227 Aufrufe
Schön, dass mit dem Update 59.0.10 "Patient löschen" eingeführt wurde. Was passiert da denn wirklich?

Nur damit ich das richtig verstehe: Werden Patient und alle seine gespeicherten Befunde rückstandsfrei gelöscht (weg = GANZ WEG!) oder wird - wie von Karteizeilen löschen gewohnt - nur als gelöscht markiert, könnte also vom Admin angezeigt und ggf. wiederhergestellt werden?

Falls GANZ WEG geschieht, sollte die Nachfrage/Warnmeldung entsprechend angepasst werden, so in der Art: "Achtung: diese Aktion löscht den Patienten und alle gespeicherten Befunde endgültig aus der Datenbank! Wollen Sie das wirklich?"
Gefragt von (2.3k Punkte) | 227 Aufrufe
+5 Punkte
Habe mal probeweise einen Patienten gelöscht. Nachfrage Ja/Nein und dann schwupps, ist er weg. Wen wirklich alles weg sein sollte ist das sehr heikel! Es sollte eine zusätzliche Passwortabfrage eingebaut werden oder nur für den Admin mit gesondertem Recht möglich sein Patienten zu löschen.

Nebenbei: Kann man einzelne Patienten notfalls aus dem Backup wieder herstellen?

"...Es sollte eine zusätzliche Passwortabfrage eingebaut werden oder nur für den Admin mit gesondertem Recht möglich sein Patienten zu löschen."

Vor dem Löschen aus der Datenbank ist die Passwortanforderung bereits geplant. Die Patientensperre werden wir über die Nutzer- oder Admin-Rechte lösen.

1 Antwort

Wenn der Patient über Menü (Patient→Patienten löschen) gelöscht wurde, ist er noch nicht GANZ WEG, sondern erstmal nur gesperrt. Der Patient ist nicht mehr in tomedo sichtbar, und der Zugriff auf die Kartei und Patientendetails wird verweigert. Die aus Versehen gesperrten Patienten können noch von zollsoft wiederhergestellt werden.

Über Menü→Verwaltung→Patientendaten löschen kann man die zum Löschen markierten Patienten endgültig aus der Datenbank löschen. Diese Funktion wird aber erst ab v1.61.0.0 zur Verfügung stehen.

Beantwortet von (3.4k Punkte)
+3 Punkte
4,668 Beiträge
8,275 Antworten
10,449 Kommentare
1,923 Nutzer