statistik (Klarstellung: in der Vorfilterung können Sie genau das gesetzte Einverständnis-Häkchen als Bedingung setzen, damit erledigt sich Ihre letzte Frage). Die Ergebnisliste dann einfach über den Button Aktionen als XLS öffnen (oder nach CSV exportieren) und dann in Numbers / Excel / Libre die Email-Spalte herauskopieren und in Mailchimp importieren.

Wenn es nicht so viele Patienten sind, können Sie auch direkt über tomedo Ihren eigenen Mailserver nutzen. Dazu gehen Sie in der Statistik-Ergebnisliste auf Aktionen->E-Mail an alle Patienten der Liste verschicken. Das Limit für Bulk-Sending ist z.B. bei GMail 500 Mails pro Tag, bei Google GSuite (der Business-Version von GMail) 2.000 pro Tag, bei Microsoft Office 360 10.000 pro Tag.

Beantwortet von (13.7k Punkte)
0 Punkte
OK, danke!
Beantwortet von (1.5k Punkte)
0 Punkte
4,784 Beiträge
8,471 Antworten
10,722 Kommentare
1,942 Nutzer